Mittwoch, 21. April 2021
Editor's ChoiceVorschau auf die E&W 4/2021

„Wir hatten einen Masterplan“

Hintergrund | Dominik Schebach | 08.04.2021 | | 3  
Seit knapp 20 Jahren ist er an der Spitze von De’Longhi-Kenwood Österreich: Michael Frank. Für die E&W 4/2021 baten wir ihn zum Interview. Zusätzlich berichten wir in der E&W 4/2021 über Digitalisierungsstrategien für den Fachhandel, den Verkauf der Kleingeräte-Sparte von Philips, sprachen mit Miele-GF Sandra Kolleth sowie TK-Händlerin Melanie Urschler und Eventspezialisten Jürgen Brandstötter. Lesen Sie hier eine Vorschau auf die E&W 4/2021.

In der Coverstory der E&W Aprilausgabe spricht Michael Frank über das wirtschaftlich sehr gute, menschlich allerdings sehr herausfordernde Jahr 2020. Er redet über eine Branche im Umbruch, über Learnings und Direktvertrieb, über Wünsche und Ängste.

Spätestens seit Ausbruch der Pandemie ist klar: Jeder Händler braucht eine Digitalisierungsstrategie. Die „Digitalisierungspyramide“ – eine Art Schritt für Schritt-Anleitung für eine digitale Präsenz – soll dabei helfen, so eine Strategie umzusetzen.

Philips hat einen Käufer für sein Unternehmenssparte Domestic Appliances (Haushaltskleingeräte) gefunden. Und wie geht es nun weiter? Wir haben beim Head of Communication nachgefragt, und auch die drei Elektrokooperationen haben wir um eine Einschätzung der Situation gebeten.

ElectronicPartner hat den Reigen der digitalen Kooperations-Frühjahrsmessen eröffnet – und dabei nicht nur angesagte Produktinnovationen, Serviceangebote und Marketingaktivitäten, sondern auch einen prominenten Neuzugang präsentiert.

Wer wissen will, wie man als Veranstaltungstechniker die PS auf die Straße bringt, ist bei Jürgen „Brandiman” Brandstötter an der richtigen Adresse. Der St. Pöltner AV-Profi hat einen handelsüblichen Kleintransporter zum vollausgestatteten Eventcenter auf vier Rädern umgebaut.

Wie es um die Energiewende in Österreich bestellt ist, insbesondere was die Photovoltaik betrifft, und welche besondere Rolle die Bundesländer dabei spielen, wurde beim diesjährigen PV-Kongress beleuchtet.

Hausgeräte

Für das Hausgeräteressort baten wir Sandra Kolleth zum Interview. Die Miele Österreich Geschäftsführerin wirft dabei einen Blick auf das Jahr 2020 zurück. Sie spricht über die Entwicklung der einzelnen Kanäle, über große Herausforderungen, die bis heute andauern, und über Unzufriedenheit, weil man nicht auf dem gewohnten Standard arbeiten kann.

Heiß und Kalt gab es bei der JURA Coffee Academy Tour 2021 digital für die Partner. Denn der Hersteller präsentierte den Fachhandelspartnern direkt aus Röthis seine Weltneuheit, die Z10. Der weltweit erste Kaffeevollautomat für heiße und kalte Kaffeespezialitäten gleichermaßen.

Telekommunikation

Die Telekommunikation beschränkt sich nicht mehr nur auf Tarife, Smartphones und Internet-Zugänge. Auch Content-Angebote wie TV versprechen zusätzliches Potenzial für den Handel. TK-Händlerin Melanie Urschler aus Hartberg sprach mit uns über neue Chancen für den TK-Fachhandel in der Form von DreiTV.

Multimedia

Im Multimedia-Teil dieser E&W-Ausgabe stehen die TV-Neuheiten für 2021 im Mittelpunkt. Nach kräftigen Umsatz- und Stückzahlenzuwächsen im Vorjahr wollen die Hersteller den Drive natürlich beibehalten. Mit den dieses Jahr vorgestellten Neo QLED TVs hat Samsung eine vollkommen neue Display-Technologie vorgestellt. Jetzt kommen die neuen Modelle nach Österreich und Samsung hat zum Launch viel vor.

LG konzentriert sich hier weiterhin auf die OLED-Technologie und richtet das Line-up insgesamt etwas mehr in Richtung Premium aus. Auch bei Panasonic stehen die neuen OLED-Modelle an der Spitze des Sortiments – kombiniert mit USPs wie fünf integrierten Empfangswegen. Für den hochwertigen Content sorgt HD Austria mit neuen Programmen und einer erweiterten Angebotsstruktur, die für den Handel auch von einer lukrativen Einführungsaktion begleitet wird.

Passend zur Jahreszeit widmen wir uns außerdem dem Thema „Fit in den Frühling” und stellen das Fitnesstracker- und Smartwatch-Angebot von Hama sowie ein Multitalent von Fitbit vor.

Kommentare (3)

  1. Eine Freude das Interview von Michael Frank – ein emotionaler Rock Star der Branche, er traut sich noch sagen, was er denkt und agiert sehr umsichtig und kreativ und das schon seit Jahrzehnten!
    Danke Michi und hoffentlich macht es dir noch lange Freude!

    4
  2. Michael Frank, Gratulation, dir ist es gelungen aus einem italienischen Billiganbieter, der bei vielen Händlern nur zur unteren Abrundung platziert war, den trendigen, innovativen und „geilen“ DeLonghi zu machen!
    Sagenhaft, eine Aufbauleistung, die so schnell keiner nachmacht!

    10
    1. Kann ich nur vollkommen unterstreichen! Die geleistete Arbeit kann man gar nicht genug schätzen. Anfangs noch im Absatzkampf mit einem anderen italienischen Hersteller hat Herr Frank konsequent den Markt aufgemischt. Macht ihm wirklich keiner so rasch nach.

      3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.