Montag, 18. Oktober 2021
„Mit wenigen, einfachen Schritten das beste Produkt zum besten Preis“

AI empfiehlt Produkt auf Geizhals.at

Hintergrund | Stefanie Bruckbauer | 14.04.2021 | |  
Geizhals und danube.ai entwickelten eine „intelligente“ Produktempfehlung. (Bild: Geizhals) Geizhals und danube.ai entwickelten eine „intelligente“ Produktempfehlung. (Bild: Geizhals) „Intelligente“ Produktempfehlungen haben im E-Commerce eine immer größere Bedeutung für Kunden. Geizhals.at sagt sogar, diese seien wichtiger als jemals zuvor. Deshalb hat die Vergleichsplattform gemeinsam mit dem Wiener Startup danube.ai eine Lösung entwickelt, die dem User „zielgerichtete Produktvorschläge mit Hilfe von Artificial Intelligence“ anzeigt.

Das günstigste Produkt sei auf Geizhals.at rasch gefunden. Aber ist es auch das richtige Produkt für den jeweiligen Kunden? „User müssen mit wenigen, einfachen Schritten das beste Produkt zum besten Preis finden”, erläutert Markus Nigl, CEO von Geizhals, die Motivation für das Projekt.

Philipp Wissgott, Co-Founder von danube.ai, erklärt: „Die Auswahl beim Online-Shopping kann manchmal überwältigend sein. Wie soll man unter tausenden Produkten das Richtige finden? Bei Filtern besteht die große Gefahr, interessante Angebote zu übersehen. Und selbst bei Branchenriesen wie Amazon ist bei der Qualität von Produktvorschlägen viel Luft nach oben. Ich denke, jeder hat sich schon mal gedacht: Das muss doch irgendwie besser gehen.”

Geizhals und danube.ai haben nun einen neuen Weg eingeschlagen: Die AI schlägt Produkte mit vergleichbarem oder besserem Preis/Leistungs-Verhältnis vor. Dabei erkennt der Algorithmus die individuellen Vorlieben jedes einzelnen Users: Großes oder kleines Display? Wie viel Speicher brauche ich? High-End oder Schnäppchen? „Jedem User sind andere Eigenschaften wichtig”, erklärt Markus Nigl, „diese automatisch zu erkennen war für uns entscheidend.”

Und so funktioniert’s: Anstatt User-Verhalten zu tracken, versucht danube.ai vorherzusagen, warum ein User ein Angebot gut findet. „Denn jeder weiß: Ob ich ein Produkt schließlich kaufe oder nicht, hängt meist von wenigen Features ab. Diese herauszufinden, macht den entscheidenden Unterschied.”, führt Klemens Senn, Co-Founder von danube.ai aus.

Geizhals will in Zukunft verstärkt auf AI-Technologien setzen. Dies um das Angebot auf der Vergleichsplattform stetig zu verbessern. Die neuen Vorschläge sind bereits für die Produktkategorie Smartphones auf geizhals.at verfügbar. In den nächsten Wochen sollen Schritt für Schritt weitere Kategorien hinzukommen.

Über danube.ai

Beim Wiener Startup danube.ai dreht sich alles um Vorhersagen mit Hilfe von kleinen Datenmengen. Dafür hat das 10-köpfige Team rund um die Gründer Klemens Senn und Philipp Wissgott 2019 einen neuen Algorithmus ohne Machine Learning entwickelt. „Die Stärke der Technologie beruht, abseits von der Daten-Genügsamkeit, auf dem Erkennen der individuellen ‚Natur‘ von Daten. Schwächen vieler anderer AI-Lösungen, die durch die Kategorisierung von Daten entstehen, kann unser System vollständig vermeiden“, erklären die Gründer.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

98 − = 96

An einen Freund senden