Mittwoch, 12. Mai 2021
Anton Schalkamp ist tot

Menschenfreund und Querdenker

Hintergrund | Wolfgang Schalko | 14.04.2021 | | 8  
Die Branche hat auf tragische Weise eine ihrer prägenden Persönlichkeiten der letzten Jahrzehnte verloren: Anton Schalkamp. Die Branche hat auf tragische Weise eine ihrer prägenden Persönlichkeiten der letzten Jahrzehnte verloren: Anton Schalkamp. Gestern Dienstag, den 13. April, ist Anton Schalkamp auf dem Weg nach Hause kurz vor seinem Heimatdorf Enningerloh im deutschen Münsterland bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Damit hat die Branche nicht nur einen der erfolgreichsten Manager der vergangenen Jahrzehnte, sondern vor allem eine große Persönlichkeit, einen kreativen Quer- und Nachdenker, einen bekennenden Freund des Fachhandels und vor allem einen sehr lieben Menschen verloren. Anton Schalkamp hat die E&W mehr als zwei Jahrzehnte begleitet, seine Interviews, seine Statements sowie seine Branchen- und Lebensgeschichten waren stets journalistische Leckerbissen.

Nachdem Anton Schalkamp vier Jahrzehnte lang mit Bose in Deutschland, Österreich und der Schweiz eine einzigartige und viel beachtete Erfolgsgeschichte schrieb (die DACH-Region war abseits des Heimatlands USA für Bose lange Zeit der erfolgreichste Markt weltweit), war er zuletzt für Revox tätig, um der maroden HiFi-Marke wieder Leben einzuhauchen. Daneben betrieb er seit langem und mit viel Freude und Engagement eine große Landwirtschaft.

Anton Schalkamp wird nicht nur uns fehlen, sondern vielen Menschen, die ihn, seine Ideen, seine Leidenschaft für den Handel, seine Handschlagsqualität, seine Liebe zur Nachhaltigkeit, seinen unnachahmlichen Humor und seine Ehrlichkeit schätzen und seinen zahlreichen fesselnden und lehrreichen Geschichten lauschen durften.

Wir trauern mit seiner Familie und den vielen Weggefährten.

Ein ausführlichen Nachruf auf Anton Schalkamp lesen Sie in der E&W-Maiausgabe.

Kommentare (8)

  1. Unglaublich, Unfassbar!
    Diese vielen Gespräche die immer von Geradlinigkeit und Visionen erfüllt waren, die immer zum tiefen Weiterdenken veranlasst haben, ein Vordenker , ein Visionär.
    Danke Ihm für All Das.
    Aufrichtige Anteilnahme und Kraft seiner Familie, unvergessen…..

    Kurzundgut
    Erich Kurz

    2
  2. Man denkt immer, es bleibt noch so viel Zeit für Begegnungen in der Zukunft und dann ist diese Möglichkeit von einen auf den anderen Moment weg! Ich werde Anton sehr vermissen, seinen unvergleichlichen Humor, seine ganz spezielle Art mit den Menschen umzugehen und die Dinge in die Hand zu nehmen: unkonventionell, aber stets respektvoll. Ich hatte ebenfalls das große Glück, mit ihm zusammenzuarbeiten und habe ihn immer als Vorgesetzten und guten Freund geschätzt. Meine Gedanken sind bei seiner Familie, der ich sehr viel Kraft wünsche.

    3
  3. Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in unserer Trauer leuchten.
    Ich durfte 25 Jahre mit ihm arbeiten. Seine Ideen und Entscheidungen erkannte ich, bevor er sie ausgesprochen hatte. Es ist schwer, zu realisieren, dass er nun nicht
    mehr da ist. Meine Anteilnahme gilt seiner ganzen Familie.

    6
  4. Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in unserer Trauer leuchten. Ich durfte 25 Jahre mit ihm arbeiten und Bose Zukunft gestalten. Seine Ideen und Gedanken
    konnte ich lesen, bevor er sie ausgesprochen hatte. Ich bin dankbar für diese Zeit.
    Mein Mitgefühl gilt seiner Familie. Es ist schwer, zu realisieren, dass er nicht mehr
    da ist.

    3
    1. Indeed Luzia, very fond memories of Anton as well and us working together in Friedrichsdorf many many years ago. It is such a shock to learn about Anton’s passing.
      My deepest condolences to his family and friends. Such a great loss!

      2
  5. Ich bin unendlich traurig über den plötzlichen Tod eines herausragenden und charismatischen Visionären.
    Über Jahrzehnte hinweg war Anton Schalkamp mit viel Herzblut und Leidenschaft zu seiner Arbeit ein Vorbild und Mentor zugleich, dass seinesgleichen sucht.
    Er hatte immer ein offenes Ohr für die Belangen seiner Mitarbeiter und war so etwas wie ein Familienoberhaupt für die Belegschaft.
    Er war einfach ein großartiger Mensch und ich bin sehr dankbar dafür, dass ich von ihm so viel lernen und arbeiten durfte.
    Jeder, der ihn gekannt hat, wird ihn sicherlich niemals vergessen.

    In den schweren Stunden des Abschieds spreche ich seiner Familie und Weggefährten mein tief empfundenes Mitgefühl aus.

    In stillem Gedenken

    4
  6. Ich bin tief erschuettert von der Nachricht ueber Anton sein ableben.
    Mein tief empfundenes Beileid gilt der Familie. Ruhe in Frieden!

    6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.