Dienstag, 28. September 2021
Christian Blumberger über Hisense

„Eine klare A-Marke”

Multimedia | Wolfgang Schalko | 21.06.2021 | | 17  
Christian Blumberger will mit Hisense unter die Top 3 am österreichischen Markt. Christian Blumberger will mit Hisense unter die Top 3 am österreichischen Markt. Für Christian Blumberger steht außer Frage: Hisense pocht zurecht darauf, in der Liga der ganz Großen mitzuspielen. Im Gespräch mit elektro.at erläutert der Branchenprofi, der mit seiner Handelsagentur für den Österreich-Vertrieb von Hisense UE-Produkten (allen voran TV) verantwortlich ist, was für die Marke spricht.

Was spricht für Hisense?

Christian Blumberger: Hisense ist einer der größten TV-Entwickler und -Hersteller weltweit. Das Unternehmen kann TV-Geräte vom Panel her fertigen und beherrscht alle Technologien, die am Markt verfügbar sind – also Laser TV, LED, MicroLED und OLED. Darauf basierend wird ein Sortiment von 32 bis 120 Zoll Diagonale angeboten. Somit spielen wir da ganz vorne mit. Alle Geräte haben drei Jahre Garantie (Anm.: nach Registrierung) und zeichnen sich durch hochwertige Qualität aus, wobei auffällig ist, dass schon die Einstiegsserien über enorm schnelle Prozessoren verfügen. Dazu kommt die sehr einfach gehaltene und intuitiv bedienbare VIDAA U Benutzeroberfläche, die u.a. alle gängigen Streaming-Apps sowie den nahtlosen Fernsehempfang über alle Signalquellen hinweg ermöglicht. Und natürlich das Preis-/Leistungs-Verhältnis, da sind wir momentan führend – 10-15% günstiger als die dominierenden Mitbewerber, bei zumindest gleichwertiger Technik.

Wie entwickelt sich die Marke in Österreich und welches Potenzial steckt noch in ihr?

Wir konnten im Vorjahr unsere Marktanteile verdoppeln und lagen zu Jahresende bei Stück schon auf Platz 3. Vor zwei Jahren erfolgte der Einstieg als „A-Marke und den B-Marken”, mittlerweile sehe ich Hisense als klare A-Marke. In den nächsten zwei, drei Jahren wollen wir stück- und wertmäßig eine Top 3 Position erreichen und festigen.

Wie funktioniert die Zusammenarbeit aus Sicht des Händlers?

Wir arbeiten – neben Media Markt – über die Zentralen von ElectronicPartner und Red Zac sowie mit dem Großhändler Sonepar. Über diese Partner werden Werbung, Logistik, etc. abgewickelt, wir betreuen aber selbst die Händler – im Westen Christian Achreiner (T, V, S), im Norden Gerald Schober (OÖ, NÖ, W, B) und für den Süden sowie die Zentralen bin ich zuständig. Über die Koop-Zentralen können interessierte Händler auch eine Zusammenarbeit mit Hisense starten.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare (17)

  1. Als die Bilder laufen lernten, da müssen einige noch ihre Hausaufgaben machen. Besser Eigenmarken oder ähnlich kaufen. Beim Hofer wird wenigstens ausgetauscht – ohne wenn und aber. Bei Hisense kann man sich dann mit dem Service herumstreiten!

    1
  2. Produktbewertung bei Media Markt
    Nach zwei Monaten des intensiven Testens würde ich den Fernseher nicht mehr kaufen. Bei etlichen Filmen und Programmen treten Pixelfehler auf. Des Weiteren bricht die WiFi Verbindung ständig ab. Hinzu kommt dass die Auswahlmöglichkeit der Smart TV Apps grausam ist. Größtenteils nur unbekannte Anbieter, deshalb ist leider nur Netflix und Prime bei uns möglich.

    5
    1. Das klingt nach schlechtem Signal und auch schlechter I-Net Verbindung und nicht nach Fehler des TV´s .
      Die Apps Netflix und Prime sind mit Abstand die beliebtesten. Die Geräte sind auch in der Einstiegsklasse sensationell schnell was Umschalt und Ladezeiten betrifft.
      Ausfallsquote derzeit null …. ich bin happy.

      3
  3. Hisense, ich höre und lese oft von Service- und Kompatibiliätsproblemen. Das muss sich erst alles ändern bzw. verbessern. im Moment von einem A-Brand zu sprechen sehe ich verfrüht. Das wird sich in den nächsten Jahren ergeben! (siehe LG und Samsung)
    Potential ist sicher vorhanden!

    3
    1. Es gibt diese Probleme nicht – wäre interessant wo Sie so etwas lesen und hören – immerhin entwickeln mehr als 3000 Menschen bei Hisense TV Geräte seit vielen Jahren und bevor ein Gerät bei uns in den Markt kommt, wird es auf „Herz und Nieren“ getestet in Österreich.
      Wir sind mit 3 Jahren Garantie und sehr geringen Ausfallsraten mehr als zufrieden mit den Produkten – und vorallem der Handel, der bereits Hisense verkauft, kann dies bestätigen. Der Handel ist Anderes gewohnt von A-Marken, was ich aus eigener Erfahrung sagen kann……..
      Weltweit No 3 am TV Markt – da muss man wohl von A-Marke sprechen dürfen !

      3
      1. Lies nach bei den Media Markt Kunden Bewertungen,
        viele Totalausfälle und nur negatives über Service und Hisense.

        Zum A-Brand ist es noch ein weiter Weg. Frag doch nach bei Sony oder Panasonic!

    2. Bei einer A-Marke erwarte ich entsprechende Werte in allen Kategorien und für mich ist das Bild von Hisense nicht annähernd so gut wie jenes der Premium Marken. Letztlich sollte sich ein TV Gerät darüber definieren. Wer Wert auf exzellentes Bild legt, wird sich wahrscheinlich bei einer anderen Marke umsehen. Guter Beitrag dazu in whathifi.com. Hisense bereichert sicherlich den Markt, aber auch ich sehe den Weg zu einer A-Marke noch in weiter Ferne.

      2
        1. Der Preis hilft mir wenig, wenn man über die gesamte Lebensdauer eines Geräts ein schlechteres Bild hat. Klassisch am falschen Fleck gespart.

          1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 + 1 =

An einen Freund senden