Mittwoch, 4. August 2021
area30, cube30, kuechenherbst.online und Küchenwohntrends

„Mögen die Messen beginnen“

Hintergrund | Stefanie Bruckbauer | 19.07.2021 | |  
In Kürze starten die Fachmessen des Veranstalters Trendfairs area30 und cube30 in Löhne sowie Küchenwohntrends in Salzburg als Live-Events und andererseits kuechenherbst.online als übergreifende virtuelle Plattform der Küchenbranche. Wie Trendfairs informiert, sind die Vorbereitungsarbeiten abgeschlossen.

Die Orderfachmesse area30 in Löhne ist ein wichtiger Event, der in diesem Jahr – nach längerer, pandemiebedingt erzwungener Messeabstinenz – laut Veranstalter Trendfairs endlich wieder „live an den Start gehen“ kann. GF Michael Rambach sagt: „Da jeder Anbieter und Interessent auf echte Begegnungen und Verhandlungen face-to-face, auf ‚begreifbare‘ Produktinnovationen und Dienstleistungen sehnlichst wartet, ist die Nachfrage dieser Fachmesse zwischen 18. und 23. September hervorragend.“

Das würden die vorliegenden Zahlen in vollem Umfang belegen, wie Rambach weiter ausführt: „Rund 10.000 Quadratmeter sind fest gebucht und aufgeplant, wir dürfen über 120 Aussteller und Marken in unserem modernen Temporär-Hallensystem begrüßen. Dabei sind viele bekannte Größen und zahlreiche Newcomer, Namen und Daten sind tagesaktuell online verfügbar. Und damit kann die area30 in diesem Jahr, wie die ‚Gewinnerbranche Küche‘ insgesamt, sehr schnell wieder zu alter Größe aufschließen.“

Wie inzwischen üblich, stehe die Rundum-Sicherheit aller Messegäste an erster Stelle. Trendfairs habe zahlreiche Maßnahmen für eine sichere Durchführung der area30 vorbereitet. „Neben einer großzügigen Dimensionierung von Ein- und Ausgängen, der Möglichkeit zum frühzeitigen und kontaktlosen Online-Check-in verdient das aufwendige Frischluft-Belüftungssystem mit mehrfach stündlichem Luftaustausch besondere Beachtung“, berichtet Rambach. „Denn in Kombination mit weiteren Hochleistungsabsauganlagen ist in den Messehallen die maximal durch die Landesregierung Nordrhein-Westfalen zugelassene Besucherzahl gestattet. Das erlaubt allen Messegästen eine Kontaktvielzahl wie zu Vorpandemie-Zeiten. Dass Abstandsregeln, weitgehende Maskenpflicht und die 3G-Eintrittsregel gelten – also ausgewiesen Getestet, Geimpft oder Genesen – versteht sich von selbst und ist im Interesse aller.“

Unter dem Stichwort „Küchenherbst 2021“ erfreue sich die begleitende, jedoch deutlich weitgreifendere Online-Messe unter www.kuechenherbst.online ebenfalls der guten Nachfrage namhafter Aussteller und Marken, wie Rambach erläutert. „Auch hier sind die Vorbereitungen am Start und viele Neuerungen implementiert. Grundlage bilden die Erfahrungen der Premierenveranstaltung im Herbst 2020 mit 189 Ausstellern bzw. Marken, 3.500 betrachteten Video-Streams und 28.000 virtuellen Standbesuchen. Optimierungen gab es dann zur virtuellen Frühjahrsveranstaltung 2021 – nun gehen auf dieser Basis im Herbst weitere Features an den Start.“

Augenfällig zuerst der einfachere und schnellere Login. Dann der nun mögliche Zugriff von allen Geräten und Betriebssystemen – in zwei Sprachen und weltweit 24/7. Die Zugriffe auf Neuheiten und Themenwelten wurden beschleunigt, das Suchen und Finden von Innovationen sei jetzt ein Kinderspiel, wie Rambach sagt. Im besonderen Fokus stand die Verbesserung der Kommunikationstools, „denn“, so Rambach, „jede Messe – ob virtuell, live oder hybrid – ist nicht nur ein Wettbewerb um die besten Ideen und Lösungen, sondern immer eine wichtige Plattform zu Meinungsaustausch und für gute Geschäfte.“

Küchenwohntrends Salzburg

Unter diesen Maßgaben greifen übrigens nicht nur area30 und cube30 mit www.kuechenherbst.online Hand in Hand, sondern auch die sich wenige Wochen später anschließende „küchenwohntrends“ mit der „möbel austria“ im österreichischen Salzburg zwischen 6. und 8. Oktober. Auch hier seien bedeutende Küchenmöbelhersteller präsent, zudem glänze besonders der Bereich „Wohnen“ mit erfreulichen Zuwächsen, wie Rambach erzählt. „Einige Neuzugänge wie z.B. Gwinner, Jess oder Tommy M werden dann mit außergewöhnlichen Überraschungen aufwarten können.“

„Mehrwerte und eine hybride Brücke“ soll der virtuelle Auftritt der kommenden Küchenwohntrends bringen. Rambach dazu: „Freigeschaltet gemeinsam mit www.kuechenherbst.online, ist die neue Web-Version www.kuechenwohntrends.at noch profilierter, leistungsstärker und geschäftsorientierter gestaltet. Das Feuerwerk an Innovationen für die Küchen- und Einrichtungsbranche kann also unbeschwert und mit bestem Nutzen in Kürze starten.“

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.