Dienstag, 28. September 2021
Erstmals drei gleichwertige Kameras im Smartphone

Österreich-Start für neues ZTE-Flagship Axon 30 Ultra

Telekom | Dominik Schebach | 29.07.2021 | Bilder | |  
Bei seinem neuen 5G-Smartphone-Flagship hat ZTE besonderes Augenmerk auf die Kamerausstattung gelegt. Bei seinem neuen 5G-Smartphone-Flagship hat ZTE besonderes Augenmerk auf die Kamerausstattung gelegt. (© ZTE/Roland Rudolph) Die integrierte Kamera ist eines der wichtigsten Entscheidungskriterien beim Kauf eines Smartphones. Kein Wunder also, dass ZTE bei seinem heute in Wien vorgestellten Smartphone-Flagship Axon 30 Ultra in diesem Bereich ein besonderes Augenmerk auf die Ausstattung gelegt hat. Das Trinity-Kamerasystem wartet gleich mit drei starken Hauptkameras mit jeweils 64MP Auflösung auf. Eine vierte 8-Megapixel Periskop-Linse soll zudem für einen scharfen Zoom bei dem 5G-Gerät sorgen. Präsentiert wurde das Smartphone vom neuen General Manager ZTE Austria Jin Zizheng sowie PM Manuel Schuh.

„Mit dem Axon 30 Ultra wollen wir preisbewusste Kunden ansprechen, die auf der Suche nach einem Top-Gerät sind“, erklärte dazu PM Manuel Schuh bei der heutigen Präsentation. „Die Kamera ist dabei für viele Kunden ein wesentlicher Bestandteil, weswegen wir hier besonders leistungsstarke Komponenten verbaut haben.“

Die Kameraleistung des neuen ZTE-Flaggschiffs machen vier Linsen aus: Mit seinen drei 64 MP-Hauptkameras deckt das Axon 30 Ultra eine Brennweite von 35 bis 123 Millimeter ab. Sie teilen sich in eine Superweitwinkel-, Weitwinkel- und Porträtkamera auf. Die vierte Linse – eine Telekamera –sorgt mit 8 MP für gute Zoom-Aufnahmen mit bis zu 5-facher Vergrößerung. Auf der Vorderseite sorgt schließlich eine 16 MP-Selfie-Kamera für scharfe und farbtreue Bilder.

Dreifach hält besser

Die Dreifach-Kameras nehmen mit drei Objektiven gleichzeitig auf. Das bedeutet, dass man drei verschiedene Perspektiven und somit drei Fotos während einer Aufnahme erhält – Weitwinkel, normal und Zoom. Anschließend kann der Nutzer seinen Favoriten in Ruhe auswählen. In Bezug auf Bewegtbilder bietet das ZTE Axon 30 Ultra ein professionelles Videosystem in Kinoqualität mit einer Multikamera-Aufnahmefunktion, mit der man ebenfalls drei Bildschirme öffnen und mit einem Klick verschiedene Brennweiten für Videoaufnahmen erhalten kann.

Dank der Hauptkamera und des Weitwinkelobjektivs samt optischem Bildstabilisator liefert das Smartphone anspruchsvolle Videostabilisierungsfunktionen, auch wenn man gerade in Bewegung ist. Gleichzeitig sind ultrahochauflösende 8K-Videoaufnahmen, diverse „Movie Filter“, visuelle Spezialeffekte und andere Funktionen enthalten.

Aufnahmen bei Nacht

Bei der Aufnahme von Nachtszenen schaltet das Handy auf die Hauptkamera um, die in der Lage ist, schwaches Licht in dunklen Umgebungen zu erfassen. Gleichzeitig unterstützen alle drei Hauptkameras den Super Night AI-Algorithmus, um helle, klare und detaillierte Nachtaufnahmen aller Szenen zu erzielen. Eine zusätzliche spezielle Funktion ist der „Super Moon-Modus“: dieser setzt auf simultane Multikameras und Fusionsberechnungen, um den Mond in die richtige Position zu vergrößern und so die gleiche schöne Perspektive wie das menschliche Auge zu erreichen.

Innen und außen

Auch bei Design und Innenleben will ZTE sich mit seinem neuen Flagship im Premium-Segment etablieren: Das ZTE Axon 30 Ultra ist in ein edles mattschwarzes Glas-Gehäuse gekleidet und mit Qualcomms derzeit stärkstem Prozessor ausgestattet, der Qualcomm Snapdragon 888 Mobile Platform, der von einem 12 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Das Smartphone ist 5G-fähig und unterstützt den aktuellsten WLAN-Standard Wi-Fi 6. Es verfügt über eine Dual-SIM-Funktion sowie einen in das Display integrierten Fingerabdrucksensor. Das 6,67-Zoll große AMOLED-Display ist an den Seiten gebogen und bietet eine Bildwiederholrate von bis zu 144 Hz. Der interne Speicher umfasst 256 GB. In Bezug auf den Batteriestatus kann man sich beim Axon 30 Ultra auf einen Power-Saving-Manager und den 4.600-mAh-Akku verlassen, der dank seiner Schnellladefunktion mit einer Leistung von 65 Watt dafür sorgt, dass dieser in nur 45 Minuten von 0 auf 100% steigt.

Das Smartphone wird laut ZTE ab Mitte August bei Hartlauer, ab Ende August bei A1 und bei Hutchinson Drei ab Anfang September erhältlich sein. Der UVP wird mit 899 Euro angegeben.

Bilder
Präsentiert wurde das Smartphone vom neuen General Manager ZTE Austria Jin Zizheng sowie PM Manuel Schuh.
Präsentiert wurde das Smartphone vom neuen General Manager ZTE Austria Jin Zizheng sowie PM Manuel Schuh.
Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 + 5 =

An einen Freund senden