Montag, 18. Oktober 2021
Auspacken: Galaxy Z Fold3 5G und Galaxy Z Flip3 5G

Faltbare Samsung-Smartphones nehmen Kurs auf den Mainstream

Telekom | Dominik Schebach | 11.08.2021 | |  
Mit dem Galaxy Z Fold3 5G und dem Galaxy Z Flip 5G will Samsung das Konzept der faltbaren Displays in den Mainstream bringen. Mit dem Galaxy Z Fold3 5G und dem Galaxy Z Flip 5G will Samsung das Konzept der faltbaren Displays in den Mainstream bringen. Bis jetzt war Smartphones mit faltbaren Displays kein großer Erfolg beschieden. Mit der dritten Generation dieser Geräte will Samsung aber mit dem Konzept in den Mainstream. Mit dem heute vorgestellten Galaxy Z Fold3 5G sowie dem Galaxy Z Flip3 5G verspricht der Hersteller eine hohe Langlebigkeit und noch besseres „Falterlebnis“.

Das Galaxy Z Fold3 wartet mit einem durchgehenden 7,6 Zoll Infinity-Flex-Display auf, und ist das erste Smartphone, dessen Display auch den S Pen unterstützt. Als solches bietet sich das Gerät für Kunden an, die ein leistungsstarkes Multimedia-Gerät benötigen. Wer es neben der Funktionalität zusätzlich auf ein Design-Statement abgesehen hat, für den ist das Galaxy Z Flip3 mit seinem schlanken und kompakten Design, den erweiterten Kamerafunktionen und einem extragroßen Cover-Screen für den schnellen Zugriff unterwegs ideal.

„Mit dem Galaxy Z Fold3 und Z Flip3 definiert Samsung einmal mehr die Möglichkeit von faltbaren Smartphones neu, welche die Flexibilität und Vielseitigkeit bieten, die in der schnelllebigen Welt von heute gebraucht werden“, erklärt Marvin Peters, Director Mobile bei Samsung Electronics Austria. „Als Pionier und Branchenführer im Bereich der faltbaren Geräte sind wir stolz darauf, mit dem Galaxy Z Fold3 und dem Galaxy Z Flip3 auf unserer Innovationstradition aufzubauen. Diese Geräte bieten Verbraucherinnen und Verbrauchern eine Technologie, mit der sie jeden Augenblick ganz neu und maximal ausschöpfen können – dank eines offenen und innovativen Ökosystems.“

Langlebigkeit

Samsung will mit der neuen Generation die bisher größte Schwäche der faltbaren Display unter Kontrolle gebracht haben: die beschränkte Lebensdauer der faltbaren Displays. Deswegen sollen die beiden Modelle die Endkunden nicht nur mit einer hohen Verarbeitungsqualität überzeugen, sondern auch mit der notwendigen Robustheit für den alltäglichen Einsatz. So sind beide Geräte – erstmalig für faltbare Smartphones – nach IPX8 wasserbeständig. Dh, das Galaxy Z Fold3 5G und das Galaxy Z Flip3 5G überleben laut Zertifizierung Eintauchen in Süßwasser bis zu einer Tiefe von 1,5 Meter bis zu 30 Minuten lang. Damit widerstehen die beiden Geräte zumindest einen plötzlichen Regenschauer. Für den Strand eigenen sich die beiden Modelle jedoch weniger: Die zwei Smartphones sind nicht staubgeschützt.

Sowohl das Galaxy Z Fold3 als auch das Galaxy Z Flip3 sind aus besonders hartem Armor-Aluminium gefertigt. Zudem schützt das besonders harte Corning Gorilla Glass Victus vor Kratzern und versehentlichen Stürzen. Beide Geräte sind mit einer neuartigen Schutzfolie aus dehnbarem PET und einem optimierten Hauptbildschirm aus mehreren Schichten ausgestattet. Verbessert wurde auch der Scharnier-Mechanismus. Das Hideaway-Scharnier, das erstmals beim Galaxy Z Flip zum Einsatz kam, soll dafür sorgen, dass die Geräte in jedem beliebigen Winkel an Ort und Stelle bleiben, und ermöglicht so ein innovatives Benutzererlebnis im Flex-Modus.

Bei der weiterentwickelten Sweeper-Technologie sind die Borsten im Inneren nun kürzer und sorgen dafür, dass kein Staub und andere Partikel in das Scharnier gelangen können. Gleichzeitig fällt das Design schlanker aus. Das Galaxy Z Fold3 und das Galaxy Z Flip3 können laut Samsung 200.000 Mal gefaltet werden.

Produktivität und Entertainment

Das Galaxy Z Fold3 5G wird in Phantom Black, Phantom Green und Phantom Silver auf den Markt kommen.

Das durchgängige Infinity Flex-Display des Galaxy Z Fold3 misst 7,6 Zoll. Die Under-Display-Kamera vermeidet dabei einen störenden Notch oder Punchhole, womit dem User beim Betrachten von Videos ein durchgehendes Display zur Verfügung steht. Die neue Eco Display-Technologie soll laut Samsung zudem dafür sorgen, dass das Display 29 % heller ist, gleichzeitig aber weniger Strom verbraucht.

Wer auf Produktivität Wert legt, wird neben dem S Pen auch die erweiterten Flex-Modus-Funktionen des Galaxy Z Fold3 zu schätzen wissen. So kann man z.B. an einem Videoanruf auf dem oberen Bildschirm des Geräts teilnehmen, während man auf dem unteren Bildschirm Besprechungsnotizen durchgeht. Außerdem können Benutzerinnen und Benutzer des Galaxy Z Fold3 jetzt dank optimiertem App Pair auch Shortcuts erstellen und Apps später auf dieselbe Weise wieder öffnen.

Das Galaxy Z Fold3 ist laut Samsung ab 27. August in drei Farben erhältlich: Phantom Black, Phantom Green und Phantom Silver. Der UVP der 256 GB-Version wird mit 1799 Euro angeben. Der UVP der 512 GB Version liegt bei 1988 Euro.  

Entertainment und Stil

Schlankes Design und modische Farben bietet das Galaxy Z Flip3. Dieses steht in vier angesagten Farben – Cream, Green, Lavender und Phantom Black – zur Auswahl. Wer noch mehr Farboptionen passend zum eigenen Style sucht, findet auf Samsung.at eine Auswahl an exklusiven Farben, wie zum Beispiel Gray, Light Pink oder White.

Der neu gestaltete Cover-Screen ist jetzt viermal größer und macht das Anzeigen von Benachrichtigungen und Nachrichten einfacher, ohne dass das Galaxy Z Flip3 geöffnet werden muss. Darüber hinaus bietet das Galaxy Z Flip3 einige neue Kamerafunktionen, die ebenfalls den Flex-Modus nutzen: So gibt es die Möglichkeit „freihändig Selfies“ aufzunehmen, oder die Quick Shot-Funktion für schnelle Aufnahmen von Fotos und Videos, wenn das Gerät noch zusammengeklappt ist.

Bei teilweise gefaltetem Gerät bietet das Flex Mode Panel neue Möglichkeiten mit dem Galaxy Z Flip3 zu interagieren.

Bei teilweise gefaltetem Gerät bietet das Flex Mode Panel neue Möglichkeiten mit dem Galaxy Z Flip3 zu interagieren, indem es das Video in die obere Hälfte des Bildschirms und die Bedienelemente der Sendung, wie Helligkeit und Lautstärke, in die untere Hälfte verlagert. Um das Potenzial des faltbaren Displays in diversen Apps besser auszunutzen ist Samsung zudem einige erweiterte Partnerschaften mit führenden Softwareanbietern wie Google und Microsoft eingegangen. Das Galaxy Z Flip3 5G 128GB wird zu einm UVP von 1.049 Euro auf den Markt kommen. Das Galaxy Z Flip3 5G 256GB kommt auf einen UVP von 1.099 Euro.

Aktion zum Launch

Kundinnen und Kunden, die vom 11.08.2021 bis zum 26.08.2021 im Samsung Online Shop oder im ausgewählten österreichischen Handel ein Samsung Galaxy Z Fold3 5G oder ein Galaxy Z Flip3 5G vorbestellen, erhalten ein Jahr Samsung Care+ gratis dazu und können bei Eintausch eines ausgewählten Altgerätes bis zu 800 Euro Eintauschbonus erhalten. Zusätzlich erhalten Galaxy Z Fold3 5G Vorbesteller ein weiteres Geschenk: ein Note Package bestehend aus Flip Cover mit S Pen und einem 25W Travel Adapter. Diese Aktion ist zeitlich begrenzt und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Es gelten die Teilnahmebedingungen auf Vorbestellung.samsung.at

Smart Watch und Galaxy Buds

Zusätzlich hat Samsung heute seine neue Galaxy Watch4 und Galaxy Watch4 Classic sowie seine GalaxyBuds 2 Kopfhörer vorgestellt. Ebenfalls präsentiert wurde eine neue Nachhaltigkeitsvision.

 

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

51 − 48 =

An einen Freund senden