Mittwoch, 20. Oktober 2021
„Bereit für heute, bereit für morgen“

Bosch Neuheiten betonen Nachhaltigkeit und Gesundheit

Hausgeräte | Dominik Schebach | 01.09.2021 | |  
Ein enormes Platzangebot mit flexibler Innenraumnutzung sowie ein exklusives  Design bestimmen die neue Frech Door-Kühlschränke von Bosch. Ein enormes Platzangebot mit flexibler Innenraumnutzung sowie ein exklusives Design bestimmen die neue Frech Door-Kühlschränke von Bosch. Im BSH Trainings- und Tagungszentrum in München präsentierte heute Bosch Deutschland Geschäftsführer Harald Friedrich die Herbstneuheiten der Marke – mit Highlights in den Bereichen Kühlen, Waschen und Spülen. Diese versprechen den Endkunden nicht nur perfekte Ergebnisse sondern auch Unterstützung im Streben nach Nachhaltigkeit und einem gesunden Lebensstil.

Die Erwartungen der Menschen stellen immer höhere Ansprüche an die Hersteller von Hausgeräten, ist sich Friedrich sicher: „Die Kunden stellen heute zu recht viele Fragen bezüglich ihrer Hausgeräte. Sie wollen nicht nur perfekte Ergebnisse, sondern auch gesund und nachhaltiger leben.“ Diese zwei Positionen schließen sich nicht aus, wie Friedrich betonte. Die Marke wolle deswegen unter dem Motto „Bereit für heute, bereit für morgen“ einen Beitrag für die Welt von morgen leisten. Deswegen stellt Bosch dieses Jahr immer wieder den Nachhaltigkeitsgedanken in den Mittelpunkt.

Kühlen

Im Bereich Kühlen drückt sich dies im Schutz wertvoller Lebensmittel aus. Denn von diesen landen weltweit zu viele im Müll. Um dieses Problem zu verhindern setzt Bosch auf Platz, Übersicht und Flexibilität in Kombination mit einem effektiven Frischesystem. Das Ergebnis sind zwei neue Serien bei den Kühl-Gefriergeräten.

Zum einen in drei NoFrost French Door-Modelle. Sie verbinden ein enormes Platzangebot mit flexibler Innenraumnutzung, einem exklusiven Design, das von den zwei Flügeltüren bestimmt wird, und viel zusätzlichem Komfort. Mit dieser Kombination will es Bosch den Haushalten leicht, mit wertvollen, gesunden Lebensmitteln gut umzugehen.

Platz, Übersichtlichkeit und Flexibilität sollen auch bei den Kühl-Gefrierkombinationen für ein nachhaltiges Wirtschaften sorgen.

Hinzu kommt eine neue Generation von NoFrost-Bottom Freezern. Alle 16 Modelle punkten mit großzügigem Volumen und einem sehr sparsamen Energieverbrauch. Ausstattungselemente wie höhenverstellbare ganze und halbe Ablagen, faltbare Ablagen sowie höhenverstellbare Türabsteller geben den Nutzern individuelle Freiheiten und ermöglichen ihnen, das Gerät im Hinblick auf ihre Gewohnheiten optimal zu nutzen – und in Folge auch weniger Lebensmittel zu vergessen bzw zu übersehen.

Waschen und Trocknen mit gutem Gefühl

Auch bei der Wäschepflege stehen die diesjährigen Innovationen ganz im Zeichen von Nachhaltigkeit und Gesundheit: So präsentiert Bosch zum Herbst neue Waschmaschinen der Serie 6, die die strengen Anforderungen der neuen Energieeffizienzklasse A erfüllen und mit dem automatischen Dosiersystem i-DOS ausgestattet sind. Letzteres verhindert ein Über- oder Unterdosieren von Waschmittel – das schont die Umwelt, beugt Hautirritationen vor und spart obendrein Geld.

Die neue Waschmaschine der Serie 6 sowie der neue Wärmepumpen Trockner erfüllen die höchsten Anforderungen beim Energiesparen.

Perfekt ergänzt werden sie von den neuen Wärmepumpen-Wäschetrocknern (noch nach dem Label EEK A+++). Sowohl bei der Waschmaschine als auch beim Trockner wurde die Anpassung an kleinere Mengen optimiert. Beim Trockner sorgt zudem das neue Bettwäscheprogramm für bessere Trocknungsergebnisse und mehr Gewebeschonung bei unterschiedlich großen Wäschestücke.

Klein, handlich, nachhaltig: der FreshUp

Der Bosch FreshUp frischt zwischendurch Kleidungsstücke auf: Mittels Plasma entfernt das Gerät unangenehme Geruchsmoleküle.

Eine ökologisch sinnvolle Wäschepflege-Innovation ist auch der neue FreshUp von Bosch. Der handliche Helfer frischt unterwegs oder zu Hause Kleidungsstücke auf und befreit sie mit Hilfe von Plasmatechnologie von unangenehmen Gerüchen – ganz ohne Wasser, Waschmittel oder chemische Zusätze. Das Plasma löst Geruchsmoleküle einfach auf, während das Gerät über die Kleidung geführt wird. Der FreshUp wirkt besonders gut bei Essens-, Tier- oder Rauchgeruch und macht dadurch so manche Wäsche überflüssig. Auch Kissen, Decken oder Sofabezüge lassen sich auf diese Weise nachhaltig auffrischen.

Zeitgemäß sparsam und leise

Bei den Geschirrspülern hat Bosch ebenfalls einen kleinen „Quantensprung“ hingelegt: Im Herbst führt die Marke ihre ersten PerfectDry-Modelle der neuen EEK A ein. Diese hohe Effizienz ist laut Bosch das Ergebnis einer Kombination aus bewährten, ausgereiften Technologien, z. B. dem Zeolith-Trocknen, und neuen Elementen. Unter anderem wurden die Wärmeverluste über den Korpus mithilfe einer innovativen Schaumisolierung minimiert, auch die intelligente Elektronik und Sensorik wurden weiter optimiert. Ein Komfortmerkmal ist die geringe Geräuschentwicklung, die mit der Option Silence-on-Demand noch weiter reduziert werden kann. Wer eine offene Küche besitzt, wird diese Eigenschaft besonders zu schätzen wissen.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 + 3 =

An einen Freund senden