Dienstag, 28. September 2021
Hintergrundkommentar E&W 9/2021

Kribbel-Faktor

Dominik Schebach | 12.09.2021 | Bilder | |  

Dominik Schebach
Man kann wohl sagen, diese gewisse Lust an der Technik gehört für jeden in der Branche dazu. Das liegt in der Natur der Sache. Aber haben Sie auch dieses Kribbeln in den Fingerspitzen, wenn Sie zum ersten Mal ein tolles, neues Produkt sehen?

Verspüren Sie auch diesen Wunsch, ein neues Gerät mit vollkommen neuen Funktionen auszuprobieren, zu verstehen, um dieses dann anderen erklären zu können? Lassen Ihnen manche revolutionären Apps oder Anwendungen auch keine Ruhe, bis Sie alle Verästelungen des Programms im wahrsten Sinne des Wortes durchgespielt haben? Es ist diese Begeisterung für Entwicklungen, welche unser Leben einfacher, schöner oder oft nur angenehmer gestalten, die unser Bedürfnis nach praktischen Lösungen für die großen und kleinen Probleme des Alltags erfüllen.

Deswegen liegt für mich ein großer Reiz von Messen genau in dieser Neugier gegenüber neuen Geräten und Anwendungen. Wenn man diese noch unbekannten neuen Produkte das erste Mal vor sich sieht, ausprobiert und deren Potenzial mit den Entwicklern und Product Managern besprechen kann – und sich vielleicht auch einmal denkt, den Fernseher will ich in meinem Wohnzimmer sehen, und wie passt dieser Kühlschrank in meine Küche? Dieses gemeinsame Fachsimpeln über die unterschiedlichen Stärken und Schwächen eines Fernsehers, Smartphones oder Waschmaschine, aber auch diese Konfrontation mit der neuen Produktgeneration hat uns der nun zweite Corona-Herbst gründlich verdorben. IFA und EFHT wurden auch dieses Jahr abgesagt und wir sehen einem zweiten Herbst ohne direkte Erfahrung mit den Produktneuheiten der Hersteller, dafür aber wieder Corona-bedingten Lieferverzögerungen, Stufenplan und einem großen Fragenzeichen bei der Verfügbarkeit entgegen.

Die Frage, wie man die Essenz der Neuheiten für das Weihnachtsgeschäft an den Mann und die Frau bringt, gewinnt unter diesen Umständen immer mehr an Bedeutung. Wie können sich die Menschen im Fachhandel umfassend informieren, wenn Veranstaltungen abgesagt werden? Wie kann die Industrie ihre revolutionären Neuheiten präsentieren, wenn der direkte Kontakt fehlt? Und wie schließlich kann der Fachhandel seinen Kunden die neuesten Produkte präsentieren, wenn diese noch in einem gesperrten Container-Hafen in China festsitzen? Auch wir von der E&W haben uns dieser Frage gestellt, wie wir Industrie und Fachhandel über unsere bestehende Berichterstattung hinaus eine noch bessere Informationsplattform bieten können.

Gemeinsam mit unserem technischen Dienstleister präsentieren wir Ihnen deswegen in dieser Ausgabe der E&W unseren Messe-Ersatz, der genau diesen Kribbel-Faktor bieten soll, welcher sonst nur mit dem physischen Produkt vor Augen erreicht wird. Unser Mittel zum Zweck ist die Kombination aus Augmented Reality sowie unserer App E&W plus. Wie das funktioniert, das lesen Sie ab Seite 12. Nach Tests an unverdächtigen Personen – meine Familie und Freunde mussten als Versuchsteilnehmer herhalten – verspreche ich Ihnen, das hat WOW-Potenzial. Dieser Messe-Ersatz soll dann ab der Ausgabe E&W 10 / 2021 umfassend zum Einsatz kommen.

Bilder
Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

20 − 10 =

An einen Freund senden