Mittwoch, 28. September 2022
365er Profi-Treff

Wertgarantie richtet Blick nach vorne

Hintergrund | Julia Jamy | 24.09.2021 | |  
"Wir lassen die Krise hinter uns und konzentrieren uns auf unsere Chancen", sagte Wertgarantie Geschäftsführer Thilo Dröge bei der Eröffnung des 365er Profi-Treff in Kopenhagen. Fachlicher Austausch, Neuigkeiten von Wertgarantie und der nachhaltige Leitsatz "Reparieren statt Wegwerfen" bestimmten die dreitägige Veranstaltung. (© Wertgarantie) Nach der Zwangspause im Vorjahr hat Wertgarantie Mitte September wieder rund 200 Profis aus dem Fachhandel begrüßen dürfen. „Wir lassen die Krise hinter uns und konzentrieren uns auf unsere Chancen“, sagte Wertgarantie Geschäftsführer Vertrieb Thilo Dröge bei der Eröffnung des 365er Profi-Treff in Kopenhagen. Fachlicher Austausch, Neuigkeiten von Wertgarantie und der nachhaltige Leitsatz „Reparieren statt Wegwerfen“ bestimmten die dreitägige Veranstaltung.

Partner aus fast 100 Fachhandelsunternehmen trafen Mitte September im Fünfsternehotel Villa Kopenhagen zusammen. Bei der interaktiven Tagungsveranstaltung ging der Blick explizit nach vorne:,,Wir lassen die Krise jetzt hinter uns und konzentrieren uns auf unsere Chancen.“, appelierte Wertgarantie-Geschäftsführer Thilo Dröge. Er verwies auf das teilweise zweistellige Wachstum des Home Electronics Markt im Jahr 2020 und erfragte über die Abstimmungsplattform Slido die Sicht der Partner auf ihre Zukunft. Das Ergebnis: Fast 70 Prozent der Teilnehmer blickten ohne Angst auf die nächsten Jahre, nur fünf Prozent, zeigten sich besorgt, die restlichen Partner bekundeten „etwas“ Sorge um die Zukunft. Allen gemein war die Sicherheit in der Zusammenarbeit mit dem Versicherer: Thilo Dröge belegte mit Informationen zum gerade optimierten Komplettschutz 2021 und mit Benchmark-Zahlen aus dem Kreise der Partner, dass die Kooperation mit Wertgarantie sichere Erträge, sicheres Neugeschäft und sichere Arbeitsplätze garantiere.

Reparieren statt Wegwerfen

Zu den Chancen und Möglichkeiten mit Wertgarantie gehören auch die Gebrauchtgeräte und insbesondere das Kernelement „Reparieren statt Wegwerfen“. Marketingleiterin Melanie Mietzner stellte die von Wertgarantie in Auftrag gegebene Studie zum Umgang der deutschen Haushalte mit defekten Elektrogeräten vor. Sie veranschaulichte, wie viel Potential in Gerätereparaturen für die Umwelt und auch für den Fachhandel steckt – es gelte, gemeinsam dafür zu sorgen, dass mehr repariert und weniger „schnell entsorgt“ werde.

Neben dem offiziellen Tagungsprogramm gab es ausreichend Zeit für gemeinsamen und kooperationsübergreifenen Erfahrungs- und Informationsaustausch sowie für ein unterhaltsames Rahmenprogramm, bei dem ebenfalls der nachhaltige Gedanke im Fokus stand: Mit Me-Movern und Fahrrädern erkundeten die Teilnehmer die dänische Hauptstadt oder besuchten Projekte wie die „grüne“ Müllverbrennungsanlage Copenhill. Innovative Konzepte wie die „Urban Farm Reffen“ und „City Bee“ sollen zeigen, wie auf lokaler Ebene mit sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit erfolgreich gearbeitet werden kann.

Das nächste 365er Treffen findet Ende Mai in Slowenien statt.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden