Donnerstag, 2. Dezember 2021
Top 10 Einreichungen treten zum Pitch an

Magenta sucht innovative IoT-Projekte

Telekom | Dominik Schebach | 18.10.2021 | |  
Magenta sucht innovative IoT-Löysungen. Magenta sucht innovative IoT-Löysungen. Das Internet of Things zählt zu den Hoffnungsgebieten für die Netzbetreiber im 5G-Zeitalter. Nun sucht Magenta Unternehmen und Start-ups, die an einer IoT-Lösung mit Mobilfunktechnologie arbeiten oder vielleicht gar schon die ersten Markterfahrungen gesammelt haben. Die Projekte können bis zum 12. November 2021 eingereicht werden.

Fertig entwickelte Produkte, die gefragt sind und gute Marktchancen bieten, haben die Nase vorn. Wer rechtzeitig sein Projekt einreicht, hat die Chance, an der IoT-Challenge von Magenta teilzunehmen. Bis zum 16.11.2021 fällt die Entscheidung, wer es bis zum Pitch geschafft hat. Der Pitch findet dann am 23.11.2021 statt – remote oder wenn es die Situation erlaubt auch vor Ort im T-Center. An diesem Tag stehen jedem Team 3 Minuten Pitch und 3 Minuten Q&A zur Verfügung.

Die Top 10 Einreichungen treten mit einem Pitch vor der Jury an und präsentieren ihre IoT-Lösung vor Entscheidungsträgern. Die hochkarätige Jury wird die besten Einreichungen bewerten. Unter ihnen:

  • Werner Kraus, CCO B2B Magenta Telekom
  • Diego del Pozo, Geschäftsführer Tunnel23
  • Sara Grasel, Chefredakteurin der brutkasten
  • Volker Libovsky, CTIO Magenta Telekom
  • Sandra Stromberger, Initiatorin Industry meets Makers

Auf die drei Sieger warten attraktive Preise: Der dritte Platz wird mit 2.000 Euro plus 250 Stück SIMs honoriert. Stolze 3.000 Euro und 500 Stück SIMs erhält der Zweitplatzierte. Und der Goldpreis ist mit 5.000 Euro dotiert, 1.000 Stück SIMs und einem Strategie-Workshop mit der Werbeagentur Tunnel23. Alle Gewinner bekommen Connectivity in der EU sowie IoT-Plattformen (Connectivity Management sowie Device & Application Management „IoT Hub“) für ein Jahr gratis und die Chance darauf, dass die Lösung in das Magenta Business Portfolio mitaufgenommen wird.

Teil des Gewinns ist auch die einjährige Nutzung des Magenta „IoT Hub“ – eine neue Plattform, die unterschiedliche Geräte, Protokolle und Netztechnologie in nur einem einzigen System verbindet und IoT-Projekte verwaltet. Als standardisiertes Ökosystem ermöglich es der „IoT Hub“, unterschiedliche Sensoren, Clouds und Dashboards im Auge zu behalten. Dabei sorgen die standardisierten Interfaces für Struktur und Übersichtlichkeit, womit sich heterogene Systeme miteinander verbinden lassen.

Weiter Informationen sowie Details zur Einreichung und dem Ablauf: https://www.magenta.at/business/iot/events/challenge

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden