Donnerstag, 2. Dezember 2021
„Neue Ära der Heimarbeit" 

Beko-Studie: Neue Küchengewohnheiten während der Corona-Pandemie

Hintergrund Hausgeräte | Julia Jamy | 22.10.2021 | |  
Vier von fünf Verbrauchern gaben laut einer Studie von Beko an, dass die Pandemie ihr Kochverhalten verändert hat. Vier von fünf Verbrauchern gaben laut einer Studie von Beko an, dass die Pandemie ihr Kochverhalten verändert hat. (© Beko / Elektra Bregenz AG) Laut einer von Beko durchgeführten Verbraucherstudie gaben vier von fünf Verbrauchern an, dass sich ihr Kochverhalten aufgrund der Pandemie verändert hat. Im Rahmen der Studie wurden über 5.400 Verbraucherinnen und Verbraucher befragt, um das Verbraucherverhalten in der Zeit nach der Pandemie zu untersuchen.

Die wichtigsten Ergebnisse der Studie von Beko zeigen, dass mehr als ein Viertel (29 Prozent) Marken oder Produkte bevorzugen, die ihre Gesundheit schützen, während 45 Prozent angeben, dass Covid-19 für sie immer noch ein großes Problem darstellt. 90 Prozent der Verbraucherinnen und Verbraucher gaben an, dass sie die Gewohnheiten beibehalten wollen, die sie während des Lockdowns erlernt haben, und 50 Prozent sagen, dass Haushaltsgeräte ihren Lebensstil in irgendeiner Weise verbessert haben.

Neue Gewohnheiten

In den letzten 18 Monaten haben die Befragten angegeben, dass die Zeit, die sie in der Küche verbringen, weltweit um über 50 Prozent gestiegen ist, und 78 Prozent geben an, dass sich ihr Kochverhalten geändert hat. Beko will sich an die, sich ständig weiterentwickelnden Küchengewohnheiten und die unterschiedlichen Bedürfnisse der Konsumenten anpassen: Die Sirius Line umfasst vier Produkte zur Lebensmittelzubereitung (Stabmixer, Tischmixer, Zerkleinerer und Handmixer) und ist für 2022 in Österreich geplant.

Die Ergebnisse der Studie deuten darauf hin, dass die Luftqualität für die Verbraucherinnen und Verbraucher immer wichtiger wird: 59 Prozent geben an, dass sie die Luftqualität in ihrem Haushalt messen möchten. Beko will sich auch diesem Thema annehmen: Der Luftreiniger New White Line Air Purifier soll Allergien lindern, indem er die meisten größeren Staubpartikel und Haare entfernt. Verbraucher können damit die Luftqualität in Innenräumen verbessern und schädliche Schadstoffe reduzieren, wie der Hersteller verspricht.

„Neue Ära der Heimarbeit“

Zu den Forschungsergebnissen sagte Zeynep Yalim Uzun, Chief Marketing Officer bei Arçelik: „Wie wir alle sehen können, hat die anhaltende Covid-19-Pandemie nach wie vor einen großen Einfluss auf das Verbraucherverhalten. Generell sind die Verbraucherinnen und Verbraucher gesundheitsbewusster als früher und bevorzugen Marken und Produkte, die ihre Gesundheit schützen und ihre neue häusliche Routine unterstützen. Die meisten Menschen, die sich während eines Lockdowns Gewohnheiten angeeignet haben – sei es beim Kochen oder bei der Zubereitung von Kaffee nach Barista-Art – wollen diese Fähigkeiten auch nach einer Pandemie weiter nutzen. Darüber hinaus sehen wir eine Verlagerung hin zu Geräten, die einfach zu bedienen, zu reinigen, mit Wi-Fi zu verbinden und leise zu betreiben sind, um die neue Ära der Heimarbeit einzuläuten. Für uns bei Beko ist es wichtig, dass wir unsere Kunden weiterhin mit Produkten unterstützen, die ihnen helfen, ihre größten Sorgen zu bewältigen und wie ein Profi zu leben.“

Christian Schimkowitsch, Geschäftsführer der Elektra Bregenz AG ergänzt:„Wir von Beko bieten Produkte, die Verbraucherinnen und Verbrauchern helfen, gesünder zu leben und sie auch in ihrem Alltag perfekt unterstützen. Auch im Bereich Kochen und Backen haben wir in der letzten Zeit viele neue Geräte auf den Markt gebracht, um den Menschen Produkte zu bieten, die einfacher zu bedienen und nutzerfreundlicher sind. Und auch in den nächsten Monaten folgen noch viele weitere interessante Neuheiten in diesem Bereich“

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden