Montag, 8. August 2022
Zum vierten Mal in Folge

Magenta holt wieder ersten Platz im connect-Netztest

Telekom | Dominik Schebach | 01.12.2021 | |  
Seit 2018 liegt Magenta Jahr für Jahr an der Spitze des Mobilfunk-Netztests von connect. Auch dieses Jahr ist es nicht anders. Zum vierten Mal in Folge holt sich der Betreiber den ersten Platz in der Wertung. Besondere Stärke zeigte Magenta dabei laut den Testern von connect in den Sprach- und Datenkategorien.

„Die Qualitätsführerschaft in Österreich liegt ganz klar bei Magenta, das belegen die herausragenden Ergebnisse im Mobilfunk- und 5G-Netztest bereits zum vierten Mal“, sagt Andreas Bierwirth, CEO Magenta Telekom, zum connect-Testsieg. „Unser Netz wurde nicht nur durch strenge Testkriterien, sondern auch die Corona-Krise auf die Probe gestellt. Das Magenta Netz läuft stabil und wir konnten unseren Ausbau wie geplant fortsetzen. Auch das Magenta Glasfaserkabelnetz, das größte High-Speed-Netz im Land, hat uns zuletzt zum mehrfachten Testsieger Österreichs gemacht.“

Insgesamt konnte Magenta 960 Punkte beim connect Netztest einsammeln und erhielt damit die Note „überragend“. In der Daten-Disziplin verzeichnete Magenta laut connect die höchsten ermittelten Datenraten in allen untersuchten  Szenarien, wobei – absolut betrachtet – die Werte in den Großstädten am besten seien.

A1 und Drei

Mit  942 Punkten folgt A1 auf dem zweiten Platz und erhielt von connect die Note „Sehr gut“, wobei A1 vor allem beim 5G-Ausbau in der Fläche vorne liegt. Drei erhält ebenfalls die Note „Sehr gut“. Der Abstand ist allerdings hier mit 886 Punkten etwas größer. Allerdings liegt Drei im Crowdsourcing nur knapp hinter Gesamtsieger Magenta und erreicht in dieser Kategorie auch mehrere Top-Wertungen.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden