Samstag, 21. Mai 2022
„Wien als Dreh- und Angelpunkt für Informationsaustausch“

Euronics International Strategiemeeting

Hintergrund | Stefanie Bruckbauer | 13.12.2021 | |  
Von von 17. bis 19. November fand das jährliche Euronics International Meeting statt. Von von 17. bis 19. November fand das jährliche Euronics International Meeting statt. Von 17. bis 19. November fand (unter strengen COVID-19-Auflagen) das Euronics International Strategiemeeting statt – in Wien, denn Gastgeber war dieses Jahr Red Zac. Rund 150 Personen, ua. Geschäftsführer, Vorstände und Eigentümer der Euronics Mitgliedsorganisationen, aus aller Welt nahmen teil. Auf der Tagesordnung stand ein reger Austausch zu Themen wie innovative Lösungen, Marktstrategien und digitale Zusammenarbeit in Zeiten der Pandemie.

Unter strengen COVID-19-Auflagen (2G+) fand von 17. bis 19. November das jährliche Euronics International Meeting statt. Die Tagung konnte noch vor dem Lockdown erfolgreich durchgeführt werden.

„Unsere Strategie für die nächsten Jahre richtet sich ganz klar nach einem grundlegenden Motto: ‚A human touch in a digital world‘“, erklärt Präsident Hans Carpels, Euronics International. „Euronics ist nicht einfach nur ein Retailer – für uns alle, weltweit, steht der Kunde im Fokus. Beratung, Service und Professionalität sind bei uns quasi in der DNA verankert.“ Die Euronics Group beschreibt sich als „die führende Einzelhandelsgruppe für Unterhaltungselektronik in den Regionen EMEA und CIS, die sich unter anderem aus Marken wie Euronics, RED ZAC, Boulanger, Te

Die Red Zac Vorstände Peter Osel (li.) und Brendan Lenane.

knosa, Sharaf DG, Milar, El-salg, Foxtrot, Electro World zusammensetzt.“ (Anm.: Hier sind nur einige von insgesamt 29 Mitgliedsorganisationen in 39 Ländern genannt.) Insgesamt verfügt Euronics laut eigenen Angaben über rund 8.500 Händler, die mehr als 10.000 Shops betreiben sowie rund 50.000 Mitarbeiter beschäftigen.

„Der ‚human touch‘ ist aber nicht nur beim Kunden zu spüren – der Mensch steht auch bei uns im Unternehmen im Mittelpunkt“, ergänzt CEO John Olsen, Euronics Group. „Wenn uns die Pandemie eines gezeigt hat, dann dass gerade jetzt der Austausch über die Erfahrungen und alternativen Lösungen in der gesamten Gruppe unglaublich wichtig ist. Deshalb haben wir auch monatliche Calls festgelegt und uns – unter allen Sicherheitsauflagen (2G+) – auch jetzt einmal wieder vor Ort getroffen.“

Gewinner sei, wer jetzt auf die Kombination aus online und offline gesetzt habe – und dabei immer den Kunden beratend und serviceorientiert zur Seite stand. „Der Spirit der Gruppe ist unglaublich stark – das spüren auch unsere Lieferanten und Industriepartner. Wir warten nicht darauf, wer uns Produkte und Lösungen anbietet. Wir gehen aktiv auf die Produzenten zu und arbeiten gemeinsam mit diesen an der Bewältigung auch schwieriger Herausforderungen“, meint Olsen. Insgesamt konnte die Euronics Gruppe im Jahr 2020 ein über alle Länder kumuliertes Umsatzplus von rund 7% erwirtschaften. „2021 rechnen wir mit einem ähnlichen Ergebnis“, so Präsident Carpels. „Im Moment müssen wir aber noch das Weihnachtsgeschäft abwarten, um hier alle Fakten auf dem Tisch zu haben.“

Die UEFA wird 2022 ein großes Thema bei Euronics. Für das Euronics International Strategiemeeting wurden extra die UEFA-Pokale für kurze Zeit nach Wien gebracht.

„Wenn unsere Kunden in den vergangenen zwei Jahren eines gesehen haben: wir laufen nicht weg“, schmunzelt CEO Olsen. „Ganz im Gegenteil. Gerade in schwierigen Situationen sind wir erst recht da und bieten Lösungen statt Problemen – das hat sich auch in den Ergebnissen bemerkbar gemacht.“

Im Rahmen der Konferenz fand auch die diesjährige Generalversammlung statt, gleichzeitig standen Workshops, Erfahrungsaustausch aber auch Präsentationen von Lieferanten und Industriepartnern sowie die Vorstellung von internationalen Innovations-Projekten auf der Tagesordnung. „Wir sind besonders stolz darauf, dass in diesem Jahr Wien als Austragungsort gewählt wurde und wir als Red Zac Österreich mit dem smartZAC als Benchmark in der Euronics-Welt gelten“, erklärt Red Zac-Vorstand Brendan Lenane. „Mit unserem innovativen smartZAC haben wir den nächsten Schritt in punkto Beratungskompetenz gesetzt – und das hat auch großes Interesse bei unseren Kollegen geweckt.“

International Supplier Award

Am Abend des 18. November lud Euronics International zum Gala-Dinner in den Kursalon Hübner. Hier wurden auch die Gewinner der diesjährigen International Supplier Awards verkündet und geehrt. Zu den Kriterien zählten unter anderem Produktinnovation und Performance, Marketingsupport, Distributionsstrategie, Margenentwicklung oder Lieferqualität und -pünktlichkeit.

Die Gewinner sind:

Supplier of the Year

  • CE (Consumer Electronic) – Sony
  • MDA (Major Domestic Appliances) – Electrolux
  • SDA (Small Domestic Appliances) – Groupe SEB
  • IT – Acer
  • Digital Partnership – Electrolux

Retailer of the Year

  • Retail Innovation: Topo Centras – Euronics Group Member (Litauen)
Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden