Donnerstag, 30. Juni 2022
E&W 12/2021

Die Gefahr aus dem Netz

Hintergrund | Dominik Schebach | 14.12.2021 | |  
Die E&W 12/2021 ist da. Für die Cover-Story der neuen Ausgabe nehmen wir uns ein Thema vor, das mit der Pandemie zusätzliche Bedeutung erfahren hat. Denn seit dem Ausbruch der Corona-Krise steigt auch die Zahl der Cyberangriffe, Betrug im Netz erreicht neue Höchststände – und immer öfter werden auch Mittelstand und Kleinbetriebe zur Zielscheibe. Zu dem Cover-Thema und die Highlights der E&W 12/2021 lesen Sie hier eine kleine Vorschau.

Mit MediaMarkt(Saturn) hat es einen großen der Branche erwischt. Ein massiver Hacker-Angriff hatte das Unternehmen im November schwer getroffen. Das neue Lieblingsziel von Hackern sind aber nicht nur Konzerne, sondern auch mittelständische Unternehmen. Zudem verzeichnet der E-Commerce-Betrug große Zuwächse. Zur Gefahr aus dem Netz und warum immer öfters KMU zur Zielscheibe von Hackern werden, haben wir für Sie recherchiert.

2022 bringt für die Branche eine ganze Reihe von Neuerungen und Gesetzesvorhaben. Das Bundesgremium gibt einen groben Überblick, was im nächsten Jahr auf den EFH zukommt.

Eine deutsche Initiative ist auf der Suche nach Elektrogeräten „mit Geschichte“. Diese langlebigen Modelle werden vor den Vorhang geholt mit dem Ziel, Verbraucher dazu anzuregen, alte, noch funktionstüchtige Geräte wertzuschätzen und einen eventuell anstehenden Tausch zu überdenken.

Corona erweist sich auch diesen Dezember als Partycrasher. Wir haben bei Händlern und Kooperationen nachgefragt, wie sich der Lockdown bei ihnen ausgewirkt hat.

In der oberösterreichisch-salzburgischen Grenzregion sind drei Händler gemeinsam unter das Markendach von EP: geschlüpft. E&W hat mit EP:Eder, EP:Hirscher und EP:Krallinger über ihre „grünen” Ambitionen gesprochen.

Immer mehr Österreicher kaufen inzwischen bei chinesischen Online-Plattformen wie Ali Express  (Alibaba) oder Wish.  Sie überfluten mit ihrem riesigen Sortiment an spottbilligen Produkten zurzeit den europäischen Markt. Doch die Beschwerdefälle der Konsumenten nehmen immer weiter zu.

Aufgrund der pandemischen Lage rund um Covid-19 mussten die Elektrofachhandelstage dieses Jahr pandemiebendingt leider zum zweiten Mal in Folge ausfallen. Umso erfreulicher ist nun die Nachricht, dass die Elektrofachhandelstage (EFHT)  von 23. bis 24. September 2022 im Design Center Linz stattfinden. Für ein Stimmungsbild der Branche hat sich E&W bei Kooperationen, Industrie und Reed Exhibitions umgehört.

Er sollte einer der wichtigsten Umsatztreiber im Weihnachtsgeschäft werden. Doch der Black Friday ist in diesem Jahr in vielen Ländern hinter den Erwartungen geblieben.

Am 3. November veranstaltete der Fachausschuss für Lehrlingsausbildung im Bundesgremium gemeinsam mit Hannes Katzenbeisser ein Motivations-und Verkaufs-Webinar für Lehrlinge.  Beim abschließenden Gewinnspiel hatte Jessica Seebacher die Nase vorne.

Hausgeräte

Nachhaltigkeit bei Hausgeräten ist längst mehr als eine gute Klassifizierung auf dem Energieeffizienzlabel. Nachhaltigkeit bei Hausgeräten ist heutzutage meist eine groß angelegte und ernstgemeinte Konzernstrategie mit ehrgeizigen Zielen. Wie die einzelnen Hersteller das Thema angehen, behandeln wir in einer Serie. In Teil 1 sehen wir uns Miele an.

Ergänzend zum Zubehörschwerpunkt in der E&W 11/21 berichten wir im Hausgeräteressort der E&W Dezemberausgabe über KitchenAid. Im Gespräch mit E&W erzählt Bernd Hippmann, Trade Marketing Manager KitchenAid SDA Germany & Austria, über den Stellenwert von Zubehör beim amerikanischen Kleingerätehersteller. Zudem gibt Hippmann Tipps zum Verkauf der KitchenAid Attachments.

Telekommunikation

Einen neuen Businesschwerpunkt setzt Magenta Telekom im Fachhandel. Mit den Business Fokus Partnern will der Betreiber seine breite Produktpalette an Glasfaser- und Mobilfunkprodukten im KMU-Segment verankern.

Gewöhnlich zählen die Wochen um Weihnachten zu den geschäftigsten im Telekom-FH. Diesmal wurde der Start ins Weihnachtsgeschäft allerdings massiv durch den Lockdown behindert. Das sorgt für gehörigen Frust in der Branche.

Unterhaltungselektronik

Loewe macht Ernst und will in den nächsten Jahren 25 Millionen Euro in den Standort Kronach investieren. Kürzlich wurden die Pläne für die neue Firmenzentrale samt Technologiezentrum vorgestellt.

Mit seinen Nokia Smart TVs und Streaming Devices holt StreamView einen bekannten Brand auf neues Terrain. Wir haben mit COO Jari Eronen über Produktphilosophie und nächsten Ziele des in Wien ansässigen Unternehmens gesprochen.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden