Samstag, 29. Januar 2022
CES 2022

Sony setzt in Las Vegas auf ein immersives Fernseherlebnis  

Multimedia | Dominik Schebach | 10.01.2022 | Bilder | |  
In Las Vegas durfte natürlich das neueste Line-up an BRAVIA XR-Modellen nicht fehlen. In Las Vegas durfte natürlich das neueste Line-up an BRAVIA XR-Modellen nicht fehlen. Zum Jahresauftakt hat Sony auf der CES in Las Vegas nicht nur seine neuesten Technologie-Projekte vorgestellt, sondern auch seine neueste Generation an TV-Geräten präsentiert. Aber auch im Bereich der Content-Erstellung und der E-Mobilität hatte der Konzern einige Neuigkeiten zu berichten.

„In den beiden vergangenen, schwierigen Jahren hat sich erneut bestätigt, wie wichtig unsere Zielsetzung ist. Wir möchten den Menschen die Möglichkeit geben, sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen und in ihren Gemeinschaften stärkere Bindungen aufzubauen“, erklärte Kenichiro Yoshida, Chairman, Präsident und CEO von Sony, auf der Sony Pressekonferenz im Vorfeld der Ausstellungseröffnung.

Dazu gehöre auch die engere Zusammenarbeit mit Künstlern bei der Erstellung von neuem Content. Yoshida stellte dazu u.a. „Virtual Production“ vor. Damit lässt sich eine Produktionsumgebung realisieren, die das Hintergrundbild in Echtzeit in das Motiv integriert. Damit sollen Filmschaffende von Faktoren wie Ort, Wetter oder Uhrzeit unabhängig werden. Die Kombination aus Crystal LED-Technologie, die die Projektion hochauflösender Hintergrundbilder mit außergewöhnlichen Kontrasten und satter Farbtonwiedergabe ermöglichen soll, und der Kinokamera „VENICE“, steigert damit die Ausdrucksmöglichkeiten der Kreativen.

Mini-LED

Auf der Endkundenseite kündigte Sony die neuesten BRAVIA XR Fernseher an: die Modelle 8K Mini-LED MASTER Series Z9K4K Mini-LED X95KOLED MASTER Series A95KOLED MASTER Series A90K und OLED Series A80K sowie das Modell 4K LED X90K. Gestützt auf den Cognitive Processor XR, ermöglicht die Funktion XR Backlight Master Drive die präzise Steuerung der Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung der Mini-LED-Modelle der neuesten Generation, um die perfekte Helligkeit, tiefe Schwarztöne und realistischen Mitteltönen nahezu ohne Lichtreflexionen oder Halo-Effekte über den gesamten Bildschirm zu erzielen. Der Cognitive Processor XR ist auch die Basis für den neuen OLED-Bildschirm des Modells A95K mit XR Triluminos Max, der eine breite Farbpalette bietet und Schattierungen sowie Farbtöne in ihrer ganzen natürlichen Schönheit wiedergibt.

Bei Filmen profitieren die Zuschauer von dem optimierten Acoustic Surface Audio+ für OLED-Modelle beziehungsweise Acoustic Multi-Audio bei LED-Modellen, womit das umfassende Seherlebnis weiter verstärkt wird. Darüber hinaus bietet das kommende TV-Sortiment mit einer Reihe neuer Funktionen, die das Home Entertainment weiter verbessern und an individuelle Wünsche anpassen. In Zusammenarbeit mit Netflix führt Sony den Netflix Adaptive Calibrated Mode ein, der die Bildverarbeitung automatisch auf das Umgebungslicht abstimmt, damit Filme und Fernsehsendungen unter allen Bedingungen so dargestellt werden, wie es die Filmemacher beabsichtigt haben. Der neue BRAVIA CORE Calibrated Mode passt laut Sony zudem die Bildqualität automatisch so an, dass sie der Vision und Intention der Filmemacher noch besser gerecht wird.

Alle BRAVIA XR Fernseher des Jahres 2022 sind zudem „Perfekt für PlayStation 5“ und bieten damit zwei exklusive Funktionen für PS5 – Auto HDR Tone Mapping (Tone Mapping mit HDR-Automatik) und den Auto Genre Picture Mode. Außerdem hat Sony dieses Jahr mit der BRAVIA CAM eine neue Kamera-Erweiterung für BRAVIA XR Fernseher vorgestellt: Sie erkennt, wo die Nutzer sitzen und stimmt Bild und Ton perfekt darauf ab. Darüber hinaus bietet die BRAVIA CAM Gestensteuerung, Videochat-Funktion sowie jede Menge weiterer Funktionen.

Ressourcen sparen

Mit der steigenden Nachfrage nach noch größeren Fernsehbildschirmen kann gleichzeitig der Ressourcen- und Energieverbrauch steigen. Sony setzt sich daher für Nachhaltigkeit ein und sorgt für Effizienzgewinne, die von der Entwicklung bis zum Fernseherlebnis reichen. Im Rahmen des globalen Umweltplans „Road to Zero“ will Sony bis 2050 die ökologischen Auswirkungen all seiner Produkte und Geschäftsaktivitäten über den gesamten Lebenszyklus hinweg auf null reduzieren und so zu einer nachhaltigen Gesellschaft beitragen.

Im Einklang mit diesen Zielen hat Sony bei den Fernsehern für 2022 vielfach seinen unternehmensintern entwickelten Recycling-Kunststoff SORPLAS verwendet. Dank SORPLAS7 konnte Sony den Anteil an recyceltem Material ohne Abstriche beim Design und der Langlebigkeit erhöhen und den Gesamtverbrauch an neuem Kunststoff um bis zu 60% senken  – eine Menge, die rund 140.000.000 CDs entspricht. Weiteres Plus: Die neue BRAVIA CAM von Sony erkennt, wenn sich die Nutzer nicht mehr vor dem Fernseher befinden, und dimmt dann den Bildschirm, um Energie zu sparen.

Automotive

Yoshida schloss seine Präsentation mit einem Vortrag über die jüngsten Fortschritte und die künftige Ausrichtung von VISION-S – der E-Mobilitäts-Initiative von Sony. Er erklärte, dass „Sony als ‚kreatives Unterhaltungsunternehmen‘ gut positioniert ist, um Mobilität neu zu definieren„, und kündigte an, dass Sony im Frühjahr 2022 eine Betriebsgesellschaft „Sony Mobility Inc.“ gründen wird, über die das Unternehmen den Eintritt in den Markt für Elektrofahrzeuge prüfen will.

Bilder
Weiter vorangetrieben hat SONY auch seine Bemühungen im Bereich der E-Mobilität.
Weiter vorangetrieben hat SONY auch seine Bemühungen im Bereich der E-Mobilität.
Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden