Freitag, 9. Dezember 2022
D2C: Das sagt Gorenje GF Irena Pečnik

„Direktvertrieb muss sich von den anderen Kanälen nicht positionieren oder abgrenzen“

Hintergrund | Stefanie Bruckbauer | 15.04.2022 | |  Branche
Gorenje Austria Geschäftsführerin Irena Pečnik. Gorenje Austria Geschäftsführerin Irena Pečnik. Gorenje hat Ende 2020 mit dem Direktvertrieb begonnen. Der Grund: Die veränderten Kundenbedürfnisse bzw das verändert Kaufverhalten. Als Konkurrenz für den Fachhandel erachtet Gorenje den eigenen Onlineshop nicht. Es gehe viel mehr darum, die Endkunden, die noch nicht mit der Marke in Berührung gekommen sind, zu begeistern.

Gorenje GF Irena Pečnik sagt: „So wie sich die Kundenbedürfnisse und das Kaufverhalten ändern, müssen auch wir uns als Weißwarenhersteller anpassen und auf die Gegebenheiten und Trends reagieren.“ Dies geschah Ende 2020, als die Gorenje Homepage um einen Webshop erweitert wurde.

Gorenje spricht in diesem Zusammenhang „definitiv nicht von Konkurrenz“ für den Fachhandel, wie Pečnik erklärt“ „Wir sprechen von einem Mehrwert für die Endkunden, um diejenigen zu begeistern, die noch nicht mit der Marke in Berührung gekommen sind. Zudem möchten wir jenen Endkunden eine Möglichkeit bieten, die bewusst nur beim Hersteller direkt kaufen wollen. Außerdem sind nur ausgewählte Modelle im E-Shop verfügbar.“

Auf die Frage, wo Gorenje den eigenen Onlineshop in der Kanalstrategie des Unternehmens positioniert, führt die GF aus: „Direktvertrieb muss sich von den anderen Kanälen nicht positionieren oder abgrenzen, hier kommt es zu einer fließenden, weiteren Vertriebsmöglichkeit unserer Produkte – ohne Konkurrenzdenken.“

Wie Pečnik erläutert, gehe es beim Gorenje D2C-Kanal „vielmehr um die gemeinsame Chance des Handels, Kunden, welche bisher nicht an einen Kauf von Gorenje/Hisense Produkten gedacht haben, zusätzlich zu begeistern.“ Gorenje hat auf seiner Homepage übrigens einen „Where-to-buy-Button“ implementiert, dieser verweist (je nach Verfügbarkeit des Modells) auf die Seiten von Fachhändlern. Das heißt, die Erstinformation findet dann auf der Gorenje-Webseite statt und anschließend entscheidet der Kunde, was er wann wo kauft.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden