Donnerstag, 30. Juni 2022
Trend zur Digitalisierung

devolo:„Produkte für die Heimvernetzung sind stark nachgefragt“

Multimedia | Julia Jamy | 22.04.2022 | |  
„Gefragt sind schnelles Internet sowie verlustfreie und nahtlose Verteilung des WLANs im ganzen Haus. „Gefragt sind schnelles Internet sowie verlustfreie und nahtlose Verteilung des WLANs im ganzen Haus.", erklärt Christoph Dubsky, Country Manager devolo Österreich. Wer sich mit Haus und Garten befasst, kommt auch an dem Thema Home Office nicht vorbei. Die Ansprüche an den Internetanschluss haben sich seit Corona nochmal gesteigert. Produkte für die Heimvernetzung, bei dem das WLAN bis ins Home Office, auf den Balkon oder den Garten reicht, sind stark nachgefragt, erklärt Christoph Dubsky, Country Manager devolo Österreich.

„Corona hat den Trend zur Digitalisierung – auch im privaten Bereich – beschleunigt. Wir haben wesentlich mehr Zeit zu Hause verbraucht als zuvor. Dies umfasst – je nach Saison – natürlich auch Garten, Terrasse oder Balkon. Anbieter in diesem Umfeld, zu denen auch devolo gehört, konnten profitieren. Produkte für die Heimvernetzung, bei dem das WLAN bis ins Home Office, auf den Balkon oder den Garten reicht, sind stark nachgefragt.“, erklärt Dubsky.

Die technologischen Trends fokussieren sich laut devolo auf die Themen Home Office, Videokonferenzen und Streaming-Dienste. Dabei haben sich die Ansprüche an den Internetanschluss und die Verteilung im eigenen Heimnetzwerk nochmal gesteigert, wie Dubsky erklärt: „Gefragt sind schnelles Internet sowie verlustfreie und nahtlose Verteilung des WLANs im ganzen Haus. Wenn in verschiedenen Räumen gleichzeitig Filme geschaut, Videogames gespielt und im Home Office Videotelefonate stattfinden, muss die Bandbreite auch zur Verfügung stehen, wo sie gebraucht wird. Auch deshalb geht der Trend seit einiger Zeit zu smarten Mesh-WLAN-Lösungen, die mit dem neuen Standard WiFi 6 arbeiten.“

devolo setzt auf alle relevanten Marketing-Disziplinen, die eine positive Customer Journey unterstützen. Dazu zählen beispielsweise Aktivitäten im Social Media Bereich, Digital Ads, SEO- und SEA-Kampagnen bis hin zum Endkundensupport. Besonderes Augenmerk soll dabei partnerschaftlichen Marketingaktionen im Channel selbst gelten . „Quartalsweise gibt es immer wieder neue Aktionen und Angebote für Händler. Und wichtig ist uns natürlich auch, den Fachhandel durch Schulungen – sowohl on- als auch offline – fit für die Endkunden zu machen und auf den neuesten Stand zu bringen.“, so Dubsky abschließend.

Die devolo Produkte sind bei den Vertriebspartnern TFKRed Zac und ElectronicPartner verfügbar.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden