Mittwoch, 29. Juni 2022
Neue Technologien für Erleichterung im Job

LG präsentiert Display-Technologie auf der ISE 2022

Multimedia | Julia Jamy | 19.05.2022 | |  
LG präsentierte auf der ISE 2022 in Barcelona seine Technologie für Informationsdisplays, wie z.B. den LG Magnit. LG präsentierte auf der ISE 2022 in Barcelona seine Technologie für Informationsdisplays, wie z.B. den LG Magnit. (© LG Electronics) LG Electronics (LG) präsentierte auf der Integrated Systems Europe (ISE) 2022 in Barcelona seine Technologie für Informationsdisplays: Von Transparent OLED Signage über Micro LED bis hin zu kompletten LED-Signage-Produkten stellte LG bei der Messe sein neuestes Angebot vor. Die Digital Signage-Lösungen werden mit nützlichen Anwendungstools kombiniert und sollen vor allem für Erleichterung im Job sorgen.

Da die Menschen immer mehr Zeit zu Hause verbringen, finden Freizeitaktivitäten nun oft bequem in den eigenen vier Wänden statt. Im Einklang mit diesem Trend präsentierte LG auf der ISE 2022ndie Displaylösungen LG MAGNIT und LG One:Quick Flex.

LG MAGNIT zielt darauf ab, das Premium-Heimkino neu zu definieren und soll vor allem durch ein ästhetisch ansprechendes Design und einen 136-Zoll-4K-UHD-Bildschirm bestechen. Um das Ansehen von Inhalten noch einfacher zu gestalten, sind verschiedene Streaming-Apps über die webOS 6.0 Smart-TV-Plattform von LG zugänglich. Außerdem ist der LG MAGNIT mit dem Flaggschiff-Lautsprecher Beolab 90 von Bang & Olufsen ausgestattet.

LG One:Quick Flex ist mit einem All-in-One-Display, einem integriertem Mikrofon, einer Kamera und Lautsprecher sowie mit einem 43-Zoll-4K-UHD-Bildschirm und einem optionalen beweglichen Ständer ausgestattet. Mit seinem Touch-Setup und dem Windows-Betriebssystem eignet es sich nicht nur für Home Office, sondern auch für Fernunterricht, Videokonferenzen, Fernschulungen und Unterhaltung. Darüber hinaus ist das größere 55-Zoll-Gerät One:Quick Works besonders in Bildungs- und Unternehmensumgebungen sehr beliebt.

Erleichterung im Job

LG präsentierte außerdem die LG Transparent OLED-Displays, die an Glaswänden in Büros angebracht werden, um helle Bilder und nützliche Besprechungswerkzeuge zu schaffen. Transparente OLED-Displays werden auch im Verkehrssektor als Werbe- oder Informationsdisplays an Bahnhofsfenstern oder in Museen eingesetzt.

Das 65-Zoll-UltraFine Display OLED Pro wurde speziell für Studioprofis entwickelt. Es unterstützt professionelle Schnittstellen wie SDI und SFP und kann die ursprüngliche Auflösung der Quelle wiedergeben, ohne sie zu verkleinern. Darüber hinaus erfüllt das UltraFine Display OLED Pro die Eyesafe-Standards für Koloristen und schützt die Augen vor blauem Licht.

LG stellte außerdem mehrere Innovationen für einsatzkritische Umgebungen vor. Das hochauflösende und rahmenlose Design des Fine-Pitch LED zeigt jedes noch so kleine Detail klar  an, während der rahmenlose 54-Zoll-LED-Bloc es den Kunden ermöglicht, ihn wie ein 55-Zoll-LCD-Videowand-Display zu verwenden.

Im Einzelhandel soll LGs Content Management Solution, SuperSign QSR, den Kunden ein dynamisches Menü-Board liefern. Ein weiteres Produkt für die Interaktion mit Kunden im Außenbereich ist das 21,5-Zoll-Touch-Display und ist z.B.  an einem Drive-Thru-Kiosk, einer Zapfsäule oder einer Ladestation für Elektrofahrzeuge nützlich.

Zudem stellte LG auch Cloud-Lösungen vor, die speziell für bestimmte Branchen oder Anwendungsfälle entwickelt wurden. So wurde beispielsweise Pro:Centric Cloud entwickelt, um das Management im Gastgewerbe zu verändern.

Diesen Beitrag teilen
An einen Freund senden