Donnerstag, 30. Juni 2022
„Von klein auf großartig mit der neuen Einstiegsserie“

Die neue Nivona 5-er Serie

Kleingeräte | Stefanie Bruckbauer | 20.05.2022 | | 3  
Nivona präsentiert die neue 5-er Serie mit den Modellen NICR 550 und NICR 560 und verspricht: „Jeden Morgen Lieblingskaffee. Mahlfrisch. Auf Knopfdruck.“ Die neuen Vollautomaten verfügen nun auch über das bekannte Nivona-Bedienkonzept, mit einfach und intuitiv zu handhabendem 2,4 Zoll TFT-Display. Und auch in Sachen Reinigung gibt es Neues, da lässt sich nun nämlich richtig Zeit sparen.

Nivona stellt die neue 5-er Vollautomatenserie mit den Modellen NICR 550 und NICR 560 vor. Dank neuer Methode geht die Entkalkung der Geräte nun einfacher und auch schneller. Nur etwas mehr als zwölf Minuten – statt bisher 30 Minuten – dauert der Vorgang. Zudem hat Nivona den beiden Modelle der Einstiegsklasse ein automatisches Pflegeprogramme für die Reinigung verpasst.

Doch da endet der Komfort nicht. Weiterhin lassen sich zwei Tassen Kaffee oder Espresso auf Knopfdruck beziehen. Die Rezepte lassen sich im Vergleich zu den Vorgängermodellen ebenfalls anpassen und abspeichern. „Wenn es also mehr Espresso sein darf oder der Kaffee genau bis zum Rand der Tasse reichen soll, lässt sich dies ohne Probleme einstellen“, verspricht Nivona.

Das Modell NICR 550 in schwarz.

In den neuen Modellen finden sich alle bekannten Standards von Nivona: Die Brüheinheit lässt sich für die Reinigung herausnehmen. Der Mahlgrad lässt sich einstellen, um das Beste aus jeder Bohne zu holen. Die 15 bar Pumpendruck erreichen diese beiden Modelle ebenfalls. (Auch wenn das für einen guten Espresso gar nicht nötig ist, wie Nivona einwirft.) „Wir wollten auch bei unseren Einstiegsmodellen so viel Komfort wie möglich in dieser Preisklasse anbieten“, sagt Peter Wildner. Der Nivona-Geschäftsführer begleitete den Prozess von der ersten Idee für die neuen Modelle bis zur ersten Maschine, die vom Band ging. Ein besonderes wichtiger Aspekt bei der Entwicklung ist für Wildner die Bedienung. Das Ergebnis: Ein zeitgemäßes Display mit übersichtlichen Menüs.

„Mit dieser Maschine holen wir alle ab, die einfach nur besten Kaffeegenuss wollen“, so Wildner. „Kaffee und Espresso sind entsprechend die wichtigsten Rezepte dieser Maschinen. Und wenn es doch mal Milchschaum sein darf, steht der manuelle Spumatore bereit. Zuerst einen Espresso in die Tasse, danach den Milchschaum beziehen – fertig ist der Cappuccino, wie ihn sonst der italienische Barista zubereitet.“

Bei der Farbwahl setzte Nivona auf Klassiker: Schwarz und Weiß. „Die beiden neuen 5er-Modelle sollen in jede Küche passen – von der kompakten Größe bis zur Farbe. Da fiel uns die Wahl sehr einfach“, sagt Wildner.

Das Modell NICR 560 in Weiß.

Die 5-er Serie auf den Punkt

  • mit 2,4’’ TFT Farbdisplay noch einfacher zu bedienen.
  • mit manuellem Spumatore für Milchschaum und Cappuccino.
  • mit automatischen Pflegeprogrammen auch für Entkalken und Reinigen.
  • kratzfeste Tassenabstellfläche.
  • Aufnahme für Fluidnippel an Tropfschale; Milchsystemspülung.
  • kürzerer Entkalkungsprozess (12 min, vormals 30min).
  • Werkseinstellungen in eigene Rezepte änderbar.
  • verfügbar ab Anfang Juni.
  • Modell NICR 550 (Artikel Nummer 300 500 550), matt black / Chrome – UVP: 549 Euro
  • Modell NICR 560 (Artikel Nummer 300 500 560), White line / Chrome – UVP: 549 Euro

Ein kurzes Video über die neuen Nivona Einsteiger-Vollautomaten finden Sie unter folgendem Link:  https://youtu.be/wofQah6sArY

Diesen Beitrag teilen

Kommentare (3)

  1. Sehr geehrter „Anonymous“,
    vielen Dank für Ihr Interesse an den Neuheiten von NIVONA! Die Geräte sind (wie im Text von e&w) ersichtlich, ab
    Anfang Juni 2022 verfügbar.
    MfG

    3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden