Freitag, 7. Oktober 2022
Editor's ChoiceGroße Unterschiede in den Bundesländern

Zubau verdoppelt: 2021 absolutes Photovoltaik-Rekordjahr

Photovoltaik | Wolfgang Schalko | 20.06.2022 | Downloads | |  Markt, Wissen
2021 war ein Rekordjahr für die Photovoltaik in Österreich – daran gilt es aus Sicht der Branche nun anzuknüpfen. 2021 war ein Rekordjahr für die Photovoltaik in Österreich – daran gilt es aus Sicht der Branche nun anzuknüpfen. Der jährliche Bericht „Innovative Energietechnologien in Österreich, Marktentwicklung 2021“ des Klimaschutzministeriums belegt, was die Rückmeldungen aus der Branche bereits vermuten ließen: 2021 wurden so viele Photovoltaik-Anlagen zugebaut wie nie zuvor. 740 MWp kamen im vergangenen Jahr neu hinzu – damit wurde der PV-Zubau von 2020 mehr als verdoppelt. Aus Sicht des Bundesverband Photovoltaic Austria (PVA) eine gute und wichtige Ausgangsbasis für den Weg zur Energieunabhängigkeit dar – wenngleich der Fortschritt bei der Sonnenstromerzeugung in den Bundesländern sehr unterschiedlich ist.

„Die Rückmeldungen der Unternehmen ließen bereits erwarten, dass 2021 ein ausgesprochen erfolgreiches PV-Jahr war. Die Branche hat im vergangenen Jahr unglaubliches geleistet!“ zeigt sich Herbert Paierl, Vorstandsvorsitzender des Bundesverband Photovoltaic Austria, bestätigt. „Das Rekordjahr 2021 muss nun als Grundlage und Motivation für den weiteren Ausbau genommen werden – die Leistung weiter auszubauen wird für alle fordernd. Das EAG allein ist kein Heilsbringer. Ohne massiven Netzausbau, befürchte ich, werden wir im fossilen Zeitalter stecken bleiben. Dazu fehlen noch wichtige Begleitmaßnahmen wie etwa ausreichend ausgewiesene Flächen für Photovoltaik oder die Beschleunigung der Genehmigungsverfahren“, verweist Paierl einmal mehr auf die nach wie vor hinderlichen Rahmenbedingungen.

Das PV-Jahr 2021 in Zahlen

Der PV-Ausbau in den Bundesländern verläuft alles andere als einheitlich.

Stolze 740 MWp PV-Leistung wurde 2021 neu installiert. Das ist eine Steigerung des jährlichen Zubaus um 117% gegenüber dem Vorjahr (340 MWp in 2020). Mit der bisher gesamt installierten PV-Leistung von 2.783 MWp können knapp 5% der österreichischen Stromnachfrage gedeckt werden. Die Basis für den enormen Zuwachs bildete v.a. die Förderlandschaft in Österreich: Neben der bewährten und kontinuierlichen Förderung des Klima- und Energiefonds, stand ungeplanterweise erneut eine Tarifförderung der OeMAG sowie erstmalig eine Förderung über das AWS zur Verfügung. Am Ziel wähnt sich der PVA trotz des positiven Berichts aber noch lange nicht, denn bis 2030 muss diese Leistung verfünffacht und der Zubau auf durchschnittlich 1.000 MWp pro Jahr gehoben werden.

 Performance in den Bundesländern sehr unterschiedlich

Die meisten PV-Anlagen wurden in jenen Bundesländern zugebaut, die auch auf Grund der Flächen- und Bevölkerungsgröße den größten Ausbau zu stemmen haben. Die Top-Länder sind Niederösterreich (+195 MWp) gefolgt von Oberösterreich (+177 MWp). Die Steiermark ist vom Frontrunner zurückgefallen. In den westlichen Bundesländern lässt die Entwicklung beim PV-Ausbau generell noch zu wünschen übrig.

Die Zahlen und Daten im Überblick:

  • PV-Zubau 2021: 740 MW
  • Gesamte installierte PV-Leistung 2021: 2.783 MW
  • Erforderliche installierte PV-Leistung 2030: 13.000 MW
  • Erforderliche installierte PV-Leistung 2040: 30.000 MW
  • Anteil PV-Strom an der Stromnachfrage 2021: 4,7%

Auch Speicherkapazität steigt rasant

2021 wurden in Österreich über 8.750 PV-Speichersysteme mit einer kumulierten nutzbaren Speicherkapazität von 131 MWh zugebaut – was im Vergleich mit 2020 einen Anstieg der neu installierten Speicherkapazität um 131% (2020: 56,8 MWh) bedeutet. Damit wurden in Österreich seit 2014 insgesamt 20.662 PV-Speichersysteme mit einer kumulierten nutzbaren Speicherkapazität von ca. 252 MWh errichtet. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das einen Anstieg der insgesamt verfügbaren Speicherkapazität um 109 % (2020: 121 MWh). Die durchschnittlich nutzbare Speicherkapazität pro Stromspeicher liegt bei ca. 15 kWh und ist gegenüber 2020 ebenfalls gestiegen (2020: 13 kWh).

Den Bericht „Innovative Energietechnologien in Österreich, Marktentwicklung 2021“ finden Sie beigefügt als PDF zum Download.

Downloads
Studie Erneuerbaren-Marktentwicklung 2021
Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden