Mittwoch, 28. September 2022
Optisches Facelift sowie „wesentliche kostenlose Neuerungen“

Geizhals App rundum erneuert

Hintergrund | Stefanie Bruckbauer | 15.09.2022 | |  
Die Geizhals-App hat ein Update verpasst bekommen (Foto: Geizhals.at) Die Geizhals-App hat ein Update verpasst bekommen (Foto: Geizhals.at) 2011 wurde die Geizhals App gelauncht. Seitdem wurden immer wieder Adaptierungen vorgenommen. Nun wurde die App rundum erneuert und mittlerweile auch unter den rd. 740.000 Nutzern ausgerollt. Das aktuelle Update bringe ein optisches Facelift sowie „wesentliche kostenlose Neuerungen“, die „noch effizienter“ bei Kaufentscheidungen unterstützen sollen, wie die Vergleichsplattform beschreibt.

Markus Nigl, Vorstandsvorsitzender von Geizhals.at, beschreibt: „Wir haben die Geizhals-App sowohl auf Nutzerseite als auch aus technischer Sicht, auf Vordermann gebracht. Es hat sich daher nicht nur optisch vieles getan. Um die Suche nach den richtigen Angeboten noch effizienter zu gestalten, wurde vor allem an der Funktionsvielfalt und der Nutzerfreundlichkeit geschraubt.“

Die Neuerungen

Neben dem Preisalarm per E-Mail bzw. Push-Nachricht können User ab sofort auch unterwegs nach dem Standort der Händler filtern. Die Möglichkeit, die App nun auch auf Englisch zu benutzen, der augen- und akkuschonende „Darkmode“ sowie die Aufwertung der Bewertungen dank eines Metascores sind weitere Neuerungen, die mit dem Update Einzug genommen haben. Im Gegensatz zur Desktop-Seite lässt sich darüber hinaus der Suchverlauf verfolgen. Als besonders hilfreich wird der – ausschließlich via App verfügbare – Barcode-Scanner beschrieben, der die Suche zusätzlich vereinfachen soll. Bald soll eine weitere Aktualisierung passieren, dank der Produktvergleiche möglich sein sollen.

Fast eine dreiviertel Million Nutzer

Wie Nigl informiert, haben bereits eine halbe Million User in Österreich und Deutschland die Geizhals-App auf ihren Android-Gerät installiert und weitere 240.000 auf iOS. Davon verwenden 18.000 Nutzer die App täglich, weitere 100.000 monatlich. Aktuell vergleichen fünf Prozent der Geizhals-User Angebote über die App. 50 Prozent nutzen die Verkaufsberatung am Desktop und weitere 45 Prozent mobil am Smartphone oder Tablet. Nigl sagt: „92 Prozent der User haben das automatische Update aktiviert und können so die Vorteile der App direkt weiternutzen. Ohne Installation der neuen Version gehen Nutzer das Risiko ein, die App mittelfristig nicht mehr verwenden zu können.“

Hier gibt’s die App zum kostenlosen Download
– Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=at.geizhals.pv&hl=de
– iOS: https://apps.apple.com/at/app/geizhals-preisvergleich/id440214693

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden