Montag, 28. November 2022
Reparieren statt wegwerfen in Fürstenfeld

Reparatur-Cafe bei Red Zac Meier

Die Branche | Stefanie Bruckbauer | 11.10.2022 | |  Unternehmen
Am 30. September veranstaltete Red Zac Meier ein Reparatur-Cafe in Fürstenfeld. (Fotos: Waltraud Wachmann Fürstenfeld) Am 30. September veranstaltete Red Zac Meier ein Reparatur-Cafe in Fürstenfeld. (Fotos: Waltraud Wachmann Fürstenfeld) Red Zac Meier startete eine besondere Aktion: Gemeinsam mit den Stadtwerken in Fürstenfeld und dem Abfallwirtschaftsverbund lud das Elektrofachgeschäft zum Reparatur-Cafe. Und falls wirklich nichts mehr zu machen war, dann konnten die Geräte gleich im Abfallwirtschaftszentrum korrekt entsorgt werden.

„Die Idee zu dem Reparatur Cafe in Fürstenfeld ist gemeinsam – zwischen Stadtwerken, Abfallwirtschaftsverbund und uns – entstanden“, erzählt Volker Meier, Eigentümer von Red Zac Meier. „Viele Menschen haben zwar schon vom Reparaturbonus gehört, aber denken dann nicht mehr daran, wenn ein Gerät kaputt ist. Wir sind es alle schon gewohnt, gleich eine Neuanschaffung vorzunehmen. Dabei ist das oftmals wirklich nicht notwendig. Unsere Mitarbeiter können vieles reparieren – und wie sich bei unserer Aktion am 30. September gezeigt hat: der Bedarf ist groß.“

„Das zeichnet unsere Red Zac Händler aus: Sie sind in der Region sehr gut vernetzt und dadurch entstehen auch besondere Aktionen wie diese“, betont Red Zac-Vorstand Brendan Lenane. „Dank des Reparatur-Bonus wird wesentlich mehr auf Nachhaltigkeit gesetzt, als das lange Zeit der Fall war. Als Red Zac-Familie wollen wir genau das fördern: reparieren statt wegwerfen, heißt die Devise. Viele unserer Händler bieten die Möglichkeit an, Geräte reparieren zu lassen – und durch den Reparatur-Bonus halten sich die Kosten auch dann in Grenzen, wenn es sich um keinen Garantiefall mehr handelt.“

Vier Stunden lang standen zwei Mitarbeiter von Red Zac Meierin einem eigens aufgestellten Zelt neben dem Abfallwirtschaftszentrum in Fürstenfeld und jeder konnte mit seinem defekten Gerät einfach vorbeikommen. „Kleine Reparaturen haben wir im Rahmen dieser Aktion unentgeltlich vor Ort gemacht. Wenn Ersatzteile gebraucht wurden, haben wir gleich dank unseres online-Zugangs einen passenden Kostenvoranschlag erstellt. Die gesamte Aktion wurde von zahlreichen Menschen genutzt – und die Stimmung war wirklich hervorragend. Auch die Wartezeiten haben niemanden gestört – denn dank der Stadtwerke war auch für Kaffee und Kuchen gesorgt.“

Größere Reparaturen werden dann – wenn gewünscht – direkt bei Red Zac Meier durchgeführt. „Dank des Reparaturbonus rechnen sich auch größere Reparaturen wieder. Aber wir haben auch ganz klare Empfehlungen ausgesprochen, wenn eine Reparatur beispielsweise bei einem Altgerät nichts mehr bringt. Denn da kann es schon auch vorkommen, dass es einfach keine Ersatzteile mehr gibt. Dafür konnten die Geräte im Abfallwirtschaftszentrum korrekt und ohne schlechtes Gewissen entsorgt werden“, so Meier.

Jetzt wird bereits darüber nachgedacht, wann eine derartige Aktion wieder gemeinsam umgesetzt werden kann. „Wir überlegen, im Frühjahr wieder ein Reparatur-Cafe anzubieten“, erklärt Volker Meier.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden