Montag, 28. November 2022
Wovon redet die Jugend da?

Smash, Sheesh und SIU

Julia Jamy | 30.10.2022 | Bilder | |  Meinung
(© Pixabay) Alle Jahre wieder stellt der Langenscheidt Verlag die Frage nach den Jugendwörtern des Jahres— viele davon versteht man kaum. Aber was steckt eigentlich hinter dem Mysterium Jugendsprache?

„Smash“,„Sheesh“ und „SIU“: Was sich nach Erkältungsgeräuschen anhört, sind tatsächlich Jugendwörter. Jedes Jahr sucht der Langenscheidt-Verlag das Jugendwort des Jahres. Wenn Sie also wissen wollen, wie die Jugend von heute talkt, also redet, zeige ich Ihnen eine Auswahl der Jugendwörter 2022.

Smash

„Smash“ setzte sich heuer bei einem Voting mit 43 Prozent der Stimmen klar durch. Der Begriff stammt wie so viele andere Wörter der Jugendsprache aus dem Englischen, und bedeutet so viel wie „mit jemandem etwas anfangen“ oder „jemanden abschleppen“ Das Wort wird vor allem als Verb benutzt („smashen“). Eine Person kann aber auch ein „Smash“ sein. Der Begriff stammt aus dem Smartphonespiel Smash or Pass, bei dem Nutzer eine prominente Person angezeigt bekommen und über ein Wischen auf dem Bildschirm nach rechts oder links deren Attraktivität bewerten können. Wussten Sie nicht? Keine Sorge, ich auch nicht, und dabei habe ich die 30 noch gar nicht erreicht.

SIU

Ebenfalls in die Top 10 der Jugendwörter 2022 schaffte es „SIU“. Falls Sie sich jetzt denken: Das ist doch gar kein richtiges Wort? Ist es auch nicht. „Siu“ wird verwendet, um Freude und Glück auszudrücken. Das kann in jeder beliebigen Situation der Fall sein, etwa, wenn einem etwas Gutes widerfährt, man ein Lob bekommt oder aus anderen Gründen glücklich ist.

Slay

Der Ausdruck „slay“ kommt aus dem Englischen und lässt sich wörtlich eigentlich mit „umbringen“ oder „erschlagen“ übersetzen. In der Jugendsprache wird das Wort aber anders und weniger brutal eingesetzt. Hier ist jemand „slay“, der besonders selbstbewusst aussieht oder eine Hürde auf selbstbewusste Art gemeistert hat. Hat jemand ein tolles Outfit an: Slay! Hat jemand einen guten Tag in der Arbeit: Slay! Schreibt jemand einen Kommentar über Jugendsprache: Slay! 😉

Gommemode

Der Ausdruck „Gommemode“ ist ein Kunstwort, das seit eher kurzer Zeit in der Jugendsprache Verwendung findet. Es bedeutet so viel wie „unbesiegbar“ oder „unfassbar stark“.

Sus

Auch die immer digitaler werdende Welt ist ein Faktor, der sich auf die Sprache der Jugendlichen auswirkt. Wörter aus sozialen Medien, wie Instagram oder TikTok werden in den eigenen Sprachgebrauch übernommen. Aber auch Gaming spielt eine wichtige Rolle. So stammt das Jugendwort  „sus“ aus dem Online-Spiel „Among Us“ und ist die Kurzform für „suspicious“ („suspekt“, „argwöhnisch“, „misstrauisch“).

Wyld

Die Bedeutung des Wortes „Wyld“ lässt sich ebenfalls aus dem Englischen ableiten, denn es handelt sich dabei einfach nur um eine andere Schreibweise für „wild“. Jugendliche verwenden den Ausdruck, um eine Situation als besonders krass oder heftig zu beschreiben.

Digga/Diggah/Bre/Bro/Bruder

Ebenfalls in die Top 10 der Jugendwörter schafften es Digga/ Diggah bzw. Bre/Bro/Bruder und steht für Kumpel, Freund oder Freundin. Falls Sie also das nächste Mal Jugendliche in der Bahn oder auf der Straße reden hören:„Diggah, die Schularbeit gestern war richtig wyld.“, wissen Sie was damit gemeint ist 😉

Um die deutsche Sprache müssen Sie sich allerdings nicht zwingend Sorgen machen. Auf den Plätzen zwei und drei landeten nämlich „bodenlos“ (mies, unglaublich schlecht) und „Macher“ (jemand, der Dinge ohne Zögern umsetzt).

Bilder
(© Pixabay)
Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden