Montag, 28. November 2022
Premiere auf der „Alles für den Gast 2022“

Kaffee 2.0: Jura präsentiert den neuen Pocket Pilot

Kleingeräte | Dominik Schebach | 10.11.2022 | |  
Andreas Hechenblaikner, Geschäftsführer Jura Österreich, präsentiert auf der „Alles für den Gast 2022“ den neuen Pocket Pilot anhand der GIGA X8 Andreas Hechenblaikner, Geschäftsführer Jura Österreich, präsentiert auf der „Alles für den Gast 2022“ den neuen Pocket Pilot anhand der GIGA X8 (© wildbild) Jura ist diesen Herbst nicht nur im Endkundensegment höchst aktiv. Der Spezialist für Kaffeevollautomaten treibt auch im Professional-Bereich die Entwicklung voran. So hat Jura auf der Gastronomie- und Hotellerie-Fachmesse „Alles für den Gast 2022“ seinen neuen Pocket Pilot vorgestellt, womit die App zu einem mobilen Bezahl- und Managementsystem für den Einsatz mit Kaffeevollautomaten des Herstellers erweitert wird. Mit dem neuartigen Bezahlsystem können nun Unternehmen oder Institutionen den Kaffeekonsum ihrer Gäste oder Mitarbeiter einfach managen und individuell abrechnen.

Die Geschichte des Pocket Pilot begann vor etwa drei Jahren in der Corona-Pandemie. Jura stand vor der Herausforderung, eine berührungsfreie und hygienische Kaffeezubereitung zu ermöglichen. Mit dem Pocket Pilot entwickelte der Schweizer Kaffeevollautomatenhersteller in kürzester Zeit eine innovative Fernsteuerung für die Kaffeezubereitung, die ohne Installation oder App per QR-Code mit jedem Smartphone funktioniert. Besonders in Selbstbedienungszonen fand die Technologie großen Anklang.

Jetzt präsentiert Jura die nächste Generation des Pocket Pilot. Die Schweizer gehen einen Schritt weiter und haben dem Pocket Pilot ein Mobile Payment und Management System verpasst. „Wir entwickeln laufend Lösungen, um das Kaffeeerlebnis auf die Bedürfnisse der Gäste abzustimmen. Gleichzeitig steht für uns die Convenience des Gastgebers im Fokus. Mit dem neuen Pocket Pilot kann Kaffee vom Gast kontaktlos zubereitet und vom Gastgeber unkompliziert und einfach gemanagt und abgerechnet werden“, sagt Annette Göbel, Leitung Verkaufsförderung Jura Österreich.

Alles im Blick für Kaffeepiloten

Der Pocket Pilot bietet ein Cockpit für die Steuerung der Kaffeevollautomaten im professionellen Bereich. Ein Cockpit muss übersichtlich sein und die Möglichkeit bieten, auf jede Situation reagieren zu können – egal ob der betreffende Vollautomat im Frühstücks- oder Seminarraum, Lehrerzimmer oder Kantine, Büro oder Krankenhaus zum Einsatz kommt, um Kaffee in Selbstbedienung anzubieten. Mit dem innovativen mobilen Bezahlsystem lässt sich der Kaffeekonsum unkompliziert abrechnen bzw. managen.

Der Pocket Pilot ist eine kostengünstige Lösung, die keine zusätzliche externe Hard- oder Software benötigt. Münzzähler, Kartenlesegeräte oder Stricherllisten macht der Jura Pocket Pilot überflüssig. Egal, ob der Kaffee im Prepaid-Modus abgerechnet wird oder einfach nur der Überblick behalten werden soll – der Jura Kaffeevollautomat kommuniziert via Pocket Pilot direkt mit dem Smartphone.

In Real Time können sowohl der Konsum als auch Umsätze getrackt werden. Exportmöglichkeiten der Auswertungen via Excel oder PDF sind selbstverständlich. Darüber hinaus lassen sich Preise und Produkte bequem über den Computer oder das Smartphone konfigurieren, ohne den Vollautomaten programmieren zu müssen. So behalten die Kaffeepiloten den Überblick und steuern ihre Jura Vollautomaten sozusagen im Freiflug – ferngesteuert und während des laufenden Betriebs.

Pocket Pilot ist mit sämtlichen bestehenden professionellen Jura Kaffeevollautomaten kompatibel, die mit Smart Connect ausgestattet sind. Diese Kaffeevollautomaten können unkompliziert mit einem entsprechenden QR-Code ausgerüstet und sofort über das eigene Smartphone ferngesteuert bedient werden. Die Nutzung des Pocket Pilot ist kostenlos und ab Frühjahr 2023 verfügbar.

GIGA X8: Für Höchstleistungen geschaffen

Die aktuellen Top-Kaffeevollautomaten der Schweizer Traditionsmarke sind selbstverständlich mit dem Pocket Pilot kompatibel und konnten von 05. – 09. November auf der „Alles für den Gast“-Messe in Salzburg ausprobiert werden. Besonderes Augenmerk lag dabei auf der GIGA X8. Der neue Star im Professional-Bereich hat es dabei in sich: Zwei Hochleistungs-Keramikscheiben-Mahlwerke liefern zuverlässig über Jahre eine präzise, konstant gleichmäßige Mahlung. Dafür sorgt eine Top-Innovation: A.G.A. (Automatic Grinder Adjustment) – die elektronisch gesteuerte, automatische Nachjustierung. Der bekannte Puls-Extraktionsprozess (P.E.P.) optimiert die Extraktionszeit für kurze Spezialitäten und CLARIS Pro Smart in Kombination mit dem Intelligent Water System (I.W.S.) liefert perfekte Wasserqualität für puren Geschmack.

Die GIGA X8 verfügt über einen durchdacht konstruierten höhenverstellbaren Kombiauslauf, der mit Milch und Milchschaum verfeinerte Trendspezialitäten dank Feinschaum-Technologie in Vollendung gelingen lässt. Für Kaffeespezialitäten in Rekordzeit sorgt die Speed-Funktion. 32 verschiedene Kaffeespezialitäten können über das prägnante, 4,3″ große, hochauflösende Touchscreen-Farbdisplay ausgewählt werden. Jura hat die GIGA X8 auf Einsatzbereiche von bis zu 200 Tassen pro Tag ausgelegt, womit der Vollautomat ideal auf die Anforderungen von Etagen-, Seminar-, Catering- oder Coffee-to-go-Lösungen zugeschnitten ist.

Der UVP der GIGA X8 beträgt laut Jura 5.940,08 Euro exkl. Umsatzsteuer. Bei der Variante GIGA X8c mit Festwasseranschluss beträgt der UVP  6.138,42 Euro (exkl. MwSt.). Die Professional-Kaffeevollautomaten von Jura sind bei autorisierten Partnern erhältlich.

 

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden