Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Montag, 15. April 2024
Premiere in Wels

Rexel Expo: Von null auf hundert

Hintergrund Energiezukunft | Wolfgang Schalko | 20.12.2022 | |  Veranstaltungen, Wissen
Die Messe Wels bildet die Kulisse für die Premiere der Rexel Expo am 25. und 26. Jänner 2023. Die Messe Wels bildet die Kulisse für die Premiere der Rexel Expo am 25. und 26. Jänner 2023. (© Messe Wels) Es soll ein neuer Meilenstein in der an Errungenschaften nicht gerade armen Unternehmensgeschichte von Rexel Austria werden, wenn am 25. und 26. Jänner 2023 die Premiere für die Rexel Expo am Programm steht. Unter dem Motto „Expertise trifft Chancen“ lädt der österreichische Marktführer im Elektrogroßhandel erstmals zu einer eigenen Leistungsschau und bietet Einblicke in die neuesten Entwicklungen der Branche sowie eine Plattform zum Austausch. Mehr als 100 Aussteller haben bereits ihre Teilnahme zugesichert. Rexel selbst wird mit einigen Highlights aufwarten, die das Thema Digitalisierung greifbar machen und nachhaltig helfen, im Arbeitsalltag Zeit und Geld zu sparen.

Wenige Wochen vor der Premiere laufen die Vorbereitungen auf die Rexel Expo naturgemäß auf Hochtouren. Im Frühsommer dieses Jahres hatte Rexel Austria – für Branchenbeobachter nicht ganz unerwartet – angekündigt, erstmals eine eigene Leistungsschau auszurichten. Damit will der heimische Branchenprimus seiner Rolle gerecht werden und ein jährlich wiederkehrendes Format schaffen, um am Puls der Zeit zu bleiben und Neuerungen aus dem eigenen Haus zu präsentieren. Zudem soll die zweitägige Veranstaltung als Jahresauftakt-Treffen für die Branche etabliert werden.

Ein Logo, das man sich merken sollte: Rexel will die Expo zukünftig als fixen Jahresauftakt-Event für die Elektrobranche etablieren – frei nach dem Motto „Expertise trifft Chancen”.

Mit diesem Ansinnen ist das Rexel-Team auf offene Ohren gestoßen und hat bis dato durchwegs positives Echo erfahren. Das Ziel, für die erste Auflage des Events zumindest 100 Aussteller zu gewinnen, wurde bereits übertroffen: Aktuell sind es über 110 Hersteller und Lieferanten, die drei Fachhandels-Kooperationen, die e-Marke und mehrere Vertreter der Fachpresse, die ihre Teilnahme zugesichert haben (Anm.: Darunter natürlich E&W, das als einziges Fachmedium für den Bereich Elektrohandel und -gewerbe mit einem eigenen Messestand vertreten sein wird). In Summe werden mehr als 2.000 Besucher erwartet, wobei auch Schüler und angehende Lehrlinge zur Expo eingeladen sind.

Im Fokus: Themen, die die Branche bewegen

Der Standort in Wels wurde gewählt, um das nahe gelegene, prämierte Logistikzentrum in Weißkirchen im Rahmen von Führungen ins Geschehen mit einzubeziehen. Dorthin gelangen Teilnehmer der Messe bequem per Shuttlebus.

Rexel-CSO Hans-Peter Ranftl freut sich auf ein Event, das zum Hotspot für Elektrohandel und -technik wird und 2.000 Besucher in die Welser Messehallen ziehen soll.

Die gesamte Expo ist auf einer Fläche von über 10.000 m2 in vier große Technologiebereiche aufgeteilt: Basistechnologie, technologischer Alltag, nachhaltige Lösungen und digitaler Vorsprung/Services. Erstmals werden geführte Themen-Touren angeboten, sodass sich Besucher exklusive und praxisbezogene Informationen direkt von ausgewählten Industriepartnern holen können. Um vertiefende Einblicke zu gewinnen, stehen vier Touren aus folgenden Bereichen zur Auswahl: Beleuchtungslösungen, Consumer Electronics, Erneuerbare Energien sowie Energiemonitoring. „Beim Zusammenstellen des Programms haben wir uns bewusst gefragt, welche Tools und Services für den Arbeitsalltag unserer Kunden und Partner besonders relevant sind. Für den Alltag von heute und morgen. Ein besonderes Highlight wird die Präsentation einer absoluten Neuheit aus dem Photovoltaik-Bereich sein“, schickt Hans-Peter Ranftl, CSO von Rexel Austria, voraus.

Reise in die Zukunft

Rexel selbst wird sich auf über 20 Stationen mit seinem Serviceportfolio präsentieren – einerseits werden Digitalisierung und Nachhaltigkeit anhand von konkreten Tools greifbar gemacht, andererseits werden die Besucher mit einer Veranschaulichung von technologischen Neuerungen überrascht, die es in dieser Form noch nicht gibt. Mit diesem „Blick in die Zukunft“ will Rexel seine Kunden proaktiv in den Ideenfindungsprozess einbinden und Feedback abholen.

Auf einer Vortragsbühne werden renommierte externe Speaker ihr Fachwissen auf interaktive Art und Weise zum Besten geben. Auch hier stehen Themen im Fokus, die die Branche tagtäglich beschäftigen – von „technischen Normen und Vorschriften“ bis hin zur „Zukunft der Instandhaltung“. Das gesamte Messe-Geschehen wird mittels „Expo TV“ live übertragen und online abrufbar sein. Dabei werden allerdings nicht nur Stimmungsbilder eingefangen, sondern auch exklusive Experten-Interviews ausgestrahlt und Produkt- sowie Dienstleistungs-Highlights kompakt präsentiert. „Die Rexel Expo wird zum Hotspot für Elektrotechnik in Österreich. Wir freuen uns auf ein Format, das die Branche zusammenbringt und Potenziale aufzeigt sowie Chancen für uns alle eröffnet“, so Ranftl abschließend.

Anmeldungen zur Expo sind für Fachbesucher seit 1. Dezember (und noch bis Mitte Jänner) auf der eigens gestalteten Messe-Website www.rexelexpo.at möglich.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden