Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Montag, 15. April 2024
Kräftiges Plus

Solar Power Europe: 41,4 GW EU-weiter Solarzubau 2022

Photovoltaik Energiezukunft | Wolfgang Schalko | 21.12.2022 | Downloads | |  Markt, Wissen
Bei fast allen denkbaren Szenarien zeigt die PV-Ausbaukurve in den nächsten Jahren steil nach oben. Bei fast allen denkbaren Szenarien zeigt die PV-Ausbaukurve in den nächsten Jahren steil nach oben. Die europäische Solarbranchenvereinigung Solar Power Europe geht in ihrem „European Market Outlook for Solar Power 2022-2026” in der Europäischen Union im laufenden Jahr von einer neu installierten Solarstromleistung von 41,4 Gigawatt (GW) aus – ein Plus von 47% gegenüber 2021 (28,1 GW). Die EU-weit kumuliert installierte Leistung ist somit in einem Jahr um 25% – von 167,5 auf 208,9 GW – gestiegen.

Den höchsten Zubau verzeichnete dem Bericht zufolge Deutschland mit 7,9 GW, gefolgt von Spanien mit 7,5 GW, den Niederlanden mit 4,0 GW und Frankreich mit 2,7 GW. Insgesamt zehn EU-Länder liegen beim jährlichen Zubau nun über der 1 GW-Marke. Die höchste Zubaurate gerechnet auf die Einwohnerzahl verzeichneten – wie schon 2021 – die Niederlande mit 1,044 kW neu installierter Leistung pro Kopf (2021: 815 W).

Solar Power Europe erwartet für 2023 ein nochmals gesteigertes Tempo und geht in Abhängigkeit von verschiedenen Faktoren bei einem „mittleren Szenario” – d.h. der nach aktuellem Stand wahrscheinlichsten Entwicklung – von 53,6 GW Zubau aus. Demnach werde sich die jährlich neu installierte Leistung bis 2026 auf 85 GW steigern, sodass sich die heute EU-weit installierte Leistung innerhalb von vier Jahren auf 448 GW mehr als verdoppeln würde.

Den kompletten European Market Outlook finden Sie beigefügt als PDF zum Download.

Downloads
European Market Outlook for Solar Power 2022-2026
Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden