Montag, 30. Januar 2023
Editor's ChoiceZusammenführung

Deutschland: MediaMarkt und Saturn treten ab sofort gemeinsam auf

Die Branche | Stefanie Bruckbauer | 16.01.2023 | | 5  Unternehmen
Deutschland: Seit Jahrzehnten unter einem Dach, rücken Media Markt und Saturn nun noch weiter zusammen. Für ein „besseres Einkaufserlebnis Deutschland: Seit Jahrzehnten unter einem Dach, rücken Media Markt und Saturn nun noch weiter zusammen. Für ein „besseres Einkaufserlebnis" stehen Sortiment, Preise, Rabattaktionen und Dienstleistungen ab nun markenübergreifend zur Verfügung. In einigen Ländern ist die Marke längst vom Markt verschwunden. In Deutschland rückt Saturn nun (vorerst mal) näher an MediaMarkt heran. Soll heißen: Die MediaMarktSaturn Retail Group bündelt nicht mehr nur intern die Ressourcen der beiden Marken Media Markt und Saturn, sondern nun werden auch die Vertriebskanäle und der Außenauftritt zusammengelegt. Für Kunden bedeutet das den markenübergreifenden Zugriff auf Produkte, Services und Dienstleistungen – on- wie offline. Am 15. Jänner 2023 startete die erste gemeinsame Brand-Kampagne.

In Deutschland treten MediaMarkt und Saturn ab sofort gemeinsam auf. Die Vertriebskanäle sowie der Außenauftritt werden sukzessive synchronisiert. Der Startschuss fiel am 15. Jänner 2023 mit der ersten gemeinsamen Brand-Kampagne und einem übergreifenden Markenlogo – der neue Claim lautet: „Let’s go!“ 

Die Brand-Kampagne startet in Deutschland mit einem gemeinsamen Image-Werbespot, zwei weitere Spots zu den Service-Leistungen von MediaMarkt und Saturn folgen.

Für Kunden soll die engere Zusammenarbeit eine ganze Reihe an Verbesserungen mit sich bringen. „Kunden haben von nun an Zugriff auf Produkte, Services und Dienstleistungen aller Märkte sowie beider Onlineshops, ganz unabhängig von der Marke MediaMarkt oder Saturn„, heißt es in einer Unternehmensaussendung. Konkret bedeutet das, dass man zB Reparaturen an einem bei Media Markt gekauften Gerät nun auch bei Saturn durchführen lassen kann.

Als „das Beste“ beschreibt das Unternehmen: „Durch geballte Einkaufs-Power und gemeinsame Werbung bieten MediaMarkt und Saturn ihren Kunden jetzt noch attraktivere Aktionen und Angebote, bei denen der aufwendige Preisvergleich entfällt.“

Für die Zukunft planen Media Markt und Saturn noch etliche weitere Anpassungen. Es soll ein gemeinsames Vorteilsprogramm geben und Einkaufsgutscheine sollen bei beiden Marken einlösbar sein. Darüber hinaus sollen in den Onlineshops sowohl Media-Markt- als auch Saturn-Filialen als Abholort gewählt werden können.

„Der nächste Schritt innerhalb unserer Neupositionierung“

Michael Schuld, Chief Commercial & Marketing Officer der MediaMarktSaturn Retail Group, erklärt: „Mit der ersten gemeinsamen Brand-Kampagne für MediaMarkt und Saturn in Deutschland gehen wir konsequent den nächsten Schritt innerhalb unserer Neupositionierung. Wir führen zwei starke Marken noch enger zusammen, da ist es nur logisch, dass wir auch den Markenauftritt von MediaMarkt und Saturn unter einer gemeinsamen Kampagne präsentieren und den Kunden die zahlreichen Vorteile näherbringen.“ Die Brand-Kampagne startete in Deutschland mit einem gemeinsamen Image-Werbespot, zwei weitere Spots zu den Service-Leistungen von MediaMarkt und Saturn folgen.

 

 

Diesen Beitrag teilen

Kommentare (5)

  1. Dieser Schritt war zu erwarten, ist für mich auch absolut logisch um langfristig kosten zu sparen und die Kräfte zu bündeln. Dies ist bei der Industrie schon vor Jahren bzw. Jahrzehnten passiert! Die Kunden werden es akzeptieren und irgendwann wird wie bei uns Saturn ganz verschwinden! Saturn wäre dann als Markenname für Mediaprodukte interessant.

    1
  2. … warum sie in Deutschland nicht auch einfach alle Saturn- zu MediaMärkten machen, so wie in Österreich…. verstehe ich nicht ganz. Da würden sie sich das ganze Marketing-„wir sind jetzt eins“-Gedöns sparen

    1
  3. Sensationell, dieser Marketing – Schachzug. Interessiert wahrscheinlich nur diejenigen, die sich schon immer von diesen Schreihälsen beeinflussen lassen.

  4. das einzige Asset dieser Gruppe ist die jeweilige Marke!
    Immobilien sind gemietet, Warenbestand gehört der Industrie und Kapital kommt von der Bank…
    Über Jahrzente mit Milliarden Investitionen aufgebaut, nun mit einem Schlag vernichtet um Werbekosten einzusparen.
    Bravo, die Mitbewerber wird es freuen!
    Da ich short in CeConomy bin, freut mich dieser smarte move natürlich auch.

    3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden