Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Sonntag, 24. September 2023
Minimaler Abstand und neues Format

Samsung präsentiert neue Modelle von The Wall

Multimedia | Dominik Schebach | 18.01.2023 | |  
Geringere Pixelabstände und neues Format: Die neue Generation von Samsungs The Wall soll Videowall-User zum Umstieg auf Digital LED Signage bewegen. Geringere Pixelabstände und neues Format: Die neue Generation von Samsungs The Wall soll Videowall-User zum Umstieg auf Digital LED Signage bewegen. Samsung präsentiert mit seiner aktuellen The Wall IWB-Serie auf Basis von Micro-LED-Technologie visuelle Präzision auf hohem Niveau. Mit minimalen Pixelabständen von 0,63 mm – dem derzeit kleinsten Pixelpitch bei Samsung – und 0,95 mm wird hohe Auflösung auch auf kleineren Flächen realisiert. Angepasst ist auch das Format: Wer bisher eine Videowall im Einsatz hatte, kann dank des neuen 55 Zoll-Formats nun einfacher auf The Wall umsteigen.

„Die neuen Modelle von The Wall gehören zum Besten, was LED Signage heute zu leisten vermag“, sagt Oliver Harammstein, Leitung IT B2B bei Samsung Österreich. „Eine exzellente Bildqualität auch auf kleineren Flächen dank geringer Pixelabstände, moderne Bilddarstellungstechnologien und KI-basierte Bildwiedergabe werden kombiniert mit größeren 55 Zoll-Cabinets, die schneller aufgebaut werden können.“

Einfacher Umstieg

Für professionelle User ist besonders das neue 55 Zoll Cabinet Design interessant. Dieses ermöglicht den einfachen Umstieg von einer Videowall auf LED Signage. Durch das gängige Format wird es leicht, von einer bestehenden Videowall-Anwendung zu wechseln. Zudem können die neuen Modelle schnell aufgebaut werden, da die Cabinets größer als bisher ausfallen und damit die Anzahl der zu installierenden Einheiten reduziert ist. Die Ersatzmodule der Cabinets sind im Lieferumfang enthalten.

Klein und fein

Schließlich bieten die neuen IW006B- und IW009B-Modelle mit ihren geringen Pixelabständen von 0,63 mm und 0,95 mm die Möglichkeit, auch bei vorgegebenen, limitierten Raum- bzw. Flächengrößen eine hohe Auflösung zu erreichen. Zudem sind sie vollgepackt mit leistungsstarken Technologien für die Präsentation der Inhalte. Dazu gehört die Black Seal-Technologie mit ihren intensiven Schwarzwerten für starke Kontraste und Detailtiefe sowie die Ultra Chroma-Technologie, mit der Farben spektakulär lebensnah erstrahlen. Hinzu kommt 20 Bit-Farbtiefe, mit der The Wall eine nahezu exakte Farbdarstellung erreicht. Die höhere Bit-Tiefe bei niedrigen Graustufen liefert zudem ein beeindruckendes Kontrastverhältnis und weiche, natürliche Farbverläufe. Die lineare Grauskala bringt Feinheiten zur Geltung und ermöglicht natürliche Texturen, Volumen und Schattierungen.

Der verbaute Micro-KI-Prozessor kann jedes Bild vor Ausstrahlung analysieren, um die Auflösung auf bis zu 8K hochzuskalieren und den Kontrast zu erhöhen und Rauschen zu minimieren. Dafür sind 16 neuronale Netze im Einsatz, die allesamt auf KI-Upscaling- und Deep-Learning-Technologien von Samsung beruhen. The Wall ermöglicht außerdem sowohl die Wiedergabe von 8K- als auch die horizontale Wiedergabe von 16K-Inhalten mit nur einer S-Box. Auch können Inhalte aus bis zu vier Quellen gleichzeitig auf den neuen IW006B- und IW009B-Modellen von The Wall präsentiert werden.

 

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden