Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Donnerstag, 13. Juni 2024
Anlagenplanung wesentlich vereinfacht

pvXpert – das neue Photovoltaik-Tool von Rexel Austria

Photovoltaik | Wolfgang Schalko | 03.03.2023 | |  Wissen
Mit „pvXpert” wird die Planung von Photovoltaikanlagen um ein Vielfaches einfacher und effizienter. Mit „pvXpert” wird die Planung von Photovoltaikanlagen um ein Vielfaches einfacher und effizienter. (© Rexel Austria) Die Klimakrise sowie die Energiekrise infolge des Ukraine-Krieges haben der Photovoltaik in Österreich einen zusätzlichen Schub gegeben, zudem ist die Akzeptanz für erneuerbare Energieprojekte – allen voran Photovoltaik – hoch wie nie. An diesem Nachfrageboom knüpft Elektrogroßhändler Rexel Austria an und mit „pvXpert“ ein neues Tool zur Verfügung, das die Planung von Photovoltaikanlagen für Elektriker um ein Vielfaches einfacher und effizienter macht.
Für Markus Maierhofer, Business Manager Erneuerbare Energien bei Rexel Austria, sprechen erhöhte Sicherheit und ein massiver Zeitgewinn für das neue Tool.

Die Rexel expo, die kürzlich in Wels stattfand, begeisterte Tausende Besucher, wobei die Vorstellung von „pvXpert“ für besonderen Andrang sorgte – schließlich wurde das Photovoltaik-Planungstool zum ersten Mal einem breiteren Publikum präsentiert. Vor allem vor dem Hintergrund von anhaltendem Fachkräftemangel, der in weiterer Folge zu Zeitmangel führt, war die Planung und Umsetzung von Photovoltaik-Projekten für Elektriker bisher allerdings ein recht aufwändiger Prozess – egal ob beim Eigenheim oder bei großen Industrieprojekten. An dieser Stelle setzt Rexel Austria an und bietet seinen Kunden Lizenzen und damit Zugang zum innovativen Tool. Bei „pvXpert“ handelt es sich um ein webbasiertes Tool und kann so in kurzer Zeit mithilfe von Satelliten-Bildmaterial sowie CAD-Plänen ganze Photovoltaik-Projekte inklusive Statikberichte, Wechselrichter-Auslegung, Stücklisten und Montageplänen erstellen, visualisieren und simulieren.

Von der Planung zur Umsetzung in wenigen Schritten

Hans-Peter Ranftl, CSO von REXEL Austria, freut sich, den Kunden einen weiteren Meilenstein bieten zu können.

Der Planungsprozess der Elektriker im pvXpert beginnt mit einem CAD-Plan (Screenshot oder Foto) oder bei Bestandsobjekten mit einer Luftaufnahme der gewünschten Adresse über Google Maps. Über das Satellitenbildmaterial wird das Dach des Gebäudes abgezeichnet. Das Tool erkennt dabei Details wie die Gebäudehöhe oder Dachneigung automatisch. Auch äußere Einflüsse wie Berge, welche die Sonneneinstrahlung beeinflussen können, werden mittels Horizont-Simulation miteinberechnet. Ebenso werden Schnee- und Windlasten für den Projektstandort automatisch erkannt und dahingehend in der statischen Planung berücksichtigt. Mit Rücksichtnahme auf all die genannten Punkte erstellt das Tool ein 3D-Modell des Gebäudes mit den Photovoltaik-Modulen des ausgewählten Herstellers. Hierbei wird veranschaulicht, wie das Dach ausgerichtet ist, wo die Sonneneinstrahlung eintrifft und auch potenzielle Verschattungen der Module werden sichtbar gemacht. Schlussendlich wird ein CAD-Plan erstellt, welcher auch mit Auto-CAD kompatibel ist. Die CAD-Pläne können dann für die Montage der Photovoltaikanlage verwendet werden. Neben dem CAD-Plan wird auch ein String-Verschaltungsplan der PV-Module passend zum Wechselrichter erstellt. „Dies bietet nicht nur Sicherheit auf der Baustelle, sondern erhöht auch die Umsetzungsgeschwindigkeit des gesamten Projektes. Elektriker sparen Zeit für wesentliche Aufgaben und werden im Arbeitsalltag entlastet“, erläutert Markus Maierhofer, Business Manager Erneuerbare Energien bei Rexel Austria.

Sonnenenergie als Zukunftsmotor

Ist die Planung der Photovoltaik-Anlage abgeschlossen, können alle Materialien, von der Unterkonstruktion, den Wechselrichtern und Energiespeichern bis zu den Photovoltaik-Modulen mit nur einem Klick im Schäcke/Regro-Webshop bestellt sowie direkt auf die Baustelle geliefert werden. Um Elektriker rasch mit der Innovation vertraut zu machen, ist eine eintägige Lizenz-Schulungen zu pvXpert bei Rexel Voraussetzung. Aktuell ist der Andrang höher als ursprünglich erwartet, sodass weitere Schulungstermine bereits in Planung sind. „Die Elektrobranche ist das Rückgrat der Energiewende und wir freuen uns, den nächsten Meilenstein für eine klimaneutrale Zukunft zu setzen. Unsere Kunden bekommen von uns alles aus einer Hand und werden einfach, schnell und zuverlässig bei der Planung und Umsetzung von Photovoltaik-Projekten unterstützt“, so Hans-Peter Ranftl, CSO von Rexel Austria.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden