Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Donnerstag, 13. Juni 2024
30 Mio. Euro stehen bereit

OeMAG startet zweiten Fördercall für PV-Anlagen

Photovoltaik Energiezukunft | Dominik Schebach | 12.06.2024 | |  
Mitte April fand der erste Fördercall 2024 statt: 10.162 Anträge wurden eingereicht und konnten vom Förderbudget gedeckt werden. Am 12. Juni beginnt der zweite Fördercall (bis 26.6.2024) für betriebliche und große Anlagen. Die OeMAG rechnet mit einem ähnlichen Andrang wie in der ersten Runde.

Insgesamt stehen laut OeMAG, welche für die Abwicklung der Förderungen zuständig ist, für den zweiten Fördercall 30 Mio. Euro für PV-Projekte zur Verfügung. Dies soll dazu beitragen, den erhöhten Strombedarf von rund 140 TWh/Jahr bis 2040 aus erneuerbaren Energiequellen zu decken.

„2024 bleibt es weiterhin spannend: Der Ausbau von Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen muss weitergehen, allerdings stellt der starke Zubau von PV-Anlagen unsere Energie-Infrastruktur vor eine große Herausforderung – neben einem möglichst raschen Ausbau der Stromnetze ist  eine intelligente Nutzung der bestehenden Infrastruktur für einen weiteren Ausbau von erneuerbaren Ökostromerzeugungen unbedingt erforderlich, indem Lastspitzen durch den Einsatz flexibler Speichertechnologie ausgeglichen werden“, so OeMAG Vorstandsmitglied Dr. Horst Brandlmaier.

Um den Bedarf zu decken, fördert die OeMAG aber nicht nur PV, sondern auch den Ausbau von Wasserkraft, Windkraft sowie Biogase/Biomasse. Beispielsweise startet Ende Juni (25.06.2024) auch der Fördercall für Wasserkraftanlangen bis 2 MW – alle Informationen zu den jeweiligen Fördercall-Terminen sind hier zu finden: https://www.eag-abwicklungsstelle.at/foerderkalender

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden