Samstag, 14. Dezember 2019

Konfliktfeld: Digitale Dividende

Prompte Reaktion: Allianz für Rundfunkqualität und Kulturvielfalt zur Digitalen Dividende II

Klares „Nein“ für Ametsreiter-Vorstoß

Michael Wagenhofer kritisiert den Vorstoß von Hannes Ametsreiter scharf: Die schnelle Vergabe der Digitalen Dividende II sei derzeit kein Thema. Mit seiner Forderung, die Digitale Dividende II rasch zu vergeben, handelt sich FMK-Präsident Hannes Ametsreiter harsche Kritik von der Allianz für Rundfunkqualität und Kulturvielfalt ein. Für den Vorsitzenden, ORS-GF Michael Wagenhofer, ist das kein Thema: „Wir weisen die heutige Forderung des FMK-Präsidenten Hannes Ametsreiter nach einer baldigen Vergabe der Digitalen …
Telekom Multimedia | Wolfgang Schalko | 11.04.2012 | |  
Digitale Dividende bleibt ein heißes Thema

Wolfgang Krejcik: Grundsätzliche Bedenken

Wolfgang Krejcik: Die heutige Forderung von A1 Telekom-CEO und FMK-Präsiedent Hannes Ametsreiter nach einer schnellen Vergabe der Digitalen Dividende II stößt bei Wolfgang Krejcik auf Kritik. Für den Bundesgremialobmann bestehen weiterhin schwere Bedenken hinsichtlich einer Beeinträchtigung des TV-Empfangs durch die Mobilfunknutzung der ehemaligen TV-Frequenzen.
Telekom Multimedia | 11.04.2012 | |  
FMK

Ametsreiter: Digitale Dividende ist notwendig

Hannes Ametsreiter, A1 Telekom-CEO und FMK-Präsident Beinahe drei Millionen Österreicher nutzen mobiles Breitband und das in den Mobilfunknetzen übermittelte Datenvolumen hat im vergangenen Jahr um 75% auf 43,54 Millionen GB gestiegen, wie das Forum Mobilkommunikation anlässlich seiner Jahrespressekonferenz heute berichtet hat. Da verwundert es nicht, dass A1 Telekom CEO-Hannes Ametsreiter in seiner Rolle als Präsident des FMK neuerlich auf die schnelle Vergabe der Digitalen Dividende drängt.
Telekom | Dominik Schebach | 11.04.2012 | |