Freitag, 25. September 2020

Sonderthema Smart Home

War der Begriff Smart Home schon zuvor mit einem breiten inhaltlichen Spektrum befüllt, so ist dieses im Zuge der Corona-Pandmie noch einmal deutlich gewachsen – allen voran durch Home Office und Video-Kommunikation. E&W hat sich in der Branche umgehört, wie die Hersteller die weitere Entwicklung des Marktes einschätzen und welche Themen bzw Produkte im Kommen sind.

Wohin geht die Reise?

Smart Home: Ein 325-Millionen-Markt

Umsatzprognose für Smart Home: Laut Statista wächst der Markt bis 2023 von aktuell 325 Mio auf über 500 Mio Euro – besonders stark smarte Hausgeräte und Vernetzung/Steuerung. Im Vergleich zum Weltmarkt mit einem Umsatzvolumen von knapp 75 Mrd Euro muten die 325 Mio Euro, die dem Bereich Smart Home in Österreich im heurigen Jahr progostiziert werden (Quelle: Statista), nicht gerade berauschend an. Dennoch zeigt die Wachstumskurve global wie national weiter zweistellig nach oben und es gibt auch innerhalb des Smart Home Marktes keine Subkategorie, die in den nächsten Jahren nicht zulegen wird. Dazu kommt, dass sich mit Covid-19 die Prioritäten verlagert und neu…
Die Branche | Wolfgang Schalko | 23.06.2020 | Bilder | |  
Digitalisierung im Vormarsch

Rexel: Ganzheitliche Sicht aufs smarte Gebäude

Günther Rauscher, Geschäftsfeldleiter Produkte und Gewerbe bei Rexel, glaubt, dass die Corona-Krise den Markt eher befeuert als bremst, da die Umstellung auf Home Office für sehr viele Arbeitnehmer gleichzeitig die Digitalisierung des Arbeitsplatzes, der Meetings etc von heute auf morgen bedeutet hat. „Die Digitalisierung ist in diesen Bereichen sehr schnell zum Standart geworden und wird jetzt auch in anderen Bereichen – Stichwort: Komfort im Haus/Wohnung – rasch wachsen, da die B…
E-Technik | Wolfgang Schalko | 23.06.2020 | |  
Markt von niedrigem Niveau aus wachsend

Miele: Kundennutzen bei Smart Home im Fokus

Der Smart Home Markt in Österreich wächst jährlich stark an, befindet sich aber immer noch auf einem niedrigen Niveau – ungeachtet der Corona-Krise. Miele ortet Trends im Bereich des „neuen Cocooning“ – man will es sich zu Hause besonders nett machen –, beim Thema selbst gesund zu kochen und in der Haushaltshygiene. Digitale Features, die das unterstützen, würden verstärkt angenommen – wie zB die Rezeptefunktion in der Miele@mobile App, die auch Einstellungen auf Kücheng…
Hausgeräte | Wolfgang Schalko | 23.06.2020 | |  
Energiemanagement und -monitoring rücken in den Fokus

Energy3000 solar: „Am Smart Home führt kein Weg vorbei”

Energy3000 solar Geschäftsführer Christian Baihuber geht davon aus, dass mittel- bis langfristig an Smart Home kein Weg vorbeiführen wird, insbesondere was den Bereich Energiemanagement betrifft: „Aufgrund der volatilen Erzeugung von Strom aus Wind und Sonne wird unser Energiesystem sonst gar nicht funktionieren.”
Energiezukunft | Wolfgang Schalko | 23.06.2020 | |  
Effiziente Stromnutzung

Suntastic.Solar: Trend in Richtung Energiemanagement

Der Bereich Energiemanagement ist laut Suntastic.Solar stark im Kommen und immer mehr Kunden würden gleich beim Kauf einer Photovoltaik-Anlage über die effiziente Stromnutzung nachdenken. Zusätzlich verstärke sich auch das Nachrüstgeschäft.
Energiezukunft | Wolfgang Schalko | 23.06.2020 | | 1  
Hochwertige Produkte, Smart-Home-Lösungen und Festnetztelefonie besonders gefragt

AVM: Coronavirus kurbelt die Heimvernetzung an

Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie hat sich unsere Welt stark gewandelt. Das gilt auch für den Fachhandel und deren Kunden. Bei der Vernetzung der eigenen vier Wände sind hochwertige Produkte, die sich fürs Home Office und für Streaming-Dienste eignen, beliebter denn je. Beim Smart Home zählt vor allem Flexibilität. Und die Festnetztelefonie feiert ein Comeback.
Multimedia | Wolfgang Schalko | 23.06.2020 | Bilder | |  
Smart Home als „Wette auf die Zukunft”

Gigaset: Breites Angebot und offene Schnittstellen

Gigaset bietet ein breit gefächertes Portfolio im Bereich Smart Home, das neben Sicherheitsthemen vor allem Komfort- und Energielösungen umfasst – Bereiche, die eine klare Aufwertung erfahren haben und weiter werden.
Telekom | Wolfgang Schalko | 23.06.2020 | |  
Fachhandel kann profitieren

EP: zu Smart Home: „Nutzen ist der Schlüssel”

Für ElectronicPartner-GF Michael Hofer hat die Corona-Krise die Arbeitswelt und den Alltag auf den Kopf gestellt – mit dem Einsatz von Home Office, der intensivierten Nutzung von Streaming-Diensten am TV oder auch beim Thema Küche und Kochen. Smart Home sei ein weit gefasster Begriff, rund um den die Kooperation ein breites Spektrum abdeckt. Davon wiederum würden die Mitglieder der Kooperation profitieren.
Die Branche | Wolfgang Schalko | 23.06.2020 | |  
Energiemanagement und Sicherheit im Fokus

Red Zac: Smart Home derzeit noch „Minderheitenprogramm”

Die Entwicklung am Smart Home-Markt beschreibt Red Zac Vorstand Peter Osel als „leider noch immer zu bescheiden“ – aber sie werde voranschreiten. Insbesondere rund um die Trendthemen Energiemanagement und Sicherheit.
Die Branche | Wolfgang Schalko | 23.06.2020 | |  
Thema im Mainstream angekommen

Expert zu Smart Home: „Qualität ist ein Kriterium”

Aus Sicht von Expert-ML Matthias Sandtner gibt es bei Smart Home grundsätzlich genügend Angebot, allerdings bilde erfahrungsgemäß die Qualität ein Kriterium: „Hier trennt sich die Spreu vom Weizen.”
Die Branche | Wolfgang Schalko | 23.06.2020 | |  
Trendthemen Sprachsteuerung und WLAN-Versorgung

Strong: Smart Home-Markt wird weiter wachsen

Trotz gestiegener Nachfrage nach WiFi-Produkten und Home Office-Komponenten wirkt sich die Corona-Krise insgesamt nicht positiv auf den Smart Home-Markt aus, schätzt Strong-VL Martin Kogler. Perspektivisch sollte die Kurve aber weiter nach oben zeigen.
Multimedia | Wolfgang Schalko | 23.06.2020 | |  
Mehr als Schalten und Steuern per App

AGFEO: Smart Home am Weg zum Massenmarkt

Der Vorstoß großer Anbieter auch anderer Herkunft (wie z.B. Ikea etc.) und der Einsatz von Sprachtechnologien (wie Alexa & Co.) hat dem Thema Smart Home grundsätzlich einen deutlichen Schub gegeben. Rückt es doch zunehmend in den Fokus des Massenmarktes. Diese ist aber zunehmend von einer Vielzahl unterschiedlicher Konzepte, Methoden und Technologien geprägt. Hinzu kommt, dass die Masse Smart Home zunächst einmal mit Licht, Heizung und Jalousie-Steuerung gleichsetzt und meint, das Sch…
Wolfgang Schalko | 23.06.2020 | |  
Sicherheit als entscheidender Aspekt

A1: Alles wird „smart”

A1 geht davon aus, dass immer mehr Bereiche im täglichen Leben „smart” werden. Dazu gehört auch der Wohnbereich. Parallel vollziehe sich hier der Übergang zum Massenmarkt, vorangetrieben durch eine immer einfachere Bedienung sowie die stärkere Verbreitung von Sprachassistenten. Wenig überraschend sieht A1 in Übertragungstechnologien wie 5G sowie der stärkeren Vernetzung der diversen Endgeräte einen weiteren wichtigen Treiber
Telekom | Wolfgang Schalko | 23.06.2020 | |  
Thema bleibt beratungsintensiv

Hama: „Kein echter Smart Home-Boom”

Obwohl aufgrund der Corona-Krise sehr viele Menschen zuhause gewesen sind bzw immer noch seien, sei in Österreich kein echter Smart Home-Boom zu verzeichnen, berichtet Peter Schatzinger, Leiter das Fachhandelsvertriebs bei Hama. Die leicht gestiegenen Absatzzahlen würden lediglich die Entwicklung der letzten Jahre fortschreiben.
Multimedia | Wolfgang Schalko | 23.06.2020 | |  
Umsätze „explodieren”

Nedis: Corona-Krise kurbelt Smart Home-Geschäft an

Die Umsätze im Segment Smart Home explodieren bei Nedis Austria aktuell förmlich, wie GF Mario Knapp berichtet. „Der diesjährige Umsatz hat sich im Vergleich zu den bereits ‚gesunden‘ Zahlen aus 2019 bis dato verdreifacht. Die Auswirkungen der Corona-Krise befeuern das Geschäft richtiggehend, vor allem in den Bereichen Kameras und Türsicherheit. ‚Smart Distancing‘ lässt sich mit diesen Produkten natürlich perfekt verbinden.“
Multimedia | Wolfgang Schalko | 23.06.2020 | |  
Anhaltender Aufwärtstrend

Loxone: Corona-Krise befeuert Smart Home-Markt

Laut Einschätzung des Smart Home Spezialisten Loxone hat das Virus den Markt nach weiter befeuert: Einerseits, weil die Menschen das eigene Zuhause intensiver wahrnehmen und ein größeres Bewusstsein für Wohnkomfort entwickeln, andererseits ist auch im Bereich der Gewerbebauten das Interesse gewachsen.
Multimedia E-Technik | Wolfgang Schalko | 23.06.2020 | |