Samstag, 28. Januar 2023
Das Smartphone zu 30 Jahre ThinkPad

Lenovo-Tochter Motorola stellt ThinkPhone vor

Telekom | Dominik Schebach | 10.01.2023 | |  
Zum 30jährigen Jubiläum der ThinkPads hat Lenovo-Tochter Motorola das ThinkPhone vorgestellt, welches nahtlos mit den Notebooks zusammenarbeiten soll. Die Hülle des Smartphones besteht aus einer leichten aber extrem widerstandsfähigen Aramidfaser, einem Rahmen aus Flugzeugaluminium und Gorilla Glass Victus. Zum 30jährigen Jubiläum der ThinkPads hat Lenovo-Tochter Motorola das ThinkPhone vorgestellt, welches nahtlos mit den Notebooks zusammenarbeiten soll. Die Hülle des Smartphones besteht aus einer leichten aber extrem widerstandsfähigen Aramidfaser, einem Rahmen aus Flugzeugaluminium und Gorilla Glass Victus. (© Motorola) Pünktlich zum 30jährigen Jubiläum von ThinkPad, der Notebook-Familie von Lenovo, stellt Motorola sein ThinkPhone vor – samt roter Funktionstaste. Dieses Business-Smartphone verfügt hardwareseitig über eine Top-Ausstattung, aus der Masse sticht das Gerät allerdings durch seine Softwareausstattung heraus. Das ThinkPhone ist für die nahtlose Verbindung mit den Notebooks der Motorola-Mutter ausgelegt.

Es geht um Vereinfachung im Business-Alltag und Sicherheit. Hier will Motorola mit dem ThinkPhone punkten. Dazu verfügt das neue Business-Smartphone über ein komplettes Paket von Sicherheits- und Supportfunktionen, das nahtlosen Schutz und volle Verwaltbarkeit bietet, unterstützt durch die Sicherheitsplattform ThinkShield. In Kombination mit Moto OEMConfig oder Moto Device Manager können IT-Administratoren Moto Secure-Funktionen auf ThinkPhones aus der Ferne konfigurieren, von Sperrbildschirmeinstellungen über Netzwerkwarnungen bis hin zur Verschlüsselung des Pin-Layouts. Zusätzlich wird das ThinkPhone mit Moto KeySafe ausgeliefert, einem separaten Prozessor, der auf Android läuft und eine zusätzliche Sicherheitsebene hinzufügt, um die sensibelsten Daten im Smartphone wie PINs, Passwörter oder kryptografische Schlüssel in einer manipulationssicheren Umgebung zu speichern.

Zur Erleichterung des Arbeitsalltages hat Motorola mit dem ThinkPhone die Think2Think-Konnektivität eingeführt. Zu den Think2Think Funktionen gehören:

  • Instant Connect (Telefon und PC erkennen sich automatisch und verbinden sich über WLAN),
  • die einheitliche Zwischenablage zum nahtlosen Übertragen von kopiertem Text oder aktuellen Fotos, gescannten Dokumenten oder Videos zwischen den Geräten durch Einfügen in eine beliebige App auf dem Zielgerät,
  • vereinheitlichte Benachrichtigungen (telefonische Benachrichtigungen werden sofort im Windows Action Center angezeigt. Wenn der Benutzer auf eine Benachrichtigung klickt, wird die entsprechende Telefonanwendung automatisch auf dem PC-Bildschirm gestartet),
  • Dateiablage (einfaches Ziehen und Ablegen von Dateien zwischen ThinkPhone und PC)
  • App-Streaming (Öffnet jede Android-Anwendung direkt auf dem PC)
  • Erweiterte Webcam: Nutzt die Vorteile der ThinkPhone Kamera und KI-Funktionen als Webcam für Videogespräche.
  • Sofortiger Hotspot: Verbindet den User mit einem Klick direkt vom PC aus mit dem Internet und nutzt dabei die 5G-Konnektivität des ThinkPhone.

Bei der Markteinführung wird das ThinkPhone zudem mit vorinstallierten Microsoft 365-, Outlook- und Teams-Apps ausgeliefert. Die Vorinstallation erleichtert den Einstieg in die Arbeit – das Auffinden der benötigten Inhalte und Tools, das Bearbeiten oder Erstellen neuer Dokumente oder die Nutzung mobiler Funktionen, mit denen Kunden ein PDF mit der Kamera scannen oder ein Dokument mit ihrer Stimme diktieren können.

Robust

Gleichzeitig ist das THinkPhone recht robust ausgelegt, um im Business-Alltag zu bestehen: So ist das Gerät nach MIL STD 810H zertifiziert, so dass es laut Motorola Stöße und Stürze aus bis zu 1,25 Metern Höhe übersteht. Und dank der IP68-Zertifizierung ist das ThinkPhone bis zu 30 Minuten lang staub- und wassergeschützt bei einer Wassertiefe von bis zu 1,5 Metern. Das ThinkPhone verfügt außerdem über die individuell anpassbare Red Key-Taste, die an der Seite angebracht ist und sofortigen Zugriff auf die wichtigsten Geschäfts- und Außendienst-Apps bietet oder Smartphone und PC sofort miteinander verbindet.

Angetrieben wird das ThinkPhone von der Snapdragon 8+ Gen1  Mobile Plattform. Darüber hinaus ist das ThinkPhone mit 5G-Technologie und Wi-Fi 6E-Kompatibilität ausgestattet und nutzt damit den neuen 6-GHz-Wi-Fi-Standard, der die schnellsten heute verfügbaren Internetgeschwindigkeiten ermöglicht. Das ThinkPhone ist mit einem großen 6,6-Zoll-FHD+-Display sowie einer 50 MP Ultra-Pixel Kamera ausgestattet und wird mit einem 68 W TurboPower-Universalladegerät geladen. Dieses Ladegerät ist so leistungsstark, dass es auch den Laptop oder andere USB-C-Geräte mit Strom versorgen kann. Das Lenovo ThinkPhone by Motorola wird in den kommenden Monaten erhältlich sein. Der Preis wurde von Motorola nicht genannt.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden