Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Sonntag, 21. Juli 2024
JURA auf der IFA 2023

J8 twin: Ein Highlight für den Handel

Kleingeräte | Dominik Schebach | 12.09.2023 | | 3  
Jura Österreich-GF Andreas Hechenblaikner mit der neuen J8 twin. Jura Österreich-GF Andreas Hechenblaikner mit der neuen J8 twin. (© D. Schebach) Auf der IFA 2023 besuchten wir auch den Stand von Jura. Der Spezialist für Kaffeevollautomaten zeigte wieder einige vielversprechende Neuigkeiten. Besonders die neue J8 twin hat es dabei Andreas Hechenblaikner, GF Jura Österreich, angetan.

Jura ordnet die J8 twin der „Kompaktklasse“ zu, allerdings wartet das Modell mit zwei Bohnenbehältern auf. Als erste Vertreterin dieser Kategorie ermöglicht sie damit ein Sowohl-als-auch, wenn es z.B. bei der Befüllung des Geräts um die Wahl zwischen dunkler Espressoröstungen oder milder Lungo-Mischung geht. Ermöglicht wurde die neue Bauform durch die Integration eines neuen Mahlwerks. Dieses ist nicht nur kleiner, sondern auch langlebiger. Außerdem entleert sich das Mahlwerk nach jedem Arbeitsschritt vollständig, sodass eine „Geschmacksübertragung“ vermieden wird.

„Die zwei Bohnenbehälter sind ein Riesenschritt zu mehr Vielfalt“, so Hechenblaikner. „Ohne große Vorbereitung kann ich mehr Wünsche erfüllen – und das bei gleicher Baugröße zum bisherigen Vollautomat. Damit haben wir in der oberen Mittelklasse ein interessantes Modell für den Fachhandel, das sich im Sortiment schön unter der Z10 einordnet.“

Das neue Modell wurde auf der IFA in Berlin in den Farben Diamond Black und Diamond White erstmals präsentiert, und wird auch auf dem Jura-Stand in Linz zu sehen sein. Zusätzlich hat Jura sein Modell S8 überarbeitet. Die Variante S8 Black Inox (EB) sieht aber nicht nur gut aus, sie erweitert mit der Sweet-Foam-Funktion für gesüßten Milchschaum das Spektrum an Kaffeespezialitäten um eine zusätzliche Dimension. Nicht nur neue Farbvarianten (Varianten Piano White (EC) und Dark Inox (EC)) gibt es bei der E8. Diesem bewährten Modell hat Jura zusätzlich ein Update in Form eines größeren Farbdisplays (3,5 Zoll) sowie des neue P.A.G. 2 Mahlwerks spendiert. Besonders edel präsentiert sich schließlich die neueste Variante der Z10. Inspiriert vom Sternenhimmel gibt es dieses Modell in Zukunft auch im Farbton Midnight Blue. Alle neuen Modelle sind auch auf den EFHT zu sehen.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare (3)

    1. Freut mich. Für mich ist ein System, wo ich nicht alles selber reinigen kann allerdings keine Alternative (Brühgruppe). Da gibt es natürlich alle möglichen Argumente die dafür und dagegen sprechen, für mich kann ein geschlossenes System nicht mithalten. Tägliche, oder von mir aus auch wöchentliche Reinigung als maximaler Kompromiss sind für mich alternativlos. Möchte mir nicht vorstellen, welchen Aufschrei es gibt, wenn das Personal in Kaffeehäusern deren Maschinen nicht täglich pflegen. Wobei vielleicht ist das gar nicht so 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden