Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Samstag, 15. Juni 2024
Meetings und Unterricht in Google-Umgebung

BenQ präsentiert Slot-in-PC TEY1A

Multimedia | Julia Jamy | 26.09.2023 | |  
BenQ präsentiert den Slot-in-PC TEY1A. BenQ präsentiert den Slot-in-PC TEY1A. (© BenQ) BenQ bringt einen Slot-in-PC auf den Markt, der für Google Mobile Services (GMS) zertifiziert ist. Er lässt sich per Plug & Play in den OPS-Slot der interaktiven Displays BenQ Boards einstecken. Zudem ist die Zertifizierung nach dem Google Enterprise Device License Agreement (EDLA) inbegriffen. Damit können sich User mit ihrem Google-Account anmelden und die BenQ Boards in gewohnter Android-Umgebung bedienen.

Neben dem Funktionsumfang von Android 13 bietet das Betriebssystem EDLA auch Datenschutzfunktionen wie Passwortschutz, zweistufige Authentifizierung oder Datenverschlüsselung. So lassen sich alle wichtigen Google-Applikationen, wie Google Drive, Chrome und YouTube geschützt nutzen. Darüber hinaus können Anwender auch eigenen Content erstellen oder selbst erstellten Content von ihrem eigenen Account auf dem BenQ Board präsentieren. Dabei ist es auch möglich, zwei Apps parallel nebeneinander darzustellen.

Der BenQ TEY1A stellt die von anderen Devices bekannte Android-Umgebung und -Bedienung zur Verfügung. Es gibt personalisierbare Home Screens, ein permanentes Dock an der Unterseite für die meistgenutzten Apps, Ordner und Widgets. Das Google-basierte System stellt u. a. die Lehr- und Lernplattform Google Classroom oder die Google Workspace-Apps, wie Gmail, Drive, Docs, Sheets, Slides oder Meet, aber auch der Zugriff auf Microsoft 365 mit Word, PowerPoint, Teams und anderen Produktivitätstools zur Verfügung. Funktionen, wie Text-to-Speech, mehrsprachige Übersetzungen und OCR (Optical Character Recognition) zur Verfügung gehören ebenfalls dazu.

Einfache Inbetriebnahme

Im BenQ TEY1A arbeitet ein 8-Kern-Prozessor mit vier Performance-Kernen vom Typ A78 und vier Effizienz-Kernen A55. Mit 8 GByte RAM und 128 GByte Datenspeicher sowie der Grafikeinheit Mali G57 MC5 ist er eine optimale Basis für eine Android-13-Umgebung. So unterstützt die Hardware die BenQ Boards bis hinauf zu 4K-Auflösungen. Der Slot-in-PC TEY1A bietet eine USB-C- und drei USB-A-Schnittstellen und stellt einen HDMI-Ausgang (2.0), Audio (in/out), WiFi 6, Bluetooth 5.2 und einen Gigabit-Ethernet-Anschluss zur Verfügung.

Der Slot-in-PC TEY1A ist nach dem OPS-Standard (Open Pluggable Specification) für die Systemarchitektur zwischen Großformat-Displays und Mediaplayern spezifiziert. So muss das 200 mm x 118 mm x 30 mm große Gehäuse  in den entsprechenden Steckplatz der BenQ Board Serien RE03, RM03 und RP03 eingesteckt werden und arbeitet dann an Stelle der im Display vorhandenen Hardware. Alternativ zum Android-System bietet BenQ auch ein OPS-Modul an, das auf den BenQ Boards eine Windows-Umgebung zur Verfügung stellt.

Der Slot-in-PC BenQ TEY1A ist ab sofort um 479 Euro(UVP)  erhältlich.

Diesen Beitrag teilen
An einen Freund senden