Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Sonntag, 19. Mai 2024
Konkursverfahren eröffnet

devolo Austria insolvent

Multimedia | Julia Jamy | 05.04.2024 | |  
(© devolo) Wie der KSV1870 mitteilt, kann die devolo Austria GmbH ihren laufenden Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen. Vom zuständigen Landesgericht Korneuburg wurde daher ein Konkursverfahren eröffnet. Was bedeutet das für die Fachhändler und die Distributionspartner? elektro.at hat nachgefragt.

Am 03.04.2024 wurde über das Vermögen der devolo Austria GmbH, ein Konkursverfahren am Landesgericht Korneuburg eröffnet. Ab sofort können Gläubigerforderungen bis zum 12.06.2024 über den KSV1870 angemeldet werden. Zum Insolvenzverwalter wurde Georg Hampel bestellt.

Doch was bedeutet das Konkursverfahren für die Fachhändler und die Distributionspartner in Hinblick auf Ansprechpartner? Auf Nachfrage von elektro.at heißt es: „Im Zuge des aktuellen Sanierungsverfahrens wird devolo den Verkauf zentralisieren und künftig große Teile der Handelspartner vom Stammsitz in Aachen (Deutschland) aus betreuen. Dadurch wird devolo die Kosten reduzieren. Für unsere Partner ändert sich dadurch nicht viel. Unser Sales Director Christoph Dubsky bleibt devolo erhalten. Für einen reibungslosen Übergabeprozess an die Unternehmenszentrale in Deutschland steht er Partnern selbstverständlich auch weiterhin mit Rat und Tat zur Verfügung.“

Sanierungsverfahren in Deutschland

Bereits vergangenen Dezember hat devolo in Deutschland ein Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung eingeleitet. Mit der Restrukturierung wollte sich das Unternehmen wirtschaftlich neu aufstellen. Im Sommer 2022 hatte devolo die drohende Insolvenz durch eine Neustrukturierung und die Übernahme des Unternehmens durch die Familie Harbers noch abwenden können. Wie das Unternehmen gegenüber elektro.at bestätigte, soll der Geschäftsbetrieb aber normal weiterlaufen: „Die Warenversorgung ist gesichert. Ziel ist es, einen starken Investor für eine nachhaltige und langfristige Partnerschaft auszuwählen. Die Gespräche mit potenziellen Investoren sind bereits sehr weit fortgeschritten. Der Investorenprozess soll in den kommenden Wochen abgeschlossen werden.“

 

Diesen Beitrag teilen
An einen Freund senden