Dienstag, 18. Mai 2021
ORF und KEL

Kooperation zum Kartentausch

Multimedia E-Technik | Wolfgang Schalko | 07.10.2011 | DownloadsBilder | |  
Die Kooperation beim ORF-Kartentausch bietet den KEL gute Umsatzchancen und die Möglichkeit, die eigenen Kompetenz zu unterstreichen. Die Kooperation beim ORF-Kartentausch bietet den KEL gute Umsatzchancen und die Möglichkeit, die eigenen Kompetenz zu unterstreichen.

Dass der ORF seine Smartcards aus Sicherheitsgründen alle fünf Jahre tauschen muss, dürfte hinlänglich bekannt sein. Weniger vielleicht schon die Tatsache, dass dies bis 2014 rund 2,3 Millionen ORF-Karten betrifft. Im Zuge dieser Mammut-Aktion haben sich ORF und die Kommunikationselektroniker auf eine Zusammenarbeit geeinigt – für die Berufsgruppe eine vielleicht einmalige Chance.

Nachdem der ORF an die Bundesinnung Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechniker herangetreten ist und über die Möglichkeit einer Kooperation zum bevorstehenden Cryptoworks-Kartentausch informiert hat, folgte dieser Tage ein entsprechendes Rundschreiben an die Mitgliedsbetriebe. Der Hintergrund ist einfach erklärt: Diese Kooperations-Chance ergibt sich durch die vertragliche Verpflichtung das ORF, seine ORF Digital-Karten alle fünf Jahre zu tauschen. Die ORF Digital-Kunden werden diesbezüglich vom ORF direkt kontaktiert, wobei hier mehrere Stufen ausgearbeitet werden (Mailing, Post, Info im TV etc.). Da die Erfahrung gezeigt hat, dass derartige Aktionen nicht ohne Probleme ablaufen (Softwareupdate der Receiver, Kopfstellen, Softwareupdate CI-Module etc.), hat man sich folgendes einfallen lassen: Um den ORF-Kunden ein besonderes Service zu bieten, wird der ORF zu den Tauschkarten einen Dienstleistungsgutschein in der Höhe von 30 Euro inkl. MwSt. beilegen. Dieser Gutschein kann bei einem teilnehmenden Kommunikationselektroniker eingelöst werden. Der Gutschein gilt, wie der Name schon sagt, nur für die Dienstleistung und kann natürlich nicht auf einen Gerätekauf oder in bar eingelöst werden.

Abwicklung
Die teilnehmenden Betriebe lösen den Gutschein kostenlos ein, im Gegenzug erhalten die KEL entsprechende Werbemaßnahmen (angedacht sind etwa eine Listung auf der ORF Digital Homepage, Erwähnung am Gutschein in TV Spots etc.) und darüber hinaus die Gelegenheit, Neukunden zu gewinnen – abgesehen davon, dass die Aktion insgesamt die Kompetenz der Kommunikationselektronik-Betriebe hervorhebt.

Diese Aktion startet mit Beginn der ersten Etappe des Kartentausches, bei der noch im Q4 in verschiedenen Testgebieten zunächst rund 30.000 Karten getauscht werden. Im Frühjahr 2012 und im Herbst 2012 werden weitere je 400.000 Karten österreichweit getauscht.
Wie Berufsgruppenobmann Martin Karall betont, ist die rege Teilnahme unbedingt erwünscht: „Ein Start der Aktion ist nur dann möglich, wenn wir eine flächendeckende Betreuung sicherstellen können.“ Die entsprechende Beitrittserklärung finden Sie gleich hier zum Download.

Übrigens: In absehbarer Zeit sollen nicht nur die ersten ORF-Karten getauscht werden, sondern auch die neue KEL-Homepage online gehen. Voraussichtlich ab 1. November wird diese im Netz sein.

Bilder
Ein Vorgeschmack auf die neue Webseite der Kommunikationselektroniker, die ab 1. Novemebr online sein soll.
Ein Vorgeschmack auf die neue Webseite der Kommunikationselektroniker, die ab 1. Novemebr online sein soll.
Downloads

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.