Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Montag, 27. Mai 2024
Intelligente Induktionstechnologie

Gorenje IQcook

Hausgeräte | Stefanie Bruckbauer | 30.10.2012 | Bilder | |  Archiv
In das Induktionskochfeld integrierte Sensoren sorgen in Kombination mit weiteren Sensoren am Kochgeschirr für eine automatische Temperaturanpassung ... In das Induktionskochfeld integrierte Sensoren sorgen in Kombination mit weiteren Sensoren am Kochgeschirr für eine automatische Temperaturanpassung ...

Gorenje präsentiert mit IQcook eine neue Induktionstechnologie: Diese vereint die Leistungsstärke der neuen Generation von XtremePower Induktionskochfeldern mit innovativer und bereits zum Patent angemeldeter IQ Sensor-Technologie. Das Ergebnis: vollautomatische Kontrolle über den Kochprozess und Energieeinsparungen bis 40% im Vergleich zu herkömmlichen Kochfeldern. IQcook überzeugt zudem durch voreingestellte Programme, die das Kochen enorm erleichtern.

Hochsensible, in das Kochfeld integrierte IQ-Sensoren, sorgen in Kombination mit weiteren Sensoren am Kochgeschirr für eine automatische Temperaturanpassung, deren stetige Kontrolle für einen gleichmäßigen Kochvorgang sorgt. Die Sensoren lassen sich bei Wahl von drei voreingestellten KochmodiIQsteam zum Dampfgaren, IQboil zum Kochen mit viel Flüssigkeit und IQpro für langsames Kochen – zusätzlich am Griff von induktionsgeeignetem Kochgeschirr anbringen und sind durch leichte Berührung aktivierbar. Jede Kochzone des Kochfeldes ist mit Sensoren ausgestattet, so dass die IQ SensorTechnologie auch auf allen vier Kochzonen gleichzeitig angewendet werden kann.

Highlight unter den drei voreingestellten Kochmodi ist die Dampfgar-Technologie IQsteam. Bei der Wahl dieses Dampfgarmodus wird nur ganz wenig Wasser benötigt. Dadurch verkocht das Essen nicht, Frische und Aroma bleiben erhalten. Die IQ-Sensoren kontrollieren kontinuierlich den Wasserdampf und stellen eine gleichmäßige Dampfgarung sicher. Die patentierte SmartSense Sicherheitsfunktion verhindert dabei das Anbrennen und Überkochen von Gerichten. Durch Kommunikation mit den IQ-Sensoren erkennt das Kochfeld, wann die Flüssigkeit im Topf verdampft ist und schaltet sich automatisch ab.

Neben dem Dampfgarmodus stehen zwei weitere Koch-,  zwei Grill- und ein Frittiermodi zur Auswahl: IQboil für das Kochen mit größeren Wassermengen wie zum Beispiel bei der Zubereitung von Suppen oder Pasta. Das Wasser wird zum Kochen gebracht und behält dann mithilfe der IQ-Sensoren die gewünschte Siedetemperatur konstant bei. Je nach Wunsch kann zwischen schwacher, mittlerer und starker Hitze gewählt werden. IQpro für Gerichte mit längerer Garzeit, die – wie beispielsweise Schmorgerichte – bei schwacher Hitze zubereitet werden müssen, oder zum Aufwärmen von Speisen; IQfry für sicheres Frittieren; IQgrill für optimale Grillergebnisse. Ob roh, medium oder durchgebraten – der gewünschte Garzustand kann vorab ausgewählt werden und die IQ-Sensoren regeln dann den gleichmäßigen Garvorgang.

Natürlich kann man auch jederzeit auf die klassische manuelle Bedienung zurückgreifen. Das Kochfeld verfügt über zahlreiche praktische Ausstattungsmerkmale wie SuperSilent, SliderTouch Sensorbedienung oder einfache SmartControl Steuerung durch TouchControl Timer für jede Kochzone, womit sich die Garzeit für jede Kochzone separat einstellen lässt. Intelligentes BoilControl verhindert konsequent das Überkochen. Weitere praktische Funktionen sind SoftMelt zum Schmelzen von Butter oder Schokolade, ExtraSpace mit viel Platz für das Kochgut, StayWarm mit konstanter Temperatur von 70°C und StopGo für sicheres Kochen: Der Kochprozess wird sofort gestoppt, wobei alle Einstellungen gespeichert bleiben. Die PowerBoost-Funktion inklusive Ankochautomatik und diverse Sicherheitssysteme runden das Ausstattungsportfolio ab.

Ausgezeichnetes Design

Gorenje IQcook überzeugte auch die Jury des „red dot design awards“. Das Induktionskochfeld wurde mit dem Designpreis 2012 ausgezeichnet. Im Sortiment 2013 werden zwei sensorgesteuerte IQcook InduktionskochfelderIQ 741 AXC in 77 cm Breite und das IQ 641 AXC in 60 cm Breite, jeweils mit Edelstahlrahmen seitlich und Facettenschliff vorne – in das Gorenje Linienprogramm integriert. Unter der Modellbezeichnung GIT 78 B und GIT 68 B wird es die beiden Modelle mit gleichen Funktionen, jedoch mit Metallrahmen in Anthrazit auch für das Fachhandelsprogramm gorenje+ geben.

Bilder
... diese stetige Kontrolle sorgt für einen gleichmäßigen Kochvorgang.
... diese stetige Kontrolle sorgt für einen gleichmäßigen Kochvorgang.
Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden