Mittwoch, 26. Juni 2019
Attraktive Aktionen anlässlich des Jubiläums

Schäcke: Scharfes zum 70er

Multimedia Hausgeräte E-Technik |Wolfgang Schalko | 07.04.2016 | |  
Schäcke feiert das 70-jährige Bestehen mit einer Reihe von speziellen Aktionen für seine Kunden. Schäcke feiert das 70-jährige Bestehen mit einer Reihe von speziellen Aktionen für seine Kunden.

Österreichs führender Elektrogroßhändler Schäcke wird heuer 70. Um dieses Jubiläum gebührend zu feiern, gibt es nun wöchentliche Aktionen mit besonders attraktiven Konditionen.

Anstelle einer Party oder sonstiger Festivitäten hat man sich bei Schäcke entschlossen, das heurige 70-Jahr-Jubiläum auf eine Weise zu feiern, von der alle Kunden profitieren – und zwar mit besonders „scharf“ kalkulierten
Verkaufsaktionen. Letzte Woche ist der Startschuss gefallen und nun gibt es einige Monate lang jeden Donnerstag eine 70-Jahre Schäcke Jubiläumsaktion, die jeweils eine Woche lang gültig ist bzw solange der Vorrat reicht (mit bestimmten Abgabemengen pro Kunde). Die Jubiläumsaktionen beinhalten Produkte aus allen Bereichen (Insta, Licht, Konsumgüter,etc.). Die Information der Kunden erfolgt über das Schäcke e-xklusiv System, jeweils am darauffolgenden Montag ist die aktuelle Aktion dann auch im Webshop ersichtlich.

Die Schäcke Historie

Die Anfänge des Unternehmens liegen in Salzburg, wo DI Johann Schäcke 1946 einen Großhandel mit elektrotechnischen und technischen Artikeln gründete. Im Zuge der stetigen Expansion wurden 1957 zwei Auslieferungslager in Wien und Linz erreichtet, aus denen später vollwärtige Niederlassungen wurden – Wien im Jahr 1964 und Linz 1974. 1988 eröffnete in Graz eine weitere Niederlassung.
Um die Jahrtausendwende entstand durch mehrere Übernahmen – 1998 Innsbruck (ehem. Fa. Hermann), 1999 Götzis (ehem. Fa. Theo Mayer) und 2003 Villach (ehem. Fa. Ehrmann) – schließlich die bekannte, flächendeckende Struktur in Österreich. Heute beschäftigt Schäcke über 250 Mitarbeiter und ist österreichischer Marktführer im elektrotechnischen Großhandel. Dafür bildet seit 2007 das Zentrallager von Mutterkonzern Rexel Austria (zu dem Schäcke seit 1996 gehört) im oberösterreichischen Weißkirchen den Dreh- und Angelpunkt der Logistik.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.