Dienstag, 26. Mai 2020
Ergebnisse für GJ 2015/16

Sky: Deutliches Wachstum und ein neuer Sender

Multimedia | Wolfgang Schalko | 01.08.2016 | |  
Ab November zeigt Sky 1 einen Entertainment-Mix mit eigenproduzierten Showformaten und internationalen Serien. Ab November zeigt Sky 1 einen Entertainment-Mix mit eigenproduzierten Showformaten und internationalen Serien.

Sky Deutschland beendet das Geschäftsjahr 2015/16 mit neuen Rekorden. Im 4. Quartal hat das Unternehmen mit einem EBIT in Höhe von 50 Millionen Euro das beste Quartalsergebnis seit Einführung der Marke Sky erzielt – erstmals in der Geschichte von Sky Deutschland konnte mit 5 Millionen Euro auch ein auf Gesamtjahresbasis positives EBIT ausgewiesen werden.

Der Umsatz stieg um 12 Prozent auf über 2 Milliarden Euro (2,02 Mrd. Euro). Der Umsatz der Vermarktungstochter Sky Media wuchs um 19 Prozent auf den neuen Bestwert von 69 Millionen Euro. Mit einem Netto-Zuwachs von 59.000 Abonnenten im 4. Quartal zählt Sky nun 4.626.000 Kunden. Insgesamt kamen im vergangenen Geschäftsjahr netto 346.000 Kunden hinzu. Der durchschnittliche Umsatz pro Kunde stieg im 4. Quartal auf 35 Euro (34 Euro im 4. Quartal des Vorjahres). Die Kündigungsquote liegt stabil bei 9,9 Prozent. Sky Deutschland trägt damit erneut zum Wachstum des Mutterkonzerns Sky plc bei, der nun in allen fünf Märkten insgesamt 21,8 Millionen Abonnenten bei einem Gesamtumsatz von 16,03 Milliarden Euro (+ 7 Prozent) und einem EBIT von 2,09 Milliarden Euro (+ 12 Prozent) zählt.

Bei der Anzahl der bezahlten Abonnementprodukte gelang im Geschäftsjahr 2015/16 ein Sprung um 909.000 auf über 8 Millionen. Eine neue Höchstmarke wurde auch bei den vernetzten Receivern erreicht: Mehr als 1 Million Kunden haben ihren Sky+ Receiver inzwischen mit dem Internet verbunden. Daneben erfreut sich das im November eingeführte Sky Entertainment Paket großer Beliebtheit: Allein im 4. Quartal entschieden sich 254.000 Abonnenten dafür – insgesamt sind es nun 787.000. Sky Go verzeichnete im April mit 21 Millionen Kunden-Logins die intensivste Nutzung aller Zeiten (+19 Prozent im Vergleich zum Vorjahr).

Carsten Schmidt, Vorsitzender der Geschäftsführung von Sky Deutschland: „Seit dem Start von Sky Deutschland haben wir das beste Q4-Ergebnis und das erste positive EBIT auf Jahresbasis erreicht. Damit blicken wir auf ein erfolgreiches und profitables Geschäftsjahr zurück. Ein Netto-Kundenwachstum von 346.000 sorgte für einen starken, erneut zweistelligen Umsatzanstieg von 12 Prozent. Sky hat nun die Marken von 2 Milliarden Euro Umsatz und 4,6 Millionen Abonnenten überschritten. Diese Ergebnisse zeigen klar, dass unser Angebot zum attraktivsten im Markt gehört, unser Potenzial aber dabei noch längst nicht ausgeschöpft ist. Voller Dynamik starten wir jetzt ins neue Geschäftsjahr, das vom Launch von Sky 1 über den Start von Sky Sport News HD im Free-TV bis hin zu Sky Ultra HD und Sky Ticket, dem neuen, flexiblen Einstieg ins exklusive Sky Programm für jedermann, maßgebliche Impulse im Markt setzen wird.“

Großes Entertainment

Im November geht Sky 1 exklusiv in Deutschland und Österreich auf Sendung. Sky 1 präsentiert einen ebenso unterhaltsamen wie hochwertigen Mix aus exklusiven Showformaten und Serien. Über Kabel, Satellit und IPTV steht Sky 1 in SD als Teil des Sky Starter Pakets allen Sky Kunden zur Verfügung, in HD ist der Sender im Sky Entertainment Paket erhältlich. Die Sendungen sind zudem über die Services Sky On Demand, Sky Go und Sky Ticket zeitlich und räumlich flexibel abrufbar. Zu den Highlights gehören von Sky Deutschland produzierte Shows wie „Masterchef“, das weltweit erfolgreichste Kochformat im TV, sowie exklusive, ebenso von Sky produzierte Serien wie „The Tunnel“ oder exklusive Premieren neuer Episoden von „Twin Peaks“ und „24: Legacy“.

Bereits im September bringt Sky Cinema Family HD, der neue, exklusive Sender für die ganze Familie, mehr Vielfalt in das Sky Filmangebot. Neue Zielgruppen stehen auch im Fokus von Sky Arts HD, dem ersten reinen Kunst- und Kultursender Deutschlands, der seit dem 21. Juli auf Sendung ist. Speziell für die kleinen Zuschauer gibt es jetzt auch die eigens entwickelte Sky Kids App mit ausgewähltem Kinderprogramm und kinderfreundlicher Benutzeroberfläche.

Zuschauerrekorde brach die 6. Staffel von „Game of Thrones“: Insgesamt erreichte die Fantasyserie vom 24. April bis zum 17. Juli eine aggregierte Reichweite von 8,1 Millionen Kontakten, ein Plus von 37 Prozent gegenüber Staffel 5. Die non-lineare Nutzung lag bei 3,2 Millionen Kontakten – der bisher höchste non-lineare Wert einer abgeschlossenen Serienstaffel in der Geschichte von Sky. Höchstwerte verbuchte auch der Pop-up-Channel Sky Disney Prinzessinnen HD, mit 5,67 Millionen Kontakten in nur zweieinhalb Wochen (18.3.–3.4.) die erfolgreichste Sonderprogrammierung in der Sendergeschichte.

Viel Sport

Mit dem Erwerb der plattformneutralen Übertragungsrechte an 572 Live-Spielen der Bundesliga je Spielzeit bis mindestens 2021 bleibt Sky die Heimat der Bundesliga. Sky konnte sich dabei erstmals auch sämtliche Spiele der 2. Bundesliga exklusiv und live, inklusive der Montagsspiele, sichern. Auch die Partnerschaft mit dem DFB wird verlängert: Sky überträgt bis mindestens 2019 alle Spiele des DFB-Pokals live. Das Unternehmen hat sich zudem die exklusiven Live-Übertragungsrechte an den ATP World Tour Finals und der 1000er-Serie im deutschen Fernsehen ab 2017 gesichert und bleibt, zusammen mit der Übertragung aus Wimbledon, die erste Adresse für alle Tennisfans im deutschen Fernsehen. Mit dem Erwerb der exklusiven Live-Rechte für die PGA Tour, das US Masters in Augusta und die britische Open Championship ist Sky außerdem das Zuhause des Golfsports.

Ab Dezember wird Sky Sport News HD für alle Fernsehzuschauer frei empfangbar sein. Deutschlands erster und einziger 24-Stunden-Sportnachrichtensender kommt hervorragend an: Im 4. Quartal stieg die durchschnittliche tägliche Reichweite im Vorjahresvergleich um 33 Prozent auf 610.000 Zuschauer. Der höchste Durchschnittswert seit Launch von Sky Sport News HD lag im 3. Quartal bei 630.000 Zuschauern.
Alle Sky Sport Elemente bei Sky Deutschland erhalten zudem ab August plattformübergreifend eine frische, innovative und starke Markenidentität. Damit ist gruppenweit ein einheitlicher europäischer Auftritt gewährleistet. Maßgeblich in das Sportangebot investieren wird Sky darüber hinaus mit seinem neuen, hochmodernen Sportsendezentrum „THE CUBE“, das im August 2017 mit zwei Studios in Betrieb genommen wird.

Sofort, als Stream und auf einem Gerät der Wahl: Pünktlich zur neuen Fußball-Bundesliga-Saison wird Sky Online zu Sky Ticket (E&W Online berichtete), dem sofortigen Zugang zu den neuesten und besten Serien, den aktuellsten Blockbustern und exklusivem Live-Sport – ab 9,99 Euro, auf einer großen Auswahl internetfähiger Geräte und mit flexiblen Laufzeiten. Sky Ticket wird als Entertainment Monatsticket, Cinema Monatsticket und künftig auch als Supersport Tages-, Wochen- und Monatsticket, inklusive Fußball-Bundesliga, angeboten.

Start von Ultra HD

Nachdem Sky im Jahr 2006 als weltweit erster TV-Anbieter hochauflösendes Fernsehen im Regelbetrieb eingeführt und seitdem maßgeblich vorangetrieben hat, wird das Unternehmen nun in die nächste Dimension vorstoßen und noch im Herbst Sky Ultra HD in die Wohnzimmer der Sky Kunden bringen, zusammen mit dem neuen UHD-fähigen Sky+ Pro Receiver. Der neue State-of-the-Art Receiver mit integriertem WLAN, einer 1-Terabyte-Festplatte sowie neuer Fernbedienung ermöglicht den Kunden einen noch komfortableren Fernsehgenuss.

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.