Donnerstag, 20. Februar 2020
So macht Hightech Spaß

EWE zeigt die Küche 4.0

Hausgeräte | Stefanie Bruckbauer | 13.02.2018 | Bilder | | 1  
ewe präsentiert die Küche 4.0, wo Hightech Spaß macht. ewe präsentiert die Küche 4.0, wo Hightech Spaß macht.

Smartes Wohnen am Herd, elektrischer Antrieb im Küchenschrank und intelligente Geräte, die sich selbsttätig in Bewegung setzen? „Vielen Menschen sind diese technischen Errungenschaften noch unheimlich“, sagt Küchenhersteller ewe, der zeigen will, dass diese Skepsis gar nicht nötig ist, denn wenn Hightech und Wohnlichkeit eine Verbindung eingehen, kommt Atmosphäre in die Küche.

„Diskret lässt sich der Dunstabzug direkt am Kochfeld in Gang setzen. Via Knopfdruck fahren Gewürzregal oder Messer-Magnet-Board aus dem Schrank hinunter an den Herd und ein Handgriff reicht aus, um einen Esstisch hervorzuzaubern. Per Download mit Bluetooth erklingt dazu der Lieblingssong aus den Soundmodulen der Küchenfront und ein Fingertipp auf dem Smartphone ermöglicht optimale Beleuchtung.“ So skizziert Küchenexperte ewe, der neueste Technik formschön in hochwertige Designs und edle Materialien integriert, die Küche 4.0.

Soundmodule und Lichtkonzepte

Musikliebhaber werden an dem integrierten Sound Unit ihre Freude haben. Sie wirkt als Teil zwischen den Schrankfronten nahezu unsichtbar, ist elegant und verbreitet einen guten Klang. Sie ist mit 60-Watt-Lautsprechern ausgestattet und für kabelloses Musikstreaming via Bluetooth, inklusive Line-in-Schnittstelle für MP3-Player, konzipiert.

Mit technischen Raffinessen warten ewe Küchen auch bei den aktuellen Lichtkonzepten auf – so wie zB. mit der energieeffizienten Lichtsteuerungs-App „EasyLighting“. Diese lässt sich via Tablet oder Smartphone bedienen und soll mit unterschiedlichen Lichtfarben und Dimmstufen für Atmosphäre im Kochareal sorgen. Wenn die mobilen Geräte neue Energie benötigen, können sie bei der kabellosen Ladestation „QiCharger“ aufgeladen werden. 

ewe hat sich zum Ziel gesetzt die Vorteile einer hochwertigen Funktionsküche mit dem Charme einer kulinarischen Wellnessoase zu verbinden. „Voller kluger Ideen, wohnlich und mit hochkarätigem Ingenieurs-Know-how. Mit softem Licht, schicken Vitrinen, eleganten Tresenlösungen und offenen Regalsystemen“, wie der Hersteller sagt. Hinter den Küchenfronten verbergen sich wahre Stauraum-Eldorados. „Jede Nische wird sinnvoll genutzt. So stecken zB. asymmetrische Schrankfächer bequem ganze Geschirrsets in unterschiedlichen Größen weg, ohne dabei wertvollen Platz zu vergeuden.“ Und auch hinter den Sockelleisten befindet sich Stauraum. Auch die flexiblen Funktionswände haben einiges zu bieten – ob Papierrollenhalter, Haken, Ablagebord, LED-Licht oder Magnetprofile, ob Kochbuchhalter oder USB-Ladestation.

Zu den sogenannten ewe „Raumwundern“ zählen zudem klappbare Tische und ausziehbare Arbeitsplatten. Als besonderen Blickfang beschreibt ewe dabei den „smarten“ Wandklapptisch in puristischem Design, der sich in ein Regal für Geschirr und Gläser verwandeln lässt. „Für noch mehr praktische Arbeitsfläche in der Küche sorgt zudem eine passgenaue Platte, die auf die Maße des Spülbeckens zugeschnitten ist und schnell einen weiteren Arbeitsplatz schafft“, ergänzt ewe.

Weitere Highlights in den ewe Küchen sind u.a. elektrische Öffnungssysteme: „Einfach nur Antippen – der Rest läuft automatisch“, erklärt der Hersteller. „Mithilfe der praktischen Touch & Drive-Technologie öffnen sich sämtliche Schränke beinahe von selbst und ohne Kraftaufwand. Auch das Schließen erfolgt, dank Selbsteinzug mit integrierter Dämpfung, soft und leise.“

Sweet, soft und haptisch

Nicht nur hinter den Kulissen, sondern auch an der Front, tut sich einiges bei ewe Küchen. So beeindrucken die aktuellen Oberflächen „mit einzigartiger Ausstrahlung“, wie versprochen wird. Ganz neu und bereits ein Top-Seller ist laut ewe der „Leder Colorlack“ in nougat. „Er wirkt im Spiel mit zahlreichen Holzimitationen als echter Eyecatcher. Denn seine authentische Optik verspricht schon auf den ersten Blick, was eine Berührung bestätigt: geschmeidig softes Küchen-Feeling“, beschreibt Küchenexperte ewe, laut dem aber auch „Acryl supermatt“ Aufmerksamkeit verdient. „Die extrem matte Oberfläche hinterlässt einen betont wertigen Eindruck – ganz ohne Spuren des Alltags. Dafür garantiert die erfreulich unempfindliche Beschichtung mit Anti-Fingerprint-Eigenschaften.“

Bilder
Bei ewe lohnt sich ein Blick hinter die Küchenfronten, denn hier eröffnet sich ein wahres Stauraum-Eldorado - jede Nische wird sinnvoll genutzt.
Bei ewe lohnt sich ein Blick hinter die Küchenfronten, denn hier eröffnet sich ein wahres Stauraum-Eldorado - jede Nische wird sinnvoll genutzt.
Wer seine Küche zum Swingen bringen möchte, der wird an dem integrierten Sound Unit seine Freude haben. „Sie wirkt als fast unsichtbarer Teil zwischen den Schrankfronten nicht nur besonders elegant, sondern verbreitet vor allem raumgreifenden, einmaligen Klang“, beschreibt der Hersteller.
Wer seine Küche zum Swingen bringen möchte, der wird an dem integrierten Sound Unit seine Freude haben. „Sie wirkt als fast unsichtbarer Teil zwischen den Schrankfronten nicht nur besonders elegant, sondern verbreitet vor allem raumgreifenden, einmaligen Klang“, beschreibt der Hersteller.

Kommentare (1)

  1. Vielen Dank für den interessanten Artikel! Wir haben schon ein Smart-Home-System zu Hause und eine Ewe Küche wäre die perfekte Ergänzung. Außer den modernen Lichtkonzepten finde ich auch die fortgeschrittene Funktionalität und die elektrischen Öffnungssysteme vorteilhaft. Kochen wird auf jeden Fall mehr Spaß machen. https://www.trend-kuechen.at/partner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.