Mittwoch, 18. September 2019
Do-it-yourself Barista-Erlebnisse auf der Ambiente 2019

WMF Lumero Espressomaschine

Hausgeräte Die Branche ARGE HiFi |Elektro AT | 22.01.2019| BilderDownloads | |  
Die neue WMF Lumero Espressomaschine: So könnte das Gerät auch in Ihrer Küche aussehen! Die neue WMF Lumero Espressomaschine bringt laut Hersteller Do-it-yourself Barista-Erlebnisse dank umfangreicher Ausstattung ab sofort zu jedem nach Hause. (© WMF) Wie E&W berichtete, stellt WMF auf der Ambiente 2019 aus. Der Kleingerätehersteller verrät schon jetzt Details über einige Produktneuheiten, die auf der Messe in Frankfurt gelauncht werden.

WMF wird auf der Ambiente 2019, die von 8. bis 12. Februar in Frankfurt stattfindet, neben dem Kräuter @home Pflanzentopf aus der Ambient-Serie (E&W berichtete), auch die neue Lumero Espressomaschine vorstellen. „Diese bringt Do-it-yourself Barista-Erlebnisse dank umfangreicher Ausstattung ab sofort zu jedem nach Hause“, beschreibt der Hersteller. Als traditionelle Pumpen-Espressomaschine konzipiert, verfügt das Gerät über einen Druck von 15 Bar, ein integriertes, manuelles Dampfsystem für cremigen Milchschaum, heiße Milch oder heißes Wasser sowie ein Thermoblock-Wärmesystem für die optimale Zubereitungs-Temperatur. Mit WMF-typischem Cromargan matt und edler LED-Beleuchtung durch WMF Ambient Light gibt die Espressomaschine auch optisch sehr viel her.

Die Lumero Espressomaschine im Detail

Der Siebträger ermöglicht eine Espresso-Zubereitung nach traditioneller Barista-Art, wie WMF verspricht. Er ist für drei verschiedenen Größen (eine oder zwei Tassen sowie für alle gängigen Kaffee-Pads) verfügbar. Ergänzt wird die Ausstattung durch einen sogenannten Tamper aus Edelstahl, der mit dem Kaffeelöffel praktisch kombiniert wurde. „Wie das Messer für den Chefkoch, so ist der Tamper für jeden passionierten Barrista ein unerlässliches Utensil, um ein gleichmäßiges und ebenes Verdichten des Kaffeebettes im Sieb zu erreichen“, ergänzt WMF. Die WMF Lumero Espresso Siebträger-Maschine verfügt zudem über ein umfangreiches, manuell steuerbares Dampfsystem, für sowohl cremigen Milchschaum und heiße Milch, als auch heißes Wasser – „damit kann von klassischen Barista-Spezialitäten wie Espresso Macchiato, Cappuccino, Americano oder Latte Macchiato, bis hin zu Tee alles zubereitet werden“, berichtet der Hersteller.

Gesteuert werden die Funktionen über einen drehbaren Regler mit vier Positionen (Zero, Dampf-Vorerwärmen, Milchaufschäumen und heißes Wasser) und einen Start/Stopp-Knopf mit Kontrollleuchte. „Dank der geringen Aufwärmzeit von 30 bis 40 Sekunden ist die Espressomaschine einfach und schnell betriebsbereit“, sagt WMF, und: „Ein weiteres praktisches Feature ist die Höhenverstellbarkeit der Abtropfschale, wodurch bis zu drei verschiedene Tassengrößen problemlos verwendbar sind. Nicht zuletzt sind sowohl der Wassertank, als auch die Tropfschale (mit Füllstandsanzeige) leicht abnehmbar.“

Die WMF Lumero Espresso Siebträger-Maschine ist ab März 2019 zu einem UVP von 219,99 Euro verfügbar.

Bilder
Mit WMF-typischem Cromargan matt und edler LED-Beleuchtung durch WMF Ambient Light gibt die Espressomaschine auch optisch sehr viel her.
Als traditionelle Pumpen-Espressomaschine konzipiert, verfügt sie über einen Druck von 15 Bar, ein integriertes, manuelles Dampfsystem für cremigen Milchschaum, heiße Milch oder heißes Wasser sowie ein Thermoblock-Wärmesystem für die optimale Zubereitungs-Temperatur. (© WMF)
Downloads
Hier das Textfile zum Pressetext!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.