Dienstag, 15. Oktober 2019
Hinstellen, ausziehen – steht

Hama: Monostand-Stativ „Smooth“ mit Standspinne

Multimedia |Wolfgang Schalko | 13.08.2019 | |  
Praktische Neuheit von Hama: Ein Monostativ, das sich sofort nach dem Ausziehen automatisch und stufenlos fixiert – ganz ohne Klemmen oder Schrauben. Praktische Neuheit von Hama: Ein Monostativ, das sich sofort nach dem Ausziehen automatisch und stufenlos fixiert – ganz ohne Klemmen oder Schrauben. Monostative sind immer dann eine schnelle Alternative, wenn der Aufbau eines Dreibeinstativs zu lange dauern würde. Hama zeigt auf der IFA ein Monopod, das durch reines Ausziehen noch schneller als bisher einsatzbereit ist und das ganz ohne Klemmen oder Schrauben. Die Höhe variiert dabei stufenlos von 63,5 bis maximal 155 Zentimeter.

Dank Standspinne mit drei einzeln ausklappbaren Beinen steht das Monostand-Stativ „Smooth“ von Hama stabil und sicher auf dem Untergrund. Wie geschaffen für etwa Tieraufnahmen mit großen Brennweiten – auch mit schweren Objektiven.

Ein weiterer Clou befindet sich am Stativende: ein bei Bedarf fixierbares Gelenk für weiche Bewegungen und Schwenks und eine Neigung von bis zu 20 Grad in alle Richtungen. Damit sind faszinierende 360-Grad-Panoramaaufnahmen und plastische Raum- und Immobilienaufnahmen garantiert. Dank kleinem Packmaß und nur 900 Gramm Eigengewicht ist es besonders gut für Reisen geeignet. Als kleines Gimmick lässt sich die Standspinne abnehmen und zusammen mit dem abschraubbaren Stativkopf als Ministativ nutzen. Eine zweite ¼-Zoll-Schnellwechselplatte, die großzügige Schaumstoffummantelung und Gummipads an den Füßen runden die Features des für 169 Euro (UVP) erhältlichen Monopods „Smooth“ ab.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.