Samstag, 29. Januar 2022
Hot!Brandgefährlich: mögliches Sicherheitsproblem

Electrolux ruft bestimmte Akku-Sauger der FX9-Serie zurück

Kleingeräte | Stefanie Bruckbauer | 17.12.2021 | Downloads | |  
Bestimmte Chargen des kabellosen AEG Staubsaugers FX9 werden vom Hersteller wegen möglicher Brandgefahr zurückgerufen. Bestimmte Chargen des kabellosen AEG Staubsaugers FX9 werden vom Hersteller wegen möglicher Brandgefahr zurückgerufen. Electrolux hat ein Sicherheitsproblem bei bestimmten Chargen des kabellosen Staubsaugers AEG FX9 festgestellt und startete eine Rückrufaktion. Modelle mit entsprechenden Seriennummern sollten sofort außer Betrieb genommen werden. Unter www.aeg.de kann überprüft werden, welche Modelle betroffen sind. Die Liste der betroffenen Modelle finden Sie auch hier auf elektro.at.

Der Grund für den Rückruf ist ein Problem mit einem im Produkt verwendeten Bauteil, das unter bestimmten Umständen zu einer Überhitzung führen und den Staubsauger in Brand setzen kann. Die Besitzer der betroffenen Produkte werden gebeten, sich an das AEG Servicecenter zu wenden. Dort erhalten sie genaue Informationen zur Rückgabe des Produkts und können sich über die verfügbaren Lösungsmöglichkeiten informieren. Die Überhitzung wird vom Hersteller als ernstes Risiko betrachtet. Sie könne zu einem Brand führen, der sich möglicherweise auf angrenzendes brennbares Material ausbreitet.

„Es wurden bislang keine Personen- oder Sachschäden gemeldet. Die Sicherheit unserer Kunden hat bei Electrolux und AEG oberste Priorität, deswegen nehmen wir diese Angelegenheit sehr ernst. Wir haben uns daher entschieden, alle betroffenen Produkte dieser Reihe sofort zurückzurufen“, sagt Michael Geisler, Geschäftsführer der Electrolux Hausgeräte GmbH.

Gerät sofort außer Betrieb nehmen

Sollten Konsumenten ein Produkt mit den entsprechenden Produkt- und Seriennummern besitzen, müssen sie das Gerät sofort außer Betrieb nehmen, es getrennt von der Ladestation aufbewahren und den Stecker der Ladestation aus der Steckdose ziehen. Modellbezeichnung, Produktnummer (PNC) und Seriennummer (SN) befinden sich auf einem Etikett hinter der Zykloneinheit des Staubsaugers.

Geisler: „Unsere Serviceteams werden darüber hinaus betroffene Konsumenten persönlich kontaktieren, deren Kontaktdaten entweder direkt oder über unsere Handelspartner verfügbar sind, um sie über den Prozess der Produktrückgabe und die zur Verfügung stehenden Lösungsmöglichkeiten (zB. Ersatz des Produkts) zu informieren.“

Wenn die Modell- und Produktnummer übereinstimmt und innerhalb des auf aeg.de gelisteten Seriennummernbereichs (SN) liegt, Konsumenten jedoch noch nicht von AEG oder dem Händler, bei dem sie das Produkt gekauft haben, kontaktiert wurden, sind sie gebeten, sich direkt an den AEG Service unter 01 86640-480 oder per E-Mail an service@aeg.de zu wenden.

AEG weist darauf hin: „Bitte beachten Sie: Eine mögliche Überhitzung des Produkts kann nur während der Verwendung des Geräts erfolgen, nicht während des Ladevorgangs oder im Standby-Modus.“

Produkte mit anderen Seriennummern innerhalb der AEG FX9-Baureihe sind nicht betroffen. Andere AEG oder Electrolux Produkte, einschließlich anderer Staubsaugermodelle, sind nicht betroffen.

Electrolux bittet aufrichtig um Entschuldigung für etwaige Unannehmlichkeiten.

Liste der betroffenen Modelle

Hier im Download-Bereich finden Sie die Liste der betroffenen Modelle.

 

Downloads
Liste der betroffenen FX9 Modelle.
Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden