Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Samstag, 24. Februar 2024
Distributionsvertrag unterzeichnet

TFK Austria voll auf Kurs mit vivo

Telekom | Dominik Schebach | 21.11.2023 | |  
vivo Smartphones wie das Top-Modell X90 Pro gibt es nun auch bei TFK in der Distribution für den Fachhandel. vivo Smartphones wie das Top-Modell X90 Pro gibt es nun auch bei TFK in der Distribution für den Fachhandel. Im Oktober 2023 haben TFK Austria und vivo einen Distributionsvertrag unterzeichnet. Im Q4 starten nun beide Partner auch offiziell, um die in den vergangenen Monaten gemeinsam gesteckten Ziele voranzutreiben und stetig auszubauen. Somit sollten nun sukzessive Modelle in den verschiedenen Segmenten am österreichischen Markt etabliert werden.
Martin Wallner, Vice President vivo, zur neuen Vertriebspartnerschaft: „Wir freuen uns, ab sofort auch auf TFK Austria als wichtigen Distributor in Österreich zählen zu können.“

Die gemeinsame Strategie setze auf Zukunftsorientierung, planbare Stabilität sowie auf neue Impulse, um den Fachhandel weiter zu stärken, wie Martin Wallner, Vice President vivo, ausführt:  „Wir sind mit vivo gekommen, um zu bleiben: Seit unserem Marktstart im Jahr 2021 haben wir uns auf Platz 4 am heimischen Smartphone-Markt hochgearbeitet. Das geht nur mit den richtigen Partnern. Unsere Vertriebspartner sind breit aufgestellt, denn wir wollen so viele Österreicher wie möglich mit unserem Produkt-Portfolio im Einsteiger-, Mittelklasse- und Premium-Bereich erreichen. Wir freuen uns daher, ab sofort auch auf TFK Austria als wichtigen Distributor in Österreich zählen zu können.“

Mit der Unterzeichnung des Distributionsvertrages übernimmt TFK die Verantwortung für den Vertrieb zum österreichischen Fachhandel und soll so als lokaler Distributor mit einer in Österreich angesiedelten Logistik und einer über 30 jährigen Markterfahrung eine rasche und breite Marktabdeckung mit einer kurzen, schnellen und für den Handel optimierten Supply-Chain, sicherstellen, wie TFK CEO Alexander Meisriemel erklärt: „Diese Partnerschaft gerade jetzt zu intensivieren ist für beide Seiten sinnvoll. Für den österreichischen Markt mit allen seinen Playern im Handel ist es essenziell, Hersteller zu finden, mit denen stabile und langfristige Partnerschaften aufgebaut, und dann auch gelebt werden können. Wir sind davon überzeugt, dass sich vivo als ein solcher am österreichischen Markt entwickeln und etablieren wird.“

TFK-CEO Alexander Meisriemel betont: „Für den Österreichischen Markt mit allen seinen Playern im Handel ist es essenziell, Hersteller zu finden, mit denen stabile und langfristige Partnerschaften aufgebaut, und dann auch gelebt werden können.“

Fokus Fachhandel

Die gemeinsame Strategie setzt ganz klar auf eine Zukunftsorientierung, planbare Stabilität sowie auf neue Impulse, um den Fachhandel weiter zu stärken, wie Sales Manager Wolfgang Polster darlegt: „Neben Mobilfunkanbietern und Handelsketten für Unterhaltungselektronik ergänzt TFK unser Distributionsnetzwerk um eine wichtige Schnittstelle zum heimischen Telko-Fachhandel. Wir freuen uns, den heimischen Markt dadurch noch breiter abdecken zu können.“

Jürgen Höllinger, Senior PM von TFK, betont in diesem Zusammenhang die Stärken von vivo: „Die Smartphones von vivo zeichnen sich durch ihr funktionales Design aus, gepaart mit einer intuitiven Bedienung mit Fokus auf das Wesentliche. Hohe technische Innovationskraft macht jedes vivo Smartphone zu einem Top-Gerät, das gezielt die Wünsche und Bedürfnisse seiner jeweiligen Zielgruppe abdeckt.“

Keine Kompromisse

Neben dem dezidierten Kameraschwerpunkt von vivo gehören dabei die hohe Qualität der Geräte zu den Stärken des Herstellers. Denn mit den Smartphones von vivo müssen User keine Kompromisse bei Qualität und Zuverlässigkeit eingehen: Das Forschungs- und Entwicklungsteam von vivo führt umfangreiche Tests durch, darunter bis zu 32.000 geplante Stürze und Temperaturtests bei -20 und +50 Grad. Alles um sicherzustellen, dass die Modelle widerstandsfähig sind und viele Jahre zuverlässig funktionieren.

Das aktuelle Betriebssystem mit der Version Funtouch OS 14 wiederum bietet unter anderem eine bessere Speicherverwaltung, mehr Multitasking-Optionen und Features für Datenschutz und Sicherheit. Die neue Funktion zum Anpinnen von Apps hilft, sensible Daten zu schützen und gibt den Nutzern ein besseres Gefühl in puncto Sicherheit und Privatsphäre. Verwendet eine andere Person das Smartphone, fixiert die Pin-Funktion die ausgewählte App auf dem Bildschirm und verhindert somit den Zugriff auf andere Apps. So lässt sich das Smartphone spontan weiterreichen, ohne dass Dritte beliebig auf andere Inhalte und Daten zugreifen können.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden