Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Donnerstag, 25. Juli 2024
Smarter Einkaufswagen

FH Technikum Wien präsentiert Supermarkt der Zukunft

Hintergrund | Julia Jamy | 29.11.2023 | |  
Ein smarter Einkaufswagen zeigt Benutzern den kürzesten Weg zu den gesuchten Produkten. Ein smarter Einkaufswagen zeigt Benutzern den kürzesten Weg zu den gesuchten Produkten. (© FH Technikum Wien) Die FH Technikum Wien präsentiert den Supermarkt der Zukunft. So zeigt ein smarter Einkaufswagen Benutzern den kürzesten Weg zu den gesuchten Produkten. Das aktuelle Kamerabild des Wagens wird mit einem 3D Modell des Supermarktes verglichen, um die Position des Wagens zu bestimmen. Zum Einkauf muss man ein gewünschtes Produkt nur vor die Kamera des Einkaufswagens halten, um es zu bezahlen.

„Wir wollen Schülern z.b. am Töchtertag, oder Studieninteressierte bei Open Days damit ansprechen. Auch Studierende und Mitarbeiter sollen eine Möglichkeit haben, neue Technologien in einem anwendungsorientierten Fall auszuprobieren. Studierende sollen die Möglichkeit haben, den Raum für Ihre eigene Weiterbildung zu verwenden. Etwa in Innovation Labs oder im Zuge von Bachelor- und Masterarbeiten“, so Projektleiter Lukas Aichbauer. Im Rahmen des Projekts wurde großer Wert darauf gelegt, nur mit Technologien zu arbeiten, die von vielen Personen im Alltag verwendet werden: Kameras von Smartphones und Tablets für Gesichts- und Produkterkennung, Indoor-Navigation, Web- und Mobile Applikationen. Das Projekt empfindet nicht nur einen Supermarkt nach, wie ihn die meisten kennen, sondern stellt auch das Smartphone ins Zentrum.

Im aktuellen Ausbau gibt es eine Mobile- und eine Web-Applikation, die mit einem Backend-System kommuniziert. Supermarktbetreiber können alle Produkte in einem Admin-Dashboard verwalten. Eine Studierenden-Gruppe beschäftigt sich zurzeit damit, bestehende Point of Sale Systeme an das Projekt anzubinden. So kann man einfach Produkte synchronisieren und verwalten. Neue Kunden können sich in der Web-Applikation registrieren und zum Beispiel Einkaufslisten anlegen. Diese können sich auch mit einem Profilbild registrieren, um sich dann im Supermarkt mittels Face-Recognition automatisch am smarten Einkaufswagen einzuloggen.

Smarter Einkaufswagen

Benutzer, die im Supermarkt am smarten Einkaufswagen eingeloggt sind, können nun anhand der zuvor erstellten Einkaufsliste den schnellsten Weg durch den Supermarkt berechnen. Das aktuelle Kamerabild des smarten Einkaufswagens wird mit einem 3D Modell des Supermarktes verglichen, um die Position des Wagens zu bestimmen. Der Einkaufswagen führt Benutzer jetzt zu den Produkten im Supermarkt.

Um einen Artikel einzukaufen, muss man diesen nur vor die Kamera des Einkaufswagens halten und das Produkt wird automatisch mittels Object Recognition erkannt und der Rechnung hinzugefügt. Hat man den Einkauf abgeschlossen, bezahlt man direkt am Einkaufswagen und kann den Supermarkt verlassen. Wer es besonders eilig hat, kann auch ohne Einkaufswagen durch den Supermarkt fahren und alle Funktionen, außer die Indoor Navigation, direkt am Smartphone als Web Applikation verwenden.

Seit Herbst 2022 wird an diesem Supermarkt in der Hochschule gearbeitet„Andere Sensoren verwenden, um Anwendungen noch besser zu machen“ Der Raum soll in Zukunft im Rahmen von Innovation Labs, Bachelor- und Masterarbeiten weiter ausgebaut werden und laufend präsentiert werden.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden