Dienstag, 15. Oktober 2019
Teleobjektiv SAL-500F40G

Das erste 500mm G-Objektiv von Sony

Multimedia |Die Redaktion | 09.02.2012 | |  

Das neue Teleobjektiv SAL-500F40G mit einer Brennweite von 500 Millimetern und einer durchgängigen Lichtstärke von F 4.0 ist das längste Objektiv, das Sony bislang vorgestellt hat und ist somit ein ideales Werkzeug für Natur- und Sportfotografen. Kompatibel ist der grösste Vertreter seiner Klasse mit allen SLT- und DSLR-Kameras mit A-Mount Bajonett von Sony.

Mit rund 3,5 Kilogramm Gewicht überzeugt das neue 500 mm Teleobjektiv SAL-500F40G rein äußerlich durch eine solide und robuste Bauweise. Im Innern glänzt es mit bester Verarbeitungsqualität: Die wichtigsten Glaselemente sind mit einer neuartigen Nano AR-Beschichtung versehen. Das minimiert Spiegelungen und garantiert optimale Bildqualität für Fotos und HD Videos.

Mit dem neuen Tele ermöglicht Sony ambitionierten Fotografen bei weit entfernten Motiven den Fokus auf das Detail bei höchster Abbildungsleistung. Das robuste G-Objektiv erlaubt Vollformat-Fotografen bildfüllende Detailaufnahmen mit makelloser Auflösung. Dank des Verlängerungsfaktors entspricht die Brennweite bei Kameras mit APS-C Sensor sogar der eines 750 mm Objektivs. Mit einer hohen Lichtstärke von F 4.0 erlaubt es kurze Verschlusszeiten und erweitert den kreativen Spielraum.

Beste Verarbeitung schützt das Objektiv bei jeder Witterung

Das robust gebaute Objektiv meistert auch schwierige Fotoeinsätze ohne Probleme. Die Fokussierung sowie die vorderen und hinteren Verbindungsstellen sind durch ineinandergreifende Dichtungen geschützt, die Staub und Feuchtigkeit abweisen – selbst bei Aufnahmen in strömendem Regen oder in trockenen Wüstengebieten. Diese Wetterbeständigkeit macht das SAL-500F40G unter anderem zum perfekten Begleiter für die Kamera SLT-A77.

Wie alle A-Mount-Objektive ist das SAL-500F40G mit der internen Kamera-Stabilisierung kompatibel, mit der jede SLT und DSLR Kamera von Sony ausgerüstet ist. Je nach Aufnahmebedingungen, Kameramodell und Einstellungen profitiert der Fotograf von einer Bildstabilisierung bei unruhiger Kameraführung, die im besten Fall maximal 4,5 EV Stufen entspricht.

Bessere Bildqualität dank Nano AR-Beschichtung

Der komplexe optische Aufbau des SAL-500F40G umfasst elf Elemente in zehn Gruppen, darunter drei ED-Glaselemente (Extra-low Dispersion). Zugleich verfügt das G-Objektiv über eine bahnbrechende Sony-exklusive Nano AR-Beschichtung, die Reflexionen im Bild wirksam vermeidet. Blendenflecken und Ghost-Effekte gehören damit nahezu der Vergangenheit an. Die mit schwarzem Samt ausgekleidete Karbonsonnenblende schützt zusätzlich vor einfallendem Streulicht. Dank des präzisen Autofokusmotor ist das SAL-500F40G ideal, um den richtigen Moment auf dem Fußball-, Tennis,- Golfplatz oder am roten Teppich festzuhalten. Der schnelle Super Sonic Wave Motor (SSM, Ultraschallmotor) verfügt über eine neue Treiberschaltung und garantiert so einen reaktionsstarken Autofokus mit signifikant schnellerer Motivverfolgung.

Alle Funktionen griffbereit

Damit ambitionierte Fotoenthusiasten mit einem Griff alle wichtigen Objektiveinstellungen beherrschen, sind die vier Fokushaltetasten optimal am Objektiv positioniert. Ein Zweiwege-DMF-Modusschalter (Direct Manual Focus) erlaubt den unkomplizierten Eingriff beim Scharfstellen. Der Fokusbereichsbegrenzer verkürzt die  Autofokuszeit nochmals.

Das SAL-500F40G von Sony ist ab Mitte März für 12.999 Euro (UVP) verfügbar.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.