Mittwoch, 3. Juni 2020
Neues Userinterface, mehr Kanäle, neue App

A1 TV neu – Mehr als nur ein Facelift

Telekom Multimedia | Dominik Schebach | 03.10.2012 | Bilder | |  
Alfred Sperl, A1 Vorstand Marketing, Vertrieb und Service, sieht den Relaunch von A1 TV als den wichtigsten Produktlaunch des Netzbetreibers in diesem Jahr. Alfred Sperl, A1 Vorstand Marketing, Vertrieb und Service, sieht den Relaunch von A1 TV als den wichtigsten Produktlaunch des Netzbetreibers in diesem Jahr.

Seit 2003 bietet A1Internet-TV an. Jetzt hat der Netzbetreiber A1 TV einer tiefgreifenden Verjüngungskur unterzogen. Neben mehr Auswahl, mehr Unterhaltung und mehr HD-Content steht vor allen das neue User-Interface im Mittelpunkt. Die neue TV-Plattform zusammen mit den dazugehörigen Set-Top-Boxen soll ab 16. Oktober verfügbar sein. Bestehende Set-Top-Boxen sollen ein Update auf den neuen Standard erhalten.

„Das ist der wichtigste Produktlaunch für uns in diesem Jahr“, erklärte Alexander Sperl, A1 Vorstand Marketing, Vertrieb und Service heute bei der Vorstellung der neuen Plattform. „Die TV-Nutzung bleibt trotz Internet hoch. Allerdings wird immer mehr Interaktivität gefordert. Auf diesen Trend setzen wir.“ Derzeit verfügen rund 200.000 Haushalte über A1 TV und Sperl erwartet sich bis Jahresende nochmals einen deutlichen Schub dank des neuen Angebots.

Im Zentrum des Updates stand die höhere Benutzerfreundlichkeit. Dazu befragte A1 in den vergangenen zwölf Monaten rund 7.000 Benutzer, und führte 250 Tiefeninterviews. Die Erkenntnisse flossen in die Produktentwicklung. Herausgekommen ist eine Benutzeroberfläche, die sich über eine Menüleiste einfacher und intuitiver zu bedienen lässt. Die Interaktivität ist zwar gegeben, trotzdem steht das Fernseherlebnis in typischer Lean-back-Manier im Vordergrund.

Zusätzlich wurde das Angebot an TV-Kanälen auf 180 erweitert, mit dem HD-Paket stehen zudem 35 Programme in HD-Qualität zur Verfügung. Die Online-Videothek wurde auf 2.000 Filme und Serien erweitert. Eine elektronische Programmzeitschrift bietet eine 10-Tages-Vorschau, samt Infos zu den Filmen, und erlaubt Aufnahmen per Knopfdruck aus dem Programm heraus. Auch schlägt der Guide aufgrund des Seherverhaltens Sendungen vor.

Mit dem neuen A1 Mediabox Recorder mit integrierter 400 GB Festplatte erlaubt A1 TV auch Time Shift sowie die Aufnahme von Filmen im Hintergrund. Wegen der Rechtesituation ist es allerdings nicht möglich, digitalen Content aus dem Mediabox Recorder zB auf eine externe Festplatte zu exportieren. Neu gestaltet wurde auch die A1 TV App, womit der Benutzer von seinem Android-Smartphone oder iPhone auf den Program Guide zugreifen und mit einem Klick auf einen Film oder Serie die Aufnahme programmieren kann. Die neue Version ist jetzt allerdings noch in der Beta-Testphase.

Das neue A1 TV startet mit 16. Oktober. Neukunden erhalten das Service sechs Monate gratis. Danach kostet das Basispaket 6,90 Euro/Monat. Dazu kommen monatlich 2,90 für die Standard-Set Top Box, die A1 Mediabox, bzw 9,90 Euro für die A1 Mediabox Recorder mit integriertem Festplattenrekorder. Das HD-Paket kostet nochmals 6,90 Euro zusätzlich. Voraussetzung ist immer ein Breitband-Zugang.

Bilder
Kern ist das neue User Interface, das nun als Menüleiste am unteren Bildschirmrand dargestellt wird.
Kern ist das neue User Interface, das nun als Menüleiste am unteren Bildschirmrand dargestellt wird.
Im elektronischen Programm Guide können auch sofort Aufnahmen von Sendungen programmiert werden.
Im elektronischen Programm Guide können auch sofort Aufnahmen von Sendungen programmiert werden.
Der A1 Mediabox Receiver bietet eine 400 GB Festplatte, 2 zusätzliche Sat-Anschlüsse und Platz für 2 Sat-Module, USB- und SD-Seckplätze sowie einen stärkeren Prozessor. Das User Interface ist in HD.
Der A1 Mediabox Receiver bietet eine 400 GB Festplatte, 2 zusätzliche Sat-Anschlüsse und Platz für 2 Sat-Module, USB- und SD-Seckplätze sowie einen stärkeren Prozessor. Das User Interface ist in HD.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.