Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Donnerstag, 13. Juni 2024
Elektriker räumt zweimal ab

Team Austria feiert seine Sieger bei EuroSkills 2012

E-Technik | Die Redaktion | 09.10.2012 | Downloads | |  Archiv

Bei den von 4. bis 6. Oktober 2012 im belgischen Spa-Francorchamps ausgetragenen Berufs-Europameisterschaften EuroSkills 2012 konnte das rot-weiß-rote Team 14 Medaillen in Gold, sechs in Silber und zwei in Bronze sowie zwei "Medaillon of Excellence" erringen. Zweimal Silber konnte dabei Czernohorszky-Mitarbeiter Dominik Rechberger einheimsen.

Das österreichische Team nahm heuer mit 37 Fachkräften bereits zum dritten Mal an den europäischen Berufsmeisterschaften teil, die in 28 Einzel- bzw. Teamberufen gegen rund 450 europäische TeilnehmerInnen aus 27 Ländern antraten.

Renate Römer, Vizepräsidentin der WKÖ, lobte den hundertprozentigen Einsatz der jungen Damen und Herren, die „nicht nur während der monatelangen Vorbereitungszeit in den eigenen Betrieben ihr Bestes gaben, sondern auch auf europäischem Parkett ihr Können unter Beweis stellten und mit Ehrgeiz, Teamfähigkeit und Fairness exzellente Ergebnisse erreichten. Neben der persönlichen Auszeichnung und der Weichenstellung für die eigene Zukunft stehen die Medaillen und die Teilnahme jedes einzelnen auch für die Qualität des Wirtschaftsstandorts Österreich und zeigen die vielfältigen Karrieremöglichkeiten auf.“

In Vertretung von Wirtschafts- und Jugendminister Reinhold Mitterlehner zeigte sich BMWFJ-Sektionschef Matthias Tschirf stolz über das österreichische Team und sieht im Engagement aller TeilnehmerInnen sowie in den großartigen Erfolgen ein wichtiges Signal an junge Menschen: „Derartige Leistungen haben Vorbildwirkung, motivieren und verdeutlichen, welches Potenzial in den Jugendlichen steckt, das bei richtiger Berufswahl und entsprechender Förderung zur vollen Entfaltung kommt.“

Unterrichtsministerin Claudia Schmied freute sich mit den Siegern und sprach dem gesamten Team ihre vollste Anerkennung aus: „Unser Team ist Aushängeschild unseres Bildungssystems und hat seinen Beitrag dazu geleistet, Österreich auf höchstem Niveau zu vertreten. Dass Österreichs berufsbildendes Schulwesen weltweit und in Europa in allen Vergleichsstudien auf Platz 1 liegt und rund um den Globus als Best Practice Modell gesehen wird, ist eine der Grundlagen dieser Erfolgsserie. Denn Spitzenleistungen sind nur möglich, wenn sie auf einer breiten Basis aufbauen. Ich gratuliere unseren erfolgreichen TeilnehmerInnen herzlich zu ihren ausgezeichneten Resultaten. Sie zeigen einmal mehr, dass Bildung und Ausbildung der Jugend die unverzichtbare Voraussetzung des gegenwärtigen und zukünftigen Wohlstands unseres Landes sind.“

Die gesamten Ergebnisse der EuroSkills 2012 finden Sie hier!

Downloads
Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden